Titus 2, 8

Der Brief des Paulus an die Titus (Titusbrief)

Kapitel: 2, Vers: 8

Titus 2, 7
Titus 2, 9

Luther 1984:mit heilsamem und untadeligem Wort, damit der Widersacher beschämt werde und nichts Böses habe, das er uns nachsagen kann.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):gesunde, unanfechtbare Rede, damit jeder Gegner sich beschämt fühlt, weil er uns nichts Schlechtes nachsagen kann.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:gesunde, unanfechtbare Rede, damit der von der Gegenpartei beschämt wird, weil er nichts Schlechtes über uns zu sagen hat-a-. -a) Nehemia 5, 9; 1. Petrus 2, 15; 3, 16.
Schlachter 1952:gesunde, untadelige Rede, damit der Widersacher beschämt werde, weil er nichts Schlechtes von uns zu sagen weiß.
Zürcher 1931:gesunde, untadelige Rede (beweisend), damit der Widersacher beschämt wird, weil er nichts Schlechtes von uns sagen kann. -1. Petrus 2, 12.15; 3, 16.
Luther 1912:mit heilsamem und untadeligem Wort, auf daß der Widersacher sich schäme und nichts habe, daß er von uns möge Böses sagen. - 1. Petrus 2, 15.
Luther 1545 (Original):mit heilsamem vnd vntaddelichem wort, Auff das der Widerwertige sich scheme, vnd nichts habe, das er von vns müge böses sagen.
Luther 1545 (hochdeutsch):mit heilsamem und untadeligem Wort, auf daß der Widerwärtige sich schäme und nichts habe, daß er von uns möge Böses sagen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:deine Worte sollen mit der gesunden Lehre übereinstimmen und unanfechtbar sein. Dann werden unsere Gegner beschämt dastehen, weil sie uns nichts Schlechtes nachsagen können.
Albrecht 1912/1988:jedes deiner Worte sei gesund und einwandfrei: dann werden die Widersacher beschämt und können uns nichts Schlechtes nachsagen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):mit heilsamem und untadeligem Wort, auf daß der Widersacher sich schäme und nichts habe, daß er von uns möge Böses sagen. -1. Petrus 2, 15.
Meister:mit gesundem, unanfechtbarem Wort-a-, damit der von (den) Widersachern-b- beschämt-c- werde und nichts Schlimmes gegen uns zu sagen hat! -a) 1. Timotheus 6, 3. b) Nehemia 5, 9; 1. Timotheus 5, 14; 1. Petrus 2, 12.15; 3, 16. c) 2. Thessalonicher 3, 14.
Menge 1949 (Hexapla 1997):gesunde, unanfechtbare Rede, damit jeder Gegner sich beschämt fühlt, weil er uns nichts Schlechtes nachsagen kann.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:gesunde, nicht zu verurteilende Rede, auf daß der von der Gegenpartei sich schäme, indem er nichts Schlechtes über uns-1- zu sagen hat. -1) TR liest «euch» statt «uns».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:gesunde, unanfechtbare Rede, damit der von der Gegenpartei -kap-beschämt wird, weil er nichts Schlechtes über uns zu -ifp-sagen hat-a-! -a) Nehemia 5, 9; 1. Petrus 2, 15; 3, 16.
Schlachter 1998:gesunde, untadelige Rede-1-, damit der Gegner beschämt wird, weil er nichts Schlechtes über euch sagen kann. -1) o: Wort.++
Interlinear 1979:Rede gesunde, unanfechtbare, damit der von entgegengesetzten beschämt wird, nichts habend zu sagen über uns Schlechtes!
NeÜ 2016:in gesunden, unanfechtbaren Worten, damit jeder Gegner sich beschämt fühlt und uns nichts Schlechtes nachsagen kann.
Jantzen/Jettel 2016:a)gesunde, nicht zu verurteilende Rede, damit der Gegner beschämt werde, da er b)nichts Schlechtes über euch zu sagen hätte.
a) 1. Timotheus 1, 10*
b) 1. Petrus 2, 12; 3, 16; Nehemia 5, 9
English Standard Version 2001:and sound speech that cannot be condemned, so that an opponent may be put to shame, having nothing evil to say about us.
King James Version 1611:Sound speech, that cannot be condemned; that he that is of the contrary part may be ashamed, having no evil thing to say of you.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.