1. Johannes 3, 7

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 3, Vers: 7

1. Johannes 3, 6
1. Johannes 3, 8

Luther 1984:Kinder, laßt euch von niemandem verführen! -a-Wer recht tut, der ist gerecht, wie auch jener gerecht ist. -a) 1. Johannes 2, 29.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Kindlein, laßt euch von niemand irreführen! (Nur) wer die Gerechtigkeit tut-1-, ist gerecht, so wie er gerecht ist; -1) = übt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Kinder, niemand verführe euch-a-! Wer die Gerechtigkeit tut, ist gerecht, wie er gerecht ist-b-. -a) Epheser 5, 6. b) 1. Johannes 2, 29.
Schlachter 1952:Kindlein, niemand verführe euch! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist.
Zürcher 1931:Kinder, niemand soll euch irreführen! Wer die Gerechtigkeit tut, ist gerecht, wie jener gerecht ist. -1. Johannes 2, 29.
Luther 1912:Kindlein, lasset euch niemand verführen! Wer recht tut, der ist gerecht, gleichwie er gerecht ist. - 1.. Johannes 2, 29.
Luther 1545 (Original):Kindlin, Lasset euch niemand verfüren. Wer recht thut, der ist gerecht, gleich wie er Gerecht ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Kindlein, lasset euch niemand verführen! Wer recht tut, der ist gerecht, gleichwie er gerecht ist.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Liebe Kinder, lasst euch von niemand irreführen! Nur wer das Rechte tut, ist gerecht gerecht wie Jesus, 'der in allem Gottes Willen erfüllt hat'.
Albrecht 1912/1988:Liebe Kinder, laßt euch von niemand irreführen! Wer Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, wie Er gerecht ist.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Kindlein, lasset euch niemand verführen! Wer recht tut, der ist gerecht, gleichwie er gerecht ist. -1. Johannes 2, 29.
Meister:KINDLEIN, daß euch doch niemand verführe-a-! Wer die Gerechtigkeit-b- tut, der ist gerecht, wie Er gerecht ist! -a) 1. Johannes 2, 26. b) Hesekiel 18, 5-9; Römer 2, 13; 1. Johannes 2, 29.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Kindlein, laßt euch von niemand irreführen! (Nur) wer die Gerechtigkeit tut-1-, ist gerecht, so wie er gerecht ist; -1) = übt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Kinder, daß niemand euch verführe! Wer die Gerechtigkeit tut, ist gerecht, gleichwie er gerecht ist.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Kinder, niemand -imp-verführe euch-a-! Wer die Gerechtigkeit -ptp-tut, ist gerecht, wie er gerecht ist-b-. -a) Epheser 5, 6. b) 1. Johannes 2, 29.
Schlachter 1998:Kinder, laßt euch von niemand verführen! Wer die Gerechtigkeit übt, der ist gerecht, gleichwie Er gerecht ist.
Interlinear 1979:Kinder, niemand verführe euch! Der Tuende die Gerechtigkeit gerecht ist, wie er gerecht ist;
NeÜ 2021:Meine Kinder, lasst euch doch von niemand verführen! Nur wer in ‹Gottes› Gerechtigkeit lebt, ist so wie Christus gerecht.
Jantzen/Jettel 2016:Kindlein, a)niemand leite euch in die Irre. Wer die Gerechtigkeit tut, ist gerecht, so b)wie ER 1) gerecht ist.
a) 1. Johannes 2, 26; 2, 29*; Römer 2, 13; Matthäus 5, 20
b) 1. Johannes 2, 1*; 2, 6; 3, 3; 4, 17
1) eigtl.: jener
English Standard Version 2001:Little children, let no one deceive you. Whoever practices righteousness is righteous, as he is righteous.
King James Version 1611:Little children, let no man deceive you: he that doeth righteousness is righteous, even as he is righteous.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 7: lasst euch von niemand verführen! Das Wort »verführen« bedeutet »in die Irre geführt werden«. Da die falschen Lehrer versuchten, die Grundlagen des Glaubens zu verdrehen, bestand die Möglichkeit, dass einige Christen ihre Ansichten übernehmen würden. Um dieser Verführung vorzubeugen, betonte Johannes wiederholt die Grundlagen des Christentums, wie z.B. die Notwendigkeit des Gehorsams, der Liebe und einer richtigen Sicht über Christus (s. Einleitung: Historische und lehrmäßige Themen). die Gerechtigkeit übt. Der beständig gerechte Lebensstil des wahren Gläubigen steht in scharfem Kontrast zu diesen falschen Lehrern, die die Sünde taten (vgl. V. 4, 6). Da Christus am Kreuz starb, um Sünder zu verändern, haben die wirklich wiedergeborenen Menschen das gewohnheitsmäßige Sündigen durch die Gewohnheit eines gerechten Lebens ersetzt (Römer 6, 13, 14). gleichwie Er gerecht ist. Wahrhaft wiedergeborene Menschen spiegeln das göttliche Wesen des Sohnes wider. Sie handeln wie er und zeigen dadurch die Kraft seines Lebens in ihnen (Galater 2, 20). 3, 7 verwendete. Die Zeitform des gr. Verbs deutet an, dass dauerhafter Glaube die Folge der neuen Geburt ist und daher ihr Beweis. Die Söhne Gottes beweisen die Realität ihrer Wiedergeburt durch den beständigen Glauben an den Sohn Gottes, den Erlöser. Die neue Geburt bringt uns in eine dauerhafte Beziehung zu Gott und Christus. wer den liebt, der ihn geboren hat, der liebt auch den, der aus Ihm geboren ist. Liebe ist das zweite Kennzeichen des Überwinders. Der Überwinder glaubt nicht nur an Gott, sondern liebt sowohl ihn als auch seine Mitgläubigen. Ein weiteres Mal finden wir hier die moralische Prüfung.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Johannes 3, 7
Sermon-Online