5. Mose 1, 4

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 1, Vers: 4

5. Mose 1, 3
5. Mose 1, 5

Luther 1984:nachdem er Sihon geschlagen hatte, den König der Amoriter, der zu Heschbon herrschte, dazu bei Edreï den Og, den König von Baschan, der zu Aschtarot herrschte.-a- -a) 4. Mose 21, 21-35.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):nachdem er den Amoriterkönig Sihon, der in Hesbon wohnte-1-, und Og, den König von Basan, der in Astharoth wohnte, bei Edrei geschlagen hatte. -1) = residierte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:nachdem er Sihon, den König der Amoriter, der in Heschbon wohnte-1-, geschlagen hatte und Og, den König von Basan, der in Aschtarot (und) in Edrei wohnte-1a-. -1) o: thronte; d.h. herrschte. a) 5. Mose 3, 1; 4. Mose 21, 24.26.33; Josua 12, 2.4.
Schlachter 1952:nachdem er Sihon, den König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte, geschlagen hatte, dazu Og, den König zu Basan, der zu Astarot und zu Edrei wohnte.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):nachdem er Sihon, den König der Amoriter, der in Hesbon wohnte, geschlagen hatte, dazu Og, den König von Baschan, der in Astarot und in Edrei wohnte.
Zürcher 1931:nachdem er Sihon, den König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte, und den König Og von Basan, der zu Astharoth wohnte, bei Edrei geschlagen hatte. -4. Mose 21, 24.
Luther 1912:nachdem er Sihon, den König der Amoriter, geschlagen hatte, der zu Hesbon wohnte, dazu Og, den König von Basan, der zu Astharoth und zu Edrei wohnte. - 4. Mose 21, 21-35.
Buber-Rosenzweig 1929:nachdem er geschlagen hatte Ssichon König des Amoriters, der in Cheschbon saß, und Og König des Baschan, der in Aschtarot saß, - bei Edred.
Tur-Sinai 1954:nachdem er Sihon, den König der Emoriter, der in Heschbon wohnte, und Og, den König des Baschan, der in Aschtarot bei Edrëi wohnte, geschlagen hatte.
Luther 1545 (Original):Nach dem er Sihon den könig der Amoriter geschlagen hatte, der zu Hesbon wonete, Dazu Og den könig zu Basan, der zu Astharoth zu Edrei wonete,
Luther 1545 (hochdeutsch):nachdem er Sihon, den König der Amoriter, geschlagen hatte, der zu Hesbon wohnete, dazu Og, den König zu Basan, der zu Astharoth und zu Edrei wohnete.
NeÜ 2021:Inzwischen hatte Mose den Amoriterkönig Sihon besiegt, der in Heschbon ("Heschbon" lag 25 km östlich der Jordanmündung ins Tote Meer.)wohnte, und Og, den König von Baschan, ("Baschan" war das Gebiet östlich und nördlich vom See Gennesaret.)der in Aschtarot und Edreï lebte.
Jantzen/Jettel 2022:nachdem er Sihon geschlagen hatte, den König der Amoriter, der in Heschbon wohnte, und Og, den König von Baschan, der in Aschtarot wohnte, bei Edreï.
-Parallelstelle(n): 5. Mose 2, 30-32; 5. Mose 29, 7; 4. Mose 21, 23.33; Richter 11, 20.21
English Standard Version 2001:after he had defeated Sihon the king of the Amorites, who lived in Heshbon, and Og the king of Bashan, who lived in Ashtaroth and in Edrei.
King James Version 1611:After he had slain Sihon the king of the Amorites, which dwelt in Heshbon, and Og the king of Bashan, which dwelt at Astaroth in Edrei:
Westminster Leningrad Codex:אַחֲרֵי הַכֹּתוֹ אֵת סִיחֹן מֶלֶךְ הָֽאֱמֹרִי אֲשֶׁר יוֹשֵׁב בְּחֶשְׁבּוֹן וְאֵת עוֹג מֶלֶךְ הַבָּשָׁן אֲשֶׁר יוֹשֵׁב בְּעַשְׁתָּרֹת בְּאֶדְרֶֽעִי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 1: Diese Einleitung liefert den Rahmen für das 5. Buch Mose und seine Absichten. 1, 1 die Worte, die Mose redete. Beinahe das ganze 5. Buch Mose besteht aus Ansprachen, die Mose am Ende seines Lebens hielt. Laut V. 3 handelte Mose in der Autorität Gottes, da seine inspirierten Worte in Übereinstimmung mit den von Gott gegebenen Geboten standen. zu ganz Israel. Dieser Ausdruck wird in diesem Buch 5-mal verwendet und hebt Israels Einheit hervor, sowie die allgemeine Anwendung dieser Worte. in der Arava gegenüber von Suph. Mit Ausnahme des Jordan und der Arava (s. Anm.) ist die genaue Lage der in 1, 1 beschriebenen Orte nicht mit Sicherheit bekannt, obgleich sie möglicherweise auf Israels Weg nach Norden vom Golf von Akaba lagen (vgl. 4. Mose 33). Mit der erwähnten Ebene ist der große Grabenbruch gemeint, der sich vom See von Galiläa im Norden bis zum Golf von Akaba im Süden erstreckt. Israel hatte in diesem Tal sein Lager östlich des Jordan aufgeschlagen.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 5. Mose 1, 4
Sermon-Online