Josua 12, 2

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 12, Vers: 2

Josua 12, 1
Josua 12, 3

Luther 1984:Sihon, der König der Amoriter, der in Heschbon wohnte und herrschte von Aroër an, das am Ufer des Arnonflusses liegt, und von der Mitte des Tals an und über das halbe Gilead bis an den Jabbokfluß, die Grenze der Ammoniter,-a- -a) 4. Mose 21, 24.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sihon, der König der Amoriter, der in Hesbon seinen Sitz hatte; er herrschte von Aroer an, das am Ufer des Flusses Arnon liegt, und zwar von der Mitte des Flußtals an und über die Hälfte von Gilead bis zum Fluß Jabbok, der Grenze der Ammoniter,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sihon, der König der Amoriter, der in Heschbon wohnte-a-, er herrschte (über das Gebiet) von Aroer an, das am Ufer des Flusses Arnon (liegt), und zwar von der Mitte des Flußtales an, und über das halbe Gilead bis an den Fluß Jabbok, die Grenze der Söhne Ammon, -a) 5. Mose 1, 4.
Schlachter 1952:Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte und herrschte von Aroer an, das am Ufer des Baches Arnon liegt, und über die Mitte des Tales und über das halbe Gilead und bis an den Bach Jabbok, der die Grenze der Kinder Ammon ist,
Zürcher 1931:Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte und herrschte von Aroer an, das am Ufer des Baches Arnon liegt, und über die Mitte des Tales und über halb Gilead bis an den Bach Jabbok, der die Grenze der Ammoniter ist, -4. Mose 21, 24.
Luther 1912:a) Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon wohnte und herrschte von Aroer an, das am Ufer liegt des Bachs Arnon, und von der Mitte des Tals an und über das halbe Gilead bis an den Bach Jabbok, der die Grenze ist der Kinder Ammon, - a) 4. Mose 21, 24.
Buber-Rosenzweig 1929:Ssichon der Amoriterkönig, der in Cheschbon saß, waltend von Aroer, das am Ufer des Bachs Arnon liegt, und der Mitte des Bachtals an, über das halbe Gilad bis zum Jabbokbach, der Markgrenze der Söhne Ammons,
Tur-Sinai 1954:Sihon, der König der Emoriter, der in Heschbon wohnte, der Herrscher war von Aroër, das am Ufer des Flusses Arnon liegt, dem Flußtal und dem halben Gil'ad bis zum Jabbok, dem Fluß, der Grenze der Söhne Ammons,
Luther 1545 (Original):Sihon der könig der Amoriter, der zu Hesbon wonet, vnd herrschet von Aroer an die am vfer ligt des wassers bey Arnon, vnd mitten im wasser vnd vber das halbe Gilead, bis an das wasser Jabok, der die grentze ist der kinder Ammon,
Luther 1545 (hochdeutsch):Sihon, der König der Amoriter, der zu Hesbon wohnete und herrschete von Aroer an, die am Ufer liegt des Wassers bei Arnon, und mitten im Wasser, und über das halbe Gilead bis an das Wasser Jabbok, der die Grenze ist der Kinder Ammon,
NeÜ 2021:Tag für Tag redete sie auf ihn ein und quälte ihn so sehr, dass ihm das ganze Leben verleidet war.
Jantzen/Jettel 2016:Sihon, der König der Amoriter, der in Heschbon wohnte; er herrschte von Aroer an, das am Ufer des Baches Arnon [liegt], und zwar von der Mitte des Bachtals an, und über das halbe Gilead bis an den Bach Jabbok, die Grenze der Söhne Ammons, a)
a) 5. Mose 3, 16; Nehemia 9, 22; Psalm 135, 10-12; 136, 17-21; Jabbokfluß 1. Mose 32, 22 .23; Richter 11, 13 .22
English Standard Version 2001:Sihon king of the Amorites who lived at Heshbon and ruled from Aroer, which is on the edge of the Valley of the Arnon, and from the middle of the valley as far as the river Jabbok, the boundary of the Ammonites, that is, half of Gilead,
King James Version 1611:Sihon king of the Amorites, who dwelt in Heshbon, [and] ruled from Aroer, which [is] upon the bank of the river Arnon, and from the middle of the river, and from half Gilead, even unto the river Jabbok, [which is] the border of the children of Ammon;




Predigten über Josua 12, 2
Sermon-Online