5. Mose 23, 15

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 23, Vers: 15

5. Mose 23, 14
5. Mose 23, 16

Luther 1984:Denn der HERR, dein Gott, -a-zieht mit dir inmitten deines Lagers, um dich zu erretten und deine Feinde vor dir dahinzugeben. Darum soll dein Lager heilig sein, daß nichts Schändliches unter dir gesehen werde und er sich von dir wende. -a) 3. Mose 26, 12.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn der HErr, dein Gott, zieht inmitten deines Lagers einher, um dich zu erretten und deine Feinde dir preiszugeben; darum soll dein Lager heilig sein, damit er nichts Häßliches bei dir wahrnimmt und sich nicht von dir abwendet.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn der HERR, dein Gott, lebt-1- mitten in deinem Lager-a-, um dich zu erretten-b- und deine Feinde vor dir dahinzugeben. Und dein Lager soll heilig sein, daß er nichts Anstößiges-2- unter dir sieht und sich von dir abwendet-c-. -1) w: geht hin und her. 2) w: die Blöße einer Sache. a) 3. Mose 26, 12; Jesaja 12, 6. b) Psalm 78, 65; Zephanja 3, 17. c) 4. Mose 5, 3; Habakuk 1, 13.
Schlachter 1952:Denn der HERR, dein Gott, wandelt mitten in deinem Lager, daß er dich errette und deine Feinde vor dir dahingebe. Darum soll dein Lager heilig sein, daß er nichts Schändliches an dir sehe und sich nicht von dir abwende.
Zürcher 1931:Denn der Herr, dein Gott, wandelt mitten durch dein Lager, dass er dich errette und deine Feinde dir preisgebe. Darum soll dein Lager heilig sein, dass er nicht etwas Hässliches bei dir sehe und sich von dir wende.
Luther 1912:Denn der Herr, dein Gott, a) wandelt unter deinem Lager, daß er dich errette und gebe deine Feinde vor dir dahin. Darum soll dein Lager heilig sein, daß nichts Schändliches unter dir gesehen werde und er sich von dir wende. - a) 3. Mose 26, 12.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn ER dein Gott schreitet im Innern deines Lagers einher, dich zu retten und deine Feinde vor dich hinzugeben, so sei denn dein Lager heilig, daß er nicht irgend Blöße an dir sehe und dir den Rücken kehre.
Tur-Sinai 1954:Denn der Ewige, dein Gott, wandelt inmitten deines Lagers, dich zu retten und deine Feinde dir preiszugeben; darum soll dein Lager heilig sein, daß er keine Blöße an dir sehe und sich von dir abkehre.
Luther 1545 (Original):Denn der HERR dein Gott wandelt vnter deinem Lager, das er dich errette, vnd gebe deine Feinde fur dir, Darumb sol dein Lager heilig sein, das kein schand vnter dir gesehen werde, vnd er sich von dir wende.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn der HERR, dein Gott, wandelt unter deinem Lager, daß er dich errette, und gebe deine Feinde vor dir. Darum soll dein Lager heilig sein, daß keine Schande unter dir gesehen werde, und er sich von dir wende.
NeÜ 2021:(15) Denn Jahwe, dein Gott, hält sich mitten in deinem Lager auf, um dich zu retten und dir deine Feinde auszuliefern. Darum muss dein Lager heilig sein, damit er bei dir nichts Anstößiges sieht und sich von dir abwendet.
Jantzen/Jettel 2016:denn JAHWEH, dein Gott, wandelt inmitten deines Lagers, um dich zu retten und deine Feinde vor dir hinzugeben. Und dein Lager soll heilig sein, dass er nichts Anstößiges unter dir sehe und sich von dir abwende. a)
a) wandelt 5. Mose 20, 4; 3. Mose 26, 12; Jesaja 12, 6; Zephanja 3, 5 .17; Schändli . Habakuk 1, 13; 2. Korinther 6, 16 .17
English Standard Version 2001:Because the LORD your God walks in the midst of your camp, to deliver you and to give up your enemies before you, therefore your camp must be holy, so that he may not see anything indecent among you and turn away from you.
King James Version 1611:For the LORD thy God walketh in the midst of thy camp, to deliver thee, and to give up thine enemies before thee; therefore shall thy camp be holy: that he see no unclean thing in thee, and turn away from thee.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:23, 10: Da das Lager der israelitischen Soldaten ein Ort der Gegenwart Gottes war (V. 15), musste es rein gehalten werden. In Bezug auf nächtlichen Samenerguss (V. 11.12) und Notdurft (V. 13.14) wurden Anweisungen gegeben. Solche Anweisungen über äußerliche Sauberkeit illustrierten, was Gott im Herzen wollte.




Predigten über 5. Mose 23, 15
Sermon-Online