1. Könige 11, 7

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 11, Vers: 7

1. Könige 11, 6
1. Könige 11, 8

Luther 1984:Damals baute Salomo eine Höhe dem -a-Kemosch, dem greulichen Götzen der Moabiter, auf dem Berge, der vor Jerusalem liegt, und dem Moloch, dem greulichen Götzen der Ammoniter. -a) 4. Mose 21, 29; 2. Könige 23, 13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Damals-1- baute Salomo für Kamos, den Götzen der Moabiter, ein Höhenheiligtum auf dem Berge östlich von Jerusalem, und ebenso für Moloch, den Götzen der Ammoniter; -1) d.h. im Alter.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Damals baute Salomo eine Höhe für Kemosch-a-, das Scheusal der Moabiter, auf dem Berg, der Jerusalem gegenüber(liegt), und für Moloch-b-, das Scheusal der Söhne Ammon. -a) Richter 11, 24; 2. Könige 23, 13. b) 3. Mose 20, 2; Jeremia 32, 35.
Schlachter 1952:Auch baute Salomo eine Höhe dem Kamos, dem Greuel der Moabiter, auf dem Berge, der vor Jerusalem liegt, und dem Moloch, dem Greuel der Kinder Ammon.
Zürcher 1931:Damals baute Salomo eine Opferhöhe für den Kamos, den Greuel der Moabiter, auf dem Berge, der östlich von Jerusalem liegt, und für den Moloch, den Greuel der Ammoniter. -3. Mose 18, 21; 4. Mose 21, 29; 2. Könige 23, 10.13.
Luther 1912:Da baute Salomo eine Höhe a) Kamos, dem Greuel der Moabiter, auf dem Berge, der vor Jerusalem liegt, und Moloch, dem Greuel der Ammoniter. - a) 4. Mose 21, 29; 2. Könige 23, 13.
Buber-Rosenzweig 1929:Damals hat Schlomo eine Koppe für Kmosch, das Scheusal Moabs, auf dem Berg, der Jerusalem zugewandt ist, und für den Molech, das Scheusal der Söhne Ammons, ausgebaut,
Tur-Sinai 1954:Damals baute Schelomo eine Kultkammer dem Kemosch, dem Scheusal Moabs, auf dem Berg, der vor Jeruschalaim liegt, und dem Moloch, dem Scheusal der Söhne Ammons,
Luther 1545 (Original):Da bawete Salomo ein Höhe Chamos dem Grewel der Moabiter, auff dem Berge der fur Jerusalem ligt, vnd Molech dem Grewel der Ammoniter.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da bauete Salomo eine Höhe Kamos, dem Greuel der Moabiter, auf dem Berge, der vor Jerusalem liegt, und Molech, dem Greuel der Ammoniter.
NeÜ 2021:Damals baute er auf einem Hügel östlich von Jerusalem ein Höhenheiligtum für Kemosch, das Scheusal der Moabiter, und für Moloch, das Scheusal der Ammoniter.
Jantzen/Jettel 2016:Damals baute Salomo eine Höhe für Kemosch, den Gräuel der Moabiter, auf dem Berg, der vor Jerusalem [liegt], und für Molech, den Gräuel der Söhne Ammons. a)
a) Höhe 4. Mose 33, 52; Kemosch 4. Mose 21, 29; Moloch 3. Mose 20, 2; Jeremia 32, 35
English Standard Version 2001:Then Solomon built a high place for Chemosh the abomination of Moab, and for Molech the abomination of the Ammonites, on the mountain east of Jerusalem.
King James Version 1611:Then did Solomon build an high place for Chemosh, the abomination of Moab, in the hill that [is] before Jerusalem, and for Molech, the abomination of the children of Ammon.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:11, 7: Kemosch. Der Gott der Moabiter, dem für gewöhnlich Kinder als Brandopfer dargebracht wurden (2. Könige 3, 27). Berg … östlich von Jerusalem. Wahrscheinlich der Ölberg. Es ist die Gegend, die in Jeremia 7, 30-34 Tophet genannt wurde und in 2. Könige 23, 13 Berg des Verderbens. 11, 9.10 ihm zweimal erschienen. Zum ersten Mal in Gibeon (3, 5) und als nächstes in Jerusalem (9, 2). Zu beiden Gelegenheiten hatte Gott Salomo gewarnt, sodass er nun keine Entschuldigung hatte.




Predigten über 1. Könige 11, 7
Sermon-Online