1. Chronik 5, 2

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 5, Vers: 2

1. Chronik 5, 1
1. Chronik 5, 3

Luther 1984:denn -a-Juda war mächtig unter seinen Brüdern, und einem aus seinem Stamm wurde das Fürstentum gegeben, -b-Josef aber erhielt das Erstgeburtsrecht - -a) 1. Mose 49, 8.10; 5. Mose 33, 7. b) 1. Mose 49, 22; 5. Mose 33, 13-17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn Juda hatte zwar die Obmacht-1- unter seinen Brüdern, so daß einer aus ihm zum Fürsten gewählt wurde, aber das Erstgeburtsrecht wurde Joseph zuteil -, -1) o: Vorrang.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:denn Juda hatte die Oberhand unter seinen Brüdern, und aus ihm (kommt) der Fürst-a-; aber das Erstgeburtsrecht wurde Joseph (zuteil)-b- -, -a) 1. Chronik 28, 4; 1. Mose 49, 8.10; Offenbarung 5, 5. b) 5. Mose 21, 17; 33, 17.
Schlachter 1952:Denn Juda war mächtig unter seinen Brüdern, so daß von ihm der Fürst kommen sollte; aber das Erstgeburtsrecht fiel Joseph zu.
Schlachter 2000 (05.2003):denn Juda war mächtig unter seinen Brüdern, sodass von ihm der Fürst kommen sollte; aber das Erstgeburtsrecht fiel Joseph zu),
Zürcher 1931:denn Juda war unter seinen Brüdern einer der mächtigsten, und Fürst wurde einer von seinem Stamme; aber das Erstgeburtsrecht fiel Joseph zu -
Luther 1912:denn Juda, der mächtig war unter seinen Brüdern, dem ward das Fürstentum vor ihm gegeben, und Joseph die Erstgeburt). - 1. Mose 49, 8.10.22; 5. Mose 33, 7.13-17.
Buber-Rosenzweig 1929:denn Jehuda wuchs über seine Brüder hinaus und zum Herzog ward einer aus ihm, das Erstlingtum aber war Jossefs - ,
Tur-Sinai 1954:Denn Jehuda hatte (zwar) die Obmacht unter seinen Brüdern, und zum Fürsten ward (einer) aus ihm, aber das Erstgeburtsrecht gehört Josef.
Luther 1545 (Original):Denn Juda der mechtig war vnter seinen Brüdern, dem ward das Fürstenthum fur jm gegeben, vnd Joseph die Erstegeburt.
Luther 1545 (hochdeutsch):denn Juda, der mächtig war unter seinen Brüdern, dem ward das Fürstentum vor ihm gegeben und Joseph die Erstgeburt).
NeÜ 2021:Juda war am mächtigsten unter allen Bruderstämmen und aus ihm sollte der Fürst kommen. Das Erstgeburtsrecht aber gehörte Josef.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):denn Juda hatte zwar die Oberhand unter seinen Brüdern, und zum Führer wurde [einer] aus ihm, aber das Erstgeburt[srecht] wurde Josef zuteil.
-Parallelstelle(n): Fürst. 1. Mose 49, 8-10; Psalm 60, 9; Hebräer 7, 14; Offenbarung 5, 5; Erstgeb. 1. Mose 49, 22-26; 5. Mose 33, 17
English Standard Version 2001:though Judah became strong among his brothers and a chief came from him, yet the birthright belonged to Joseph),
King James Version 1611:For Judah prevailed above his brethren, and of him [came] the chief ruler; but the birthright [was] Joseph's:)
Westminster Leningrad Codex:כִּי יְהוּדָה גָּבַר בְּאֶחָיו וּלְנָגִיד מִמֶּנּוּ וְהַבְּכֹרָה לְיוֹסֵֽף



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 2: Juda war mächtig. In Übereinstimmung mit dem Segen Jakobs (1. Mose 49, 10) sollte der König Israels aus dem Stamm Juda hervorgehen. Diese Prophezeiung hatte einen historischen Bezug zum Davidsbund (vgl. 2. Samuel 7; 1. Chronik 17) sowie eine messianische Bedeutung. 5, 6 Tiglat-Pilneser. Der König von Assyrien (ca. 745-727 v.Chr.), der Juda bedrohte und Ahas tributpflichtig machte (vgl. 2. Könige 16, 7-20; 2. Chronik 28, 16-21).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Chronik 5, 2
Sermon-Online