Nehemia 1, 3

Das Buch Nehemia

Kapitel: 1, Vers: 3

Nehemia 1, 2
Nehemia 1, 4

Luther 1984:Und sie sprachen zu mir: Die Entronnenen, die zurückgekehrt sind aus der Gefangenschaft, sind dort im Lande in großem Unglück und in Schmach; -a-die Mauern Jerusalems liegen zerbrochen, und seine Tore sind mit Feuer verbrannt. -a) 2. Chronik 36, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):teilten sie mir mit: «Die Übriggebliebenen, die dort in der Provinz-1- der (Wegführung in die) Gefangenschaft entgangen sind, befinden sich in großem Elend und in schmachvoller Lage; die Mauern Jerusalems sind niedergerissen und die Tore der Stadt mit Feuer verbrannt.» -1) = im Bezirk Juda.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie sagten zu mir: Die Übriggebliebenen, die von den Gefangenen dort in der Provinz-1- übriggeblieben sind-2-, (leben) in großem Unglück und in Schmach-a-. Und die Mauer von Jerusalem ist niedergerissen-b-, und seine Tore sind mit Feuer verbrannt-c-. -1) d.i. der persische Verwaltungsbezirk Juda mit der Hauptstadt Jerusalem. 2) s. Anm. 1 zu V. 2. a) Psalm 79, 4. b) 2. Könige 25, 10. c) Nehemia 2, 3.13.17; 3. Mose 26, 31.33; 2. Chronik 36, 19; Klagelieder 2, 9.
Schlachter 1952:Und sie sprachen zu mir: Die Übriggebliebenen, welche nach der Gefangenschaft übriggeblieben sind, befinden sich dort im Lande in großem Unglück und in Schmach; und die Mauern der Stadt Jerusalem sind zerbrochen und ihre Tore mit Feuer verbrannt.
Zürcher 1931:Sie sprachen zu mir: Die Übriggebliebenen, die nämlich, die nach der Wegführung dort in der Provinz übriggeblieben sind, befinden sich in grosser Not und in Schmach; die Mauer Jerusalems ist voller Breschen, und seine Tore sind verbrannt. -2. Könige 25, 10.12.
Luther 1912:Und sie sprachen zu mir: Die übrigen von der Gefangenschaft sind daselbst im Lande in großem Unglück und Schmach; die a) Mauern Jerusalems sind zerbrochen und seine Tore mit Feuer verbrannt. - a) 2. Chronik 36, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie sprachen zu mir: »Die Überbliebnen, sie die von der Gefangenschaft überblieben, sind dort in dem Gau in großem Übelstand und in Schmach, die Mauer Jerusalems ist in Breschen, und seine Tore sind im Feuer verbrannt.«
Tur-Sinai 1954:Da sagten sie mir: ,Die Übriggebliebenen, die von der Gefangenschaft dort in der Landschaft übriggeblieben sind, sind in großer Not und Schmach, und die Mauer Jeruschalaims ist in Breschen, und seine Tore im Feuer verbrannt.'
Luther 1545 (Original):Vnd sie sprachen zu mir, Die vbrigen von dem Gefengnis sind daselbs im Lande in grossem vnglück vnd schmach, Die mauren Jerusalem sind zubrochen, vnd jre Thor mit fewr verbrand.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da ich aber solche Worte hörete, saß ich und weinete und trug Leid zween Tage; und fastete und betete vor dem Gott vom Himmel
NeÜ 2021:Sie berichteten: Die Juden dort in der Provinz leben in großer Not und Schande. Die Mauer Jerusalems liegt immer noch in Trümmern und die Tore sind verbrannt.
Jantzen/Jettel 2016:Und sie sagten zu mir: Die Übriggebliebenen, die von der Gefangenschaft dort in der Landschaft übrig geblieben sind, sind in großem Unheil und in Schmach. Und die Mauer Jerusalems ist niedergerissen, und seine Tore sind mit Feuer verbrannt. a)
a) Schmach Psalm 79, 4; Klagelieder 5, 1; niederger . Nehemia 2, 17; 2. Chronik 36, 19
English Standard Version 2001:And they said to me, The remnant there in the province who had survived the exile is in great trouble and shame. The wall of Jerusalem is broken down, and its gates are destroyed by fire.
King James Version 1611:And they said unto me, The remnant that are left of the captivity there in the province [are] in great affliction and reproach: the wall of Jerusalem also [is] broken down, and the gates thereof are burned with fire.
John MacArthur Studienbibel:1, 3: Mauern … Tore. Die Feinde hatten durch ihren Widerstand die Juden erfolgreich davon abhalten können, Jerusalem als ausdrücklich jüdische Stadt wiederaufzubauen, die vor Angriffen geschützt ist. Solche Angriffe hätten möglicherweise dazu geführt, dass auch der neu erbaute Tempel wieder zerstört würde (ca. 516 v.Chr.; vgl. Esra 4, 7-23).




Predigten über Nehemia 1, 3
Sermon-Online