Psalm 14, 6

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 14, Vers: 6

Psalm 14, 5
Psalm 14, 7

Luther 1984:Euer Anschlag wider den Armen wird zuschanden werden; / denn der HERR ist seine Zuversicht.-a- -a) Psalm 12, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Beim Anschlag gegen den Elenden werdet zuschanden ihr werden, / denn der HErr ist seine Zuflucht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Pläne des Elenden wollt ihr zuschanden machen, / aber seine Zuflucht ist der HERR. /
Schlachter 1952:Wollt ihr den Rat des Elenden zuschanden machen, / da doch der HERR seine Zuflucht ist? /
Zürcher 1931:Ihr wollt zuschanden machen den Trost des Elenden, / dass der Herr seine Zuflucht ist. /
Luther 1912:Ihr schändet des Armen Rat; aber Gott ist seine Zuversicht. - Psalm 12, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:»Den Ratschlag des Gebeugten wolltet ihr zuschanden machen?!« Ja, ER ist seine Bergung.
Tur-Sinai 1954:Des Armen Plan wollt ihr verschänden / wo doch der Ewge seine Bergung?
Luther 1545 (Original):Jr schendet des Armen rat, Aber Gott ist seine zuuersicht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ihr schändet des Armen Rat; aber Gott ist seine Zuversicht.
NeÜ 2021:Doch die Nachkommen Josefs verwarf er, / lehnte den Stamm Efraïm als Führer ab,
Jantzen/Jettel 2016:Ihr wollt zuschanden machen den Rat des Gebeugten*, wo doch der HERR seine Zuflucht ist. a)
a) Psalm 46, 2; 61, 4; 62, 9; 71, 7; 91, 2 .9; 142, 6
English Standard Version 2001:You would shame the plans of the poor, but the LORD is his refuge.
King James Version 1611:Ye have shamed the counsel of the poor, because the LORD [is] his refuge.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:14, 1: Psalm 14 ist ein Weisheitsgedicht, das fast identisch ist mit Psalm 53 und tiefgründige Betrachtungen über die Verdorbenheit des Menschen enthält. Davids repräsentativer Wunsch nach Errettung (V. 7) ist der Refrain auf seine zwei vorherigen Klagen über die Verdorbenheit. I. Die Klagen über die Verdorbenheit (14, 1-6) A. Die erste Klage: In Form eines Rundgesangs behandelt sie die Allgemeingültigkeit der Verdorbenheit (14, 1-3) B. Die zweite Klage: In Form einer Ballade behandelt sie die Sinnlosigkeit der Verdorbenheit (14, 4-6) II. Der Freudengesang über die Errettung (14, 7) A. Der Wunsch nach Errettung (14, 7a) B. Die Anbetung für die Errettung (14, 7b-c) 14, 1 Der Narr. In der Bibel hat dieser Begriff eher moralische als intellektuelle Bedeutung (Jesaja 32, 6). 14, 1 Aufgrund der Begriffe »alle« und »keiner« in diesen Zeilen sind die Anklagen universal anwendbar. Es überrascht nicht, dass Paulus diese Anklageschrift in Römer 3, 10-12 zitiert. Es besteht auch eine allgemeine schriftgemäße Verbindung zwischen Handeln und Denken.




Predigten über Psalm 14, 6
Sermon-Online