Psalm 72, 18

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 72, Vers: 18

Psalm 72, 17
Psalm 72, 19

Luther 1984:-a-Gelobt sei Gott der HERR, der Gott Israels, / der allein Wunder tut! / -a) V. 18-19: Psalm 41, 14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gepriesen sei Gott der HErr, der Gott Israels, / der Wunder vollbringt, er allein! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gepriesen sei Gott, der HERR, der Gott Israels-a-. / Er tut Wunder, er allein-b-! / -a) Psalm 106, 48; Lukas 1, 68. b) Psalm 77, 15; 98, 1; 136, 4; Hiob 5, 9.
Schlachter 1952:Gepriesen sei der HERR, der Gott Israels, / der allein Wunder tut! /
Zürcher 1931:Gelobt sei der Herr, der Gott Israels, / der allein Wunder tut! / -Psalm 136, 4.
Luther 1912:Gelobet sei Gott der Herr, der Gott Israels, der allein Wunder tut;
Buber-Rosenzweig 1929:Gesegnet ER, Gott, Der Gott Jissraels, der Wunder tut, er allein,
Tur-Sinai 1954:Gelobt sei Gott / der Ewige, Gott Jisraëls / der Wunder wirkt allein! /
Luther 1545 (Original):Gelobet sey Gott der HERR der Gott Jsrael, Der alleine Wunder thut.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gelobet sei Gott der HERR, der Gott Israels, der alleine Wunder tut;
NeÜ 2021:Gelobt sei Jahwe, Gott, Israels Gott! / Er tut Wunder, er allein.
Jantzen/Jettel 2016:Gelobt* sei der HERR, Gott, der Gott Israels, der Wunder* tut, er allein! a)
a) Psalm 41, 14; 89, 53; 106, 48; Lukas 1, 68; Psalm 86, 10; 136, 4; Hiob 5, 9; 9, 10
English Standard Version 2001:Blessed be the LORD, the God of Israel, who alone does wondrous things.
King James Version 1611:Blessed [be] the LORD God, the God of Israel, who only doeth wondrous things.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 72, 18
Sermon-Online