Psalm 99, 5

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 99, Vers: 5

Psalm 99, 4
Psalm 99, 6

Luther 1984:Erhebet den HERRN, unsern Gott, betet an -a-vor dem Schemel seiner Füße; / denn er ist heilig. -a) Psalm 132, 7.8; 1. Chronik 28, 2; Klagelieder 2, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Erhebet den HErrn, unsern Gott, / und werft euch nieder vor dem Schemel seiner Füße: heilig ist er!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Erhebt den HERRN, unseren Gott, und fallt nieder / vor dem Schemel seiner Füße-a-! / Heilig ist er. / -a) Psalm 132, 7; Matthäus 5, 35.
Schlachter 1952:Erhebet den HERRN, unsern Gott, / und fallet nieder vor dem Schemel seiner Füße! / Heilig ist er! /
Zürcher 1931:Erhebet den Herrn, unsern Gott, / und fallt nieder vor seiner Füsse Schemel - / heilig ist er! / -Psalm 132, 7.
Luther 1912:Erhebet den Herrn, unsern Gott, betet an zu seinem Fußschemel; denn er ist heilig.
Buber-Rosenzweig 1929:Erhebet IHN, unseren Gott, werft euch hin dem Schemel seiner Füße, heilig ist er.
Tur-Sinai 1954:Höht unsern Gott, den Ewigen / und werft euch hin zum Schemel seiner Füße! / Geheiligt ist er.
Luther 1545 (Original):Erhebet den HERRN vnsern Gott, Betet an zu seinem fusschemel, Denn er ist heilig.
Luther 1545 (hochdeutsch):Erhebet den HERRN, unsern Gott, betet an zu seinem Fußschemel; denn er ist heilig.
NeÜ 2021:Rühmt Jahwe, unseren Gott, / fallt nieder am Schemel seiner Füße! / Heilig ist er.
Jantzen/Jettel 2016:Erhebt den HERRN, unseren Gott, und fallt nieder 1) vor dem Schemel seiner Füße! Heilig ist er. a)
1) o.: huldigt
a) Psalm 34, 4; 132, 7; 1. Chronik 28, 2; Psalm 99, 3; 99, 9
English Standard Version 2001:Exalt the LORD our God; worship at his footstool! Holy is he!
King James Version 1611:Exalt ye the LORD our God, and worship at his footstool; [for] he [is] holy.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:99, 1: Das Thema dieses Psalms wird in seinem letzten Satz zusammengefasst: »heilig ist der HERR, unser Gott« (V. 9). Der Psalmist ermuntert, den König für seine Heiligkeit zu preisen (V. 3.5.9), was die völlige Trennung des Wesens Gottes von allen anderen Geschöpfen und Dingen ist, sowie seiner moralischen Trennung von Sünde. Der Psalmist frohlockt außerdem in der Wahrheit, dass solch ein heiliger Gott während der Geschichte Israels eine persönliche, rettende Beziehung zu diesem Volk Israel hatte (V. 6-9). I. Beifall für die Heiligkeit des König (99, 1-5) II. Beispiele für die Heiligkeit des Königs (99, 6-9) 99, 1 über den Cherubim. S. Anm. zu Psalm 80, 1; vgl. Psalm 18, 6-19; Hesekiel 10, 1ff.




Predigten über Psalm 99, 5
Sermon-Online