Psalm 104, 6

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 104, Vers: 6

Psalm 104, 5
Psalm 104, 7

Luther 1984:Mit Fluten decktest du es wie mit einem Kleide, / und die Wasser standen über den Bergen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mit der Urflut gleich einem Kleide bedecktest du sie: / bis über die Berge standen die Wasser; /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Urflut bedeckte-1- sie wie ein Kleid, / die Wasser standen über den Bergen. / -1) MasT: «Du hast ihn bedeckt». Text mit gr., lat. und aram. Üs.
Schlachter 1952:Mit der Flut decktest du sie wie mit einem Kleid; / die Wasser standen über den Bergen; /
Zürcher 1931:Die Urflut deckte sie wie ein Kleid, / über den Bergen standen die Wasser. /
Luther 1912:Mit der Tiefe decktest du es wie mit einem Kleide, und Wasser standen über den Bergen.
Buber-Rosenzweig 1929:Der Urwirbel, wie mit einem Kleid bedecktest du ihn. Über den Bergen standen die Wasser,
Tur-Sinai 1954:Mit Fluten wie mit einem Kleide hattest du's gedeckt / auf den Gebirgen standen Wasser. /
Luther 1545 (Original):Mit der Tieffe deckestu es, wie mit einem Kleid, Vnd Wasser stehen vber den Bergen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Mit der Tiefe deckest du es wie mit einem Kleid, und Wasser stehen über den Bergen.
NeÜ 2016:Die Flut bedeckte sie wie ein Kleid, / das Wasser stand über den Bergen.
Jantzen/Jettel 2016:Mit der Urflut bedecktest du sie wie mit einem Kleid. 1) Die Wasser standen über den Bergen. a)
1) eigtl.: Die Urflut [o.: Tiefe] – wie ein Kleid – decktest du darüber
a) 1. Mose 1, 2; 2. Petrus 3, 5
English Standard Version 2001:You covered it with the deep as with a garment; the waters stood above the mountains.
King James Version 1611:Thou coveredst it with the deep as [with] a garment: the waters stood above the mountains.