Psalm 119, 83

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 119, Vers: 83

Psalm 119, 82
Psalm 119, 84

Luther 1984:Ich bin wie ein Weinschlauch im Rauch; / doch deine Gebote vergesse ich nicht. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Bin ich auch wie ein Schlauch im Rauch geworden, / hab' ich doch deine Satzungen nicht vergessen. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wie ein Schlauch im Rauch bin ich-a-. / Deine Ordnungen habe ich nicht vergessen-b-. / -a) Hiob 30, 30. b) V. 16.
Schlachter 1952:Bin ich auch geworden wie ein Schlauch im Rauch, / so habe ich doch deiner Satzungen nicht vergessen. /
Zürcher 1931:Denn ich bin wie ein Schlauch im Rauche; / doch deiner Satzung vergesse ich nicht. /
Luther 1912:Denn ich bin wie ein Schlauch im Rauch; deiner Rechte vergesse ich nicht. - Psalm 119, 93.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn wie ein Schlauch im Qualm bin ich worden, - deine Gesetze habe ich nicht vergessen.
Tur-Sinai 1954:Ich ward ja wie ein Schlauch im Qualm / doch deiner Satzungen vergaß ich nicht. /
Luther 1545 (Original):Denn ich bin wie ein Haut im rauch, Deiner Rechte vergesse ich nicht. -[Haut] Da man öle, wein, wasser inne füret, wie ein watsack.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn ich bin wie eine Haut im Rauch; deiner Rechte vergesse ich nicht.
NeÜ 2016:Denn wie ein alter Schlauch hänge ich im Rauch. / Doch deine Ordnungen vergesse ich nie.
Jantzen/Jettel 2016:denn wie ein Schlauch im Rauch 1) bin ich geworden. Deine Satzungen vergesse ich nicht. a)
1) d. h.: brüchig und rissig
a) Psalm 22, 16; Psalm 119, 16*
English Standard Version 2001:For I have become like a wineskin in the smoke, yet I have not forgotten your statutes.
King James Version 1611:For I am become like a bottle in the smoke; [yet] do I not forget thy statutes.