Psalm 132, 17

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 132, Vers: 17

Psalm 132, 16
Psalm 132, 18

Luther 1984:Dort soll dem David aufgehen ein mächtiger Sproß, / ich habe -a-meinem Gesalbten eine -b-Leuchte zugerichtet; / -a) 1. Samuel 2, 10. b) 1. Könige 11, 36.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Dort will ich Davids Macht erblühen lassen-1-; / eine Leuchte-2- hab' ich meinem Gesalbten bereitet. / -1) w: dort will ich dem David ein Horn sprossen lassen. 2) d.h. einen Thronerben, Stammhalter.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dort will ich das Horn Davids wachsen lassen-1a-, / habe ich ein Licht zugerichtet meinem Gesalbten-b-. / -1) w: David ein Horn sprossen lassen. a) Psalm 89, 25; 1. Samuel 2, 10; Lukas 1, 69. b) 1. Könige 15, 4; 2. Chronik 21, 7.
Schlachter 1952:Dort will ich dem David ein Horn hervorsprossen lassen, / eine Leuchte zurichten meinem Gesalbten. /
Zürcher 1931:Dort will ich David ein Horn-1- sprossen lassen; / meinem Gesalbten habe ich eine Leuchte bereitet. / -1. Könige 11, 36. 1) vgl. Anm. zu 1. Samuel 2, 1.
Luther 1912:Daselbst a) soll aufgehen das Horn Davids; ich habe meinem Gesalbten eine Leuchte zugerichtet. - a) Lukas 1, 69; Psalm 89, 25.
Buber-Rosenzweig 1929:Dort lasse ein Horn ich sprießen dem Dawid, rüste eine Leuchte ich meinem Gesalbten.
Tur-Sinai 1954:Dort lasse ich Dawid ein Horn ersprießen / rüst eine Leuchte meinem mir Gesalbten; /
Luther 1545 (Original):Daselbs sol auffgehen das horn Dauid, Ich habe meinem Gesalbten eine Leuchte zugerichtet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Daselbst soll aufgehen das Horn Davids; ich habe meinem Gesalbten eine Leuchte zugerichtet.
NeÜ 2021:Dort lasse ich Davids Macht wachsen, / dort stelle ich eine Leuchte für meinen Gesalbten auf.
Jantzen/Jettel 2016:Dort lasse ich dem David ein Horn hervorsprossen [und] richte ich meinem Gesalbten eine Leuchte zu. a)
a) Psalm 89, 18; 148, 14; Hesekiel 29, 21; Lukas 1, 69; 1. Könige 11, 36; 15, 4; 2. Könige 8, 19; 2. Chronik 21, 7; Lukas 2, 30 .31 .32
English Standard Version 2001:There I will make a horn to sprout for David; I have prepared a lamp for my anointed.
King James Version 1611:There will I make the horn of David to bud: I have ordained a lamp for mine anointed.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:132, 1: S. Anm. zu Psalm 120, 1-7. Autor und Anlass werden nicht erwähnt. Wahrscheinlich geht es jedoch um die Aufstellung der Stiftshütte in Jerusalem zur Zeit Davids (vgl. 2. Samuel 6, 12-19 mit 132, 6-9). Das wird unterstützt durch Salomos Zitat von V. 8-10 bei seiner Tempelweihe (2. Chronik 6, 41-42). Psalm 132 hat starke historische Beziehung hinsichtlich des Davidsbundes (vgl. 2. Samuel 7, 10-14; 16; Psalm 89; 132, 10.11) und hat einen messianischen und millenialen Beiklang (Psalm 132, 12-18). Im Wesentlichen enthält dieser Psalm die Gebete des Volkes für Davids königliche Nachkommen. Diese Gebete blicken bis auf den Messias voraus. I. Israels erstes Gebet (132, 1) II. Davids Gelöbnis gegenüber Gott (132, 2-9) III. Israels zweites Gebet (132, 10) IV. Gottes Gelöbnis gegenüber David (132, 11-18) 132, 1 In diesem Abschnitt geht es um David, der sein Gelöbnis gegenüber Gott erfüllt, die Stiftshütte an ihren Ruheplatz in Jerusalem zu bringen. Deshalb wird der Herr der Nachkommen Davids gedenken. 132, 1 seine Mühsal. Das betrifft anscheinend eine Zeitspanne von seiner Verfolgung durch Saul (vgl. 1. Samuel 18-26) bis zu Gottes Gericht wegen der Volkszählung Davids (vgl. 2. Samuel 24). Vielleicht geht es insbesondere um Davids größte Mühsal, nämlich dass er die Bundeslade nicht in Jerusalem hatte.




Predigten über Psalm 132, 17
Sermon-Online