Sprüche 15, 33

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 15, Vers: 33

Sprüche 15, 32
Sprüche 16, 1

Luther 1984:Die Furcht des HERRN ist Zucht, die zur Weisheit führt, und -a-ehe man zu Ehren kommt, muß man Demut lernen. -a) Sprüche 18, 12; 22, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Furcht des HErrn ist Unterweisung zur Weisheit, und vor der Ehre geht die Demut her.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Furcht des HERRN ist Zucht zur Weisheit,-a- und der Ehre geht Demut voran.-b- -a) Sprüche 1, 7. b) Sprüche 18, 12; Esther 2, 15; Lukas 14, 10.
Schlachter 1952:Die Furcht des HERRN ist die Schule der Weisheit, und der Ehre geht Demut voraus.
Zürcher 1931:Die Furcht des Herrn ist die Schule der Weisheit, / und der Ehre geht Demut voran. / -Sprüche 1, 7; 9, 10; 18, 12.
Luther 1912:Die a) Furcht des Herrn ist Zucht zur Weisheit; und b) ehe man zu Ehren kommt, muß man zuvor leiden. - a) Sprüche 1, 7. b) Sprüche 18, 12.
Buber-Rosenzweig 1929:IHN fürchten ist Zucht zur Weisheit, voraus geht der Ehre das Hingebeugtsein.
Tur-Sinai 1954:Des Ewgen Furcht ist Zucht zur Weisheit / und vor der Ehre kommt die Demut.
Luther 1545 (Original):Die furcht des HERRN ist zucht zur Weisheit, Vnd ehe man zu ehren kompt, Mus man zuuor leiden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Furcht des HERRN ist Zucht zur Weisheit; und ehe man zu Ehren kommt, muß man zuvor leiden.
NeÜ 2021:Ehrfurcht vor Jahwe ist Erziehung zur Weisheit; / und Demut geht der Ehre voraus.
Jantzen/Jettel 2016:Die Furcht des HERRN ist Zucht* zur Weisheit, und der Ehre ‹geht› Demut voraus. a)
a) Sprüche 1, 7; 8, 13; Hiob 28, 28; Psalm 111, 10; Demut Sprüche 18, 12; 25, 6; 29, 23; Lukas 14, 11; Jakobus 4, 10; 1. Petrus 5, 6
English Standard Version 2001:The fear of the LORD is instruction in wisdom, and humility comes before honor.
King James Version 1611:The fear of the LORD [is] the instruction of wisdom; and before honour [is] humility.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 33: Furcht des HERRN. S. Anm. zu 1, 7.




Predigten über Sprüche 15, 33
Sermon-Online