Jesaja 51, 13

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 51, Vers: 13

Jesaja 51, 12
Jesaja 51, 14

Luther 1984:und hast des HERRN vergessen, der dich gemacht hat, der -a-den Himmel ausgebreitet und die Erde gegründet hat, und hast dich ständig gefürchtet den ganzen Tag vor dem Grimm des Bedrängers, als er sich vornahm, dich zu verderben? Wo ist nun der Grimm des Bedrängers? -a) Jesaja 44, 24.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und daß du den HErrn vergaßest, deinen Schöpfer, der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat? und daß du immerfort, tagaus tagein, vor der Wut des Bedrängers bebtest, so oft er darauf ausging, dich zu verderben? Wo ist denn nun die Wut des Bedrängers?
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und daß du den HERRN vergißt-a-, der dich macht-b-, der die Himmel ausspannt und die Grundmauern der Erde legt-c-, und daß du dich beständig, den ganzen Tag, vor dem Zorn des Bedrängers fürchtest, wenn er zielt-1-, um (dich) zu vernichten? Wo ist denn der Zorn des Bedrängers? -1) w: wenn er (den Pfeil) fest (auf den Bogen) legt. a) Psalm 106, 13. b) Jesaja 17, 10; 43, 1. c) Jesaja 40, 22; Jeremia 51, 19.
Schlachter 1952:und daß du den HERRN vergissest, der dich gemacht hat, der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat? Und allezeit, den ganzen Tag, fürchtest du dich vor dem Grimm des Bedrückers, wenn er sich rüstet, zu verderben. Wo bleibt nun aber der Grimm des Bedrückers?
Zürcher 1931:und vergissest des Herrn, deines Schöpfers, der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet? dass du beständig und allezeit bebst vor dem Grimm des Bedrängers, wenn er zielt, zu verderben? Wo ist nun der Grimm des Bedrängers? -Jesaja 44, 24; 45, 12.
Luther 1912:und vergissest des Herrn, der dich gemacht hat, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet? Du aber fürchtest dich täglich den ganzen Tag vor dem Grimm des Wüterichs, wenn er sich vornimmt zu verderben. Wo bleibt nun der Grimm des Wüterichs?
Buber-Rosenzweig 1929:du vergaßest IHN, der dich machte, der die Himmel spannt und die Erde gründet, erschrocken warst du stets, all den Tag, vor der Grimmglut des Bedrängers, dieweil er zielte, zu verderben, - und wo ist nun die Grimmglut des Bedrängers?!
Tur-Sinai 1954:Und du vergißt des Ewgen, deines Schöpfers / der Himmel ausgespannt / die Erde hat gegründet / und bangst beständig, alletag / vor des Bedrängers Wut / wie er da zu verderben sucht? / Und wo bleibt des Bedrängers Wut? /
Luther 1545 (Original):Vnd vergissest des HERRN, der dich gemacht hat, der den Himel ausbreitet, vnd die Erden gründet? Du aber fürchtest dich teglich den gantzen tag fur dem grim des Wütrichen, wenn er furnimpt, zu verderben? Wo bleib der grim des Wütrichen? -[Wütrichen] Pharao, Exod. 12.
Luther 1545 (hochdeutsch):und vergissest des HERRN, der dich gemacht hat, der den Himmel ausbreitete und die Erde gründete? Du aber fürchtest dich täglich den ganzen Tag vor dem Grimm des Wüterichs, wenn er vornimmt zu verderben. Wo blieb der Grimm des Wüterichs,
NeÜ 2021:und Jahwe zu vergessen, der dich gemacht hat, / der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat? / Warum zitterst du den ganzen Tag vor dem Zorn des Peinigers, / der dich unbedingt vernichten will? / Wo bleibt denn die Wut deines Feindes?
Jantzen/Jettel 2016:und dass du JAHWEH a)vergisst, der dich gemacht, der die b)Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat, und dich beständig, den ganzen Tag, vor der d)Grimmglut des Bedrängers c)fürchtest, wenn er sich rüstet, um zu verderben? Wo ist denn die Grimmglut des Bedrängers?
a) vergisst Jesaja 1, 3-4; Psalm 106, 13;
b) Himmel Jesaja 40, 22; Jeremia 51, 19;
c) fürchtest Jesaja 51, 12;
d) Grimmglut Jesaja 37, 35-37
English Standard Version 2001:and have forgotten the LORD, your Maker, who stretched out the heavens and laid the foundations of the earth, and you fear continually all the day because of the wrath of the oppressor, when he sets himself to destroy? And where is the wrath of the oppressor?
King James Version 1611:And forgettest the LORD thy maker, that hath stretched forth the heavens, and laid the foundations of the earth; and hast feared continually every day because of the fury of the oppressor, as if he were ready to destroy? and where [is] the fury of the oppressor?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:51, 11: Wiederum fasst Jesaja ein immer wiederkehrendes Thema zusammen: dass Israel nicht mehr sterbliche Menschen fürchten (V. 12), sondern stattdessen auf den Schöpfer aller Dinge vertrauen soll. Er hat Israel in der Vergangenheit gerettet und wird das dauerhaft in der Zukunft tun, bevor die Nationen zerstört werden können (V. 14), deshalb brauchen sie keine Unterdrückung zu fürchten. Der Segen des wiederhergestellten Israel wird in der Freude von V. 11 zum Ausdruck kommen.




Predigten über Jesaja 51, 13
Sermon-Online