Hesekiel 28, 14

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 28, Vers: 14

Hesekiel 28, 13
Hesekiel 28, 15

Luther 1984:Du warst ein glänzender, schirmender Cherub, und auf den heiligen Berg hatte ich dich gesetzt; ein Gott warst du und wandeltest inmitten der feurigen Steine.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Du warst ein gesalbter schirmender Cherub: ich hatte dich dazu bestellt; auf dem heiligen Götterberge weiltest du, inmitten feuriger Steine wandeltest du.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Du warst ein mit ausgebreiteten (Flügeln)-1- schirmender Cherub-a-, und ich hatte dich (dazu) gemacht-2-; du warst auf Gottes heiligem Berg-b-, mitten unter feurigen Steinen gingst du einher. -1) o: ein glänzender. 2) vor der Vokalisierung durch die Masoreten ließ sich auch lesen: Einem glänzenden, schirmenden Cherub hatte ich dich zugesellt. a) Hesekiel 10, 18. b) Jesaja 14, 13.
Schlachter 1952:Du warst ein Gesalbter, ein schützender Cherub; ich habe dich gesetzt auf den heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen.
Zürcher 1931:Dem schützenden Cherub gesellte ich dich bei auf dem heiligen Gottesberge, du warst inmitten feuriger Steine. -Jesaja 14, 13.
Luther 1912:Du bist wie ein Cherub, der sich weit ausbreitet und decket; und ich habe dich auf den heiligen a) Berg Gottes gesetzt, daß du unter den feurigen Steinen wandelst. - a) Jesaja 14, 14.
Buber-Rosenzweig 1929:Mit dem gereckten schirmenden Cherub habe ich dich zusammengetan, auf dem Berg der Gottesheiligung warst du, inmitten der Feuersteine ergingst du dich.
Tur-Sinai 1954:Du warst der Kerub, als Schirmender gesalbt. Ich bestellte dich, daß du auf heilgem Götterberg warst, mitten unter flammenden Steinen schrittest du einher.
Luther 1545 (Original):Du bist im Lustgarten Gottes, vnd mit allerley Eddelsteinen geschmückt, nemlich, mit Sarder, Topaser, Demanten, Türkis, Onychen, Jaspis, Saphir, Amethist, Smaragden, vnd Gold, Am tag da du geschaffen wurdest, musten da bereit sein bey dir dein Pauckenwerck vnd Pfeiffen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du bist wie ein Cherub, der sich weit ausbreitet und decket; und ich habe dich auf den heiligen Berg Gottes gesetzt, daß du unter den feurigen Steinen wandelst,
NeÜ 2021:Du warst gesalbt als ein schirmender Cherub, / und ich hatte dich dazu gemacht. / Du warst auf Gottes heiligem Berg. / Zwischen den feurigen Steinen gingst du umher.
Jantzen/Jettel 2016:Du warst ein schirmender, gesalbter Cherub, und ich hatte dich [dazu] gemacht; du warst auf Gottes heiligem Berg, du wandeltest inmitten feuriger Steine. a)
a) Cherub Hesekiel 10, 18-22; Berg Jesaja 14, 13; 56, 7
English Standard Version 2001:You were an anointed guardian cherub. I placed you; you were on the holy mountain of God; in the midst of the stones of fire you walked.
King James Version 1611:Thou [art] the anointed cherub that covereth; and I have set thee [so]: thou wast upon the holy mountain of God; thou hast walked up and down in the midst of the stones of fire.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:28, 1: Dieser Abschnitt über den König von Tyrus ähnelt Jesaja 14, 3-23, wo es um den König von Babylon geht. In beiden Abschnitten trifft ein Teil der Aussagen am besten auf Satan zu. Höchstwahrscheinlich beschreiben beide Texte in erster Linie den menschlichen König, der vom Satan benutzt wird, so wie Petrus von ihm benutzt wurde, als Jesus zu ihm sagte: »Geh hinter mich, Satan!« (Matthäus 16, 23). Das Gericht kann sich sicherlich ebenfalls auf Satan beziehen.




Predigten über Hesekiel 28, 14
Sermon-Online