Nahum 3, 19

Das Buch des Propheten Nahum

Kapitel: 3, Vers: 19

Nahum 3, 18
Habakuk 1, 1

Luther 1984:Niemand wird deinen Schaden lindern, und deine Wunde wird unheilbar sein. Alle, die das von dir hören, werden in die Hände klatschen über dich; denn über wen ist nicht deine Bosheit ohne Unterlaß ergangen?
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Keine Linderung gibt es für deine Wunde, unheilbar ist der Schlag, der dich getroffen! Alle, welche die Kunde von dir vernehmen, klatschen über dich in die Hände; denn über wen wäre nicht deine Bosheit ohne Unterlaß dahingegangen?
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Keine Heilung-1- für deinen Bruch! Dein Schlag ist tödlich-2a-! Alle, die die Nachricht von dir hören, klatschen über dich in die Hände-b-. Denn über wen ist deine Bosheit nicht ständig ergangen-c-? -1) so mit LXX; die Bed. des hebrW. ist unbekannt. 2) o: unheilbar. a) Jeremia 30, 12. b) Hiob 27, 23; Klagelieder 2, 15. c) Jesaja 37, 11; Jona 1, 2.
Schlachter 1952:Dein Unglück wird durch nichts gemildert, unheilbar ist deine Wunde. Alle, die davon hören, klatschen in die Hände über dich; denn über wen ist nicht deine Bosheit ohne Unterlaß ergangen?
Zürcher 1931:Keine Heilung gibt es für deinen Schaden, tödlich ist deine Wunde. Alle, die von dir hören, klatschen über dich in die Hände; denn über wen ist nicht deine Bosheit ergangen ohne Unterlass?
Luther 1912:Niemand wird deinen Schaden lindern, und deine Wunde wird unheilbar sein. Alle, die solches von dir hören, werden mit ihren Händen über dich klatschen; denn über wen ist nicht deine Bosheit ohne Unterlaß gegangen?
Buber-Rosenzweig 1929:Deinem Niederbruch ist keine Lindrung, dein Geschlagensein quält, alle, die von dir Vernehmen vernahmen, klatschen über dich in die Hände, denn über wen war nicht stetig deine Bosheit ergangen!
Tur-Sinai 1954:Kein Heilen gibts für deinen Bruch / es schmerzt deine Wunde! / Allwer die Kunde von dir hört / klatscht ob dir in die Hände / denn über wen erging nicht / deine Bosheit ständig?»
Luther 1545 (Original):Niemand wird vmb deinen schaden trawren, noch sich vmb deine plage krencken, Sondern alle die solchs von dir hören, werden mit jren Henden vber dich klappen, Denn vber wen ist nicht deine bosheit, on vnterlas gegangen?
Luther 1545 (hochdeutsch):Niemand wird um deinen Schaden trauern, noch sich um deine Plage kränken, sondern alle, die solches von dir hören, werden mit ihren Händen über dich klappen. Denn über wen ist nicht deine Bosheit ohne Unterlaß gegangen?
NeÜ 2021:Keine Heilung gibt es für deinen Bruch, / von diesem Schlag erholst du dich nie! / Jeder, der die Nachricht hört, / klatscht vor Freude in die Hände. / Denn wen betraf nicht deine ständige Bosheit?
Jantzen/Jettel 2016:Keine Linderung für deine a)Wunde, dein Schlag ist tödlich! Alle, die die Nachricht von dir hören, b)klatschen über dich in die Hände! - denn über wen ist nicht deine c)Bosheit beständig ergangen?
a) Wunde Jeremia 30, 12; 46, 11;
b) klatschen Hiob 27, 23; Klagelieder 2, 15;
c) Bosheit Jesaja 10, 5-14; 37, 11-13; Jona 1, 2
English Standard Version 2001:There is no easing your hurt; your wound is grievous. All who hear the news about you clap their hands over you. For upon whom has not come your unceasing evil?
King James Version 1611:[There is] no healing of thy bruise; thy wound is grievous: all that hear the bruit of thee shall clap the hands over thee: for upon whom hath not thy wickedness passed continually?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: Der Prophet Nahum behauptete, dass Ninives Zerstörung gerecht war, und bringt 3 Anklagen hervor (V. 1.4.8-10), an die sich ihre Konsequenzen anschließen (V. 2.3.5-7.11-19). 3, 1 blutbefleckten Stadt. Die erste Anschuldigung wird durch eine Tatsache veranschaulicht, die die Geschichte bestens dokumentiert. Assyrien erwies sich als eine ungewöhnlich grausame und blutrünstige Nation. Lüge. Assyrien wandte zur Unterwerfung seiner Feinde Falschheit und Verrat an (vgl. 2. Könige 18, 28-32). rauben. Vgl. 2, 12.13. Indem es seine Opfer plünderte, füllte es seine eigenen Städte mit den Gütern anderer Völker.




Predigten über Nahum 3, 19
Sermon-Online