Matthäus 1, 25

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 25

Matthäus 1, 24
Matthäus 2, 1

Luther 1984:Und er berührte sie nicht, bis sie einen Sohn gebar; und er gab ihm den Namen Jesus.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):verkehrte aber nicht ehelich mit ihr, bis sie einen Sohn geboren hatte; dem gab er den Namen Jesus.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und er erkannte sie nicht, bis sie ihren erstgeborenen Sohn geboren hatte-a-; und er nannte seinen Namen Jesus-b-. -a) Galater 4, 4. b) Lukas 2, 21.
Schlachter 1952:und erkannte sie nicht, bis sie den Sohn geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.
Zürcher 1931:Und er erkannte sie nicht, bis sie einen Sohn geboren hatte-1-*; und er gab ihm den Namen Jesus. -Lukas 2, 7.21. 1) nach and. alter Bezeugung: «bis sie ihren ersten Sohn geboren hatte» (wie Lukas 2, 7).
Luther 1912:Und er erkannte sie nicht, bis sie ihren a) ersten Sohn gebar; und hieß seinen Namen Jesus. - a) Lukas 2, 7.
Luther 1545 (Original):Vnd erkennet sie nicht, bis sie jren ersten Son gebar, Vnd hies seinen Namen Jhesus. -[Bis] Hoheslied nicht verstanden werden, Das Joseph Mariam hernach erkennet hab, Sondern es ist eine weise zureden in der Schrifft. Als Gen. 8. Der Rab sey nicht wider komen, bis die Erde trocknet, Wil die Schrifft nicht, das der Rab ernach komen sey. Also auch hie, folget nicht, das Joseph Mariam hernach erkennet habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und erkannte sie nicht, bis sie ihren ersten Sohn gebar, und hieß seinen Namen Jesus.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er hatte jedoch keinen Verkehr mit ihr, bis sie einen Sohn geboren hatte. Josef gab ihm den Namen Jesus.
Albrecht 1912/1988:Aber er verkehrte nicht mit ihr, bis sie einen Sohn geboren hatte-1-*. Dem gab er* den Namen Jesus. -1) aL: «bis sie ihren ersten Sohn gebar» (vgl. Lukas 2, 7); and. Söhne s. Matthäus 13, 55; Markus 6, 3;. Johannes 7, 3.5.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und er erkannte sie nicht, bis sie ihren -a-ersten Sohn gebar; und hieß seinen Namen Jesus. -a) Lukas 2, 7.
Meister:Und er erkannte sie nicht, bis sie den erstgeborenen Sohn-a- geboren hatte, und er nannte Seinen Namen Jesus. -a) 2. Mose 13, 2; Lukas 2, 7.21.
Menge 1949 (Hexapla 1997):verkehrte aber nicht ehelich mit ihr, bis sie einen Sohn geboren hatte; dem gab er den Namen Jesus.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und er erkannte sie nicht, bis sie ihren erstgeborenen Sohn geboren hatte;-1- und er hieß seinen Namen Jesus. -1) mehrere lesen: bis sie einen Sohn geboren hatte.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und er -ipf-erkannte sie nicht, bis sie einen Sohn-1- geboren hatte-a-; und er nannte seinen Namen Jesus-b-. -1) nach spHs: ihren erstgeborenen Sohn. a) Galater 4, 4. b) Lukas 2, 21.
Schlachter 1998:und erkannte sie nicht, bis sie ihren erstgeborenen Sohn geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.
Interlinear 1979:und nicht erkannte er sie, bis sie geboren hatte einen Sohn; und er nannte seinen Namen Jesus.
NeÜ 2021:Er schlief aber nicht mit ihr, bis dieser Sohn geboren war, den er Jesus nannte.
Jantzen/Jettel 2016:a)Und er [er]kannte sie nicht 1), bis sie ihren Sohn gebar, den b)Erstgeborenen 2). Und er gab ihm den Namen Jesus.
a) Lukas 2, 7; 2, 21
b) 2. Mose 13, 2; Römer 8, 29
1) o.: er lernte sie nicht kennen [in geschlechtlicher Hinsicht]
2) >„Erstgeborenen“ wird von fast der gesamten Textüberlieferung bezeugt und darf hier nicht fehlen. Das wird auch nicht durch die Tatsache geändert, dass zwei ältere Textzeugen und ein paar Minuskelhandschriften diese Lesart nicht stützen.
English Standard Version 2001:but knew her not until she had given birth to a son. And he called his name Jesus.
King James Version 1611:And knew her not till she had brought forth her firstborn son: and he called his name JESUS.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 25: erkannte sie. Eine Umschreibung für Geschlechtsverkehr. S. 1. Mose 4, 1.17.25; 38, 26; Richter 11, 39.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 1, 25
Sermon-Online