Matthäus 5, 32

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 5, Vers: 32

Matthäus 5, 31
Matthäus 5, 33

Luther 1984:Ich aber sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet, es sei denn wegen Ehebruchs, der macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe.-a- -a) Lukas 16, 18; 1. Korinther 7, 10.11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ich dagegen sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet - außer auf Grund von Unzucht -, der verschuldet es, daß dann Ehebruch mit ihr verübt wird; und wer eine entlassene-1- Frau heiratet, der begeht Ehebruch.» -1) o: geschiedene.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich aber sage euch: Wer seine Frau entlassen wird, außer aufgrund von Hurerei, macht, daß sie Ehebruch begeht-a-; und wer eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch-b-. -a) 1. Korinther 7, 10.11. b) Matthäus 19, 9; Markus 10, 11; Lukas 16, 18.
Schlachter 1952:Ich aber sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet, ausgenommen wegen Unzucht, der macht, daß sie die Ehe bricht. Und wer eine Geschiedene zur Ehe nimmt, der bricht die Ehe.
Zürcher 1931:Ich aber sage euch: Jeder, der seine Frau entlässt, ausser wegen Unzucht, gibt Anlass, dass ihr gegenüber Ehebruch begangen wird; und wer eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch-1-*. -Lukas 16, 18; 1. Korinther 7, 10.11. 1) nämlich: ihr gegenüber.
Luther 1912:Ich aber sage euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet (es sei denn um Ehebruch), der macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Abgeschiedene freit, der bricht die Ehe. - Lukas 16, 18; 1. Korinther 7, 10.11.
Luther 1545 (Original):Ich aber sage euch, Wer sich von seinem Weibe scheidet, (Es sey denn vmb ehebruch) der macht, das sie die Ehe bricht, Vnd wer ein Abgescheidete freiet, der bricht die Ehe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich aber sage euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet (es sei denn um Ehebruch), der macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Abgeschiedene freiet, der bricht die Ehe.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ich aber sage euch: Jeder, der sich von seiner Frau scheidet es sei denn, dass sie ihm untreu geworden ist–, treibt sie in den Ehebruch [Kommentar: Nämlich dadurch, dass sie einen anderen heiratet. Die sozialen Verhältnisse ließen einer entlassenen Frau kaum eine andere Möglichkeit, als wieder zu heiraten.] ; und wer eine geschiedene Frau heiratet, begeht ebenfalls Ehebruch.«
Albrecht 1912/1988:Ich aber sage euch: Wer sein Weib entläßt - abgesehn von dem Falle, daß sie Unzucht getrieben-a- -, der setzt sie der Gefahr aus, daß sie Ehebruch begeht*; und wer eine (von ihrem Mann) entlassene Frau zum Weibe nimmt, der begeht damit einen Ehebruch*. -a) Matthäus 19, 9; vlt. ist an 5. Mose 22, 13-21 zu denken.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ich aber sage euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet , der macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Abgeschiedene freit, der bricht die Ehe. -Lukas 16, 18; 1. Korinther 7, 10.11.
Meister:Ich aber sage euch, daß jeder, der sein Weib entläßt-a-, ausgenommen auf Grund der Hurerei-1-, macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Abgeschiedene heiratet, bricht die Ehe! -1) wahrscheinlich im Sinne von Blutschande; vergleiche 3. Mose 18, 6-18. a) Matthäus 19, 9; Lukas 16, 18; Römer 7, 3; 1. Korinther 7, 10.11.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Ich dagegen sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet - außer auf Grund von Unzucht -, der verschuldet es, daß dann Ehebruch mit ihr verübt wird; und wer eine entlassene-1- Frau heiratet, der begeht Ehebruch.» -1) o: geschiedene.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ich aber sage euch: Wer irgend sein Weib entlassen wird, außer auf Grund von Hurerei, macht, daß sie Ehebruch begeht; und wer irgend eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-bprn-Ich aber sage euch: Jeder, der seine Frau entlassen wird, außer aufgrund von Hurerei, macht, daß mit ihr Ehebruch -ifap-begangen-a- wird; und wer eine -ppfp-Entlassene heiratet, -idp-begeht Ehebruch-b-. -a) 1. Korinther 7, 10.11. b) Matthäus 19, 9; Markus 10, 11; Lukas 16, 18.
Schlachter 1998:Ich aber sage euch: Wer-1- sich von seiner Frau scheidet, ausgenommen wegen Unzucht-2-, der macht, daß sie die Ehe bricht. Und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe. -1) w: Wer auch immer, o: Jeder, der; so auch im nächsten Satz und V. 31. 2) o: Hurerei.++
Interlinear 1979:Ich aber sage euch: Jeder Entlassende seine Frau, ausgenommen Grund Unzucht, macht, sie zum Ehebruch verführt wird, und wer eine Entlassene heiratet, bricht die Ehe.
NeÜ 2016:Ich aber sage euch: Jeder, der sich von seiner Frau trennt – es sei denn, sie ist ihm untreu geworden –, treibt sie in den Ehebruch. Und wer eine geschiedene Frau heiratet, begeht auch Ehebruch.
Jantzen/Jettel 2016:Aber ICH sage euch: Wer immer sich von seiner Frau scheidet, außer aufgrund von Unzucht 1), macht, dass sie Ehebruch begeht 2), und wer immer die Geschiedene heiratet, begeht Ehebruch. a)
a) Matthäus 19, 3 .4 .5 .6 .7 .8 .9; Lukas 16, 18*; Römer 7, 3
1) d. h.: außerehelicher Geschlechtsverbindung; das kann auch den Ehebruch einschließen.
2) o.: dass mit ihr Ehebruch begangen wird
English Standard Version 2001:But I say to you that everyone who divorces his wife, except on the ground of sexual immorality, makes her commit adultery. And whoever marries a divorced woman commits adultery.
King James Version 1611:But I say unto you, That whosoever shall put away his wife, saving for the cause of fornication, causeth her to commit adultery: and whosoever shall marry her that is divorced committeth adultery.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.