Lukas 16, 15

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 16, Vers: 15

Lukas 16, 14
Lukas 16, 16

Luther 1984:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid's, die ihr -a-euch selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott kennt eure Herzen; denn was hoch ist bei den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott. -a) Lukas 18, 9-14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da sagte er zu ihnen: «Ihr seid die Leute, die sich selbst vor den Menschen als gerecht hinstellen, Gott aber kennt eure Herzen; denn was vor den Menschen hoch dasteht, ist ein Greuel vor Gott.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er sprach zu ihnen: --Ihr- seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen-a-, Gott aber kennt eure Herzen-b-; denn was unter den Menschen hoch ist, ist ein Greuel vor Gott-c-. -a) Lukas 10, 29. b) Lukas 5, 22; Psalm 7, 10. c) Sprüche 6, 16.17.
Schlachter 1952:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen, aber Gott kennt eure Herzen; denn was bei den Menschen hoch angesehen ist, das ist ein Greuel vor Gott.
Schlachter 1998:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen, aber Gott kennt eure Herzen; denn was bei den Menschen hoch angesehen ist, das ist ein Greuel vor Gott.
Schlachter 2000 (05.2003):Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen, aber Gott kennt eure Herzen; denn was bei den Menschen hoch angesehen ist, das ist ein Gräuel vor Gott.
Zürcher 1931:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich gerecht hinstellen vor den Menschen, aber Gott kennt eure Herzen; denn was bei den Menschen als etwas Hohes gilt, das ist ein Greuel vor Gott. -Lukas 18, 9-14; Matthäus 23, 28.
Luther 1912:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid’s, die ihr euch a) selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott b) kennt eure Herzen; denn was c) hoch ist unter den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott. - a) Lukas 18, 9-14. b) Psalm 7, 10. c) Sprüche 6, 16.17.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und er sprach zu ihnen: Ihr seid's, die ihr euch -a-selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott -b-kennt eure Herzen; denn was -c-hoch ist unter den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott. -a) Lukas 18, 9-14. b) Psalm 7, 10. c) Sprüche 6, 16.17.
Luther 1545 (Original):Vnd er sprach zu jnen, Jr seids, die jr euch selbs rechtfertiget fur den Menschen, Aber Gott kennet ewre hertzen, Denn was hoch ist vnter den Menschen, Das ist ein Grewel fur Gott.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er sprach zu ihnen: Ihr seid's, die ihr euch selbst rechtfertiget vor den Menschen; aber Gott kennet eure Herzen. Denn was hoch ist unter den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Da sagte er zu ihnen: »Vor den Menschen erweckt ihr den Eindruck, ein gottgefälliges Leben zu führen; aber Gott kennt euer Herz. Was in den Augen der Menschen groß ist, das ist Gott ein Gräuel.«
Albrecht 1912/1988:Da sprach er zu ihnen: «Ihr seid Leute, die vor den Menschen mit ihrer Frömmigkeit großtun; Gott aber durchschaut eure Herzen. Denn was die Menschen hochhalten-1-, das ist ein Greuel vor Gott. -1) die scheinbare Gerechtigkeit der Pharisäer.
Meister:Und Er sprach zu ihnen: «Ihr seid, die sich selbst rechtfertigen-a- vor den Menschen, Gott aber erkennt-b- eure Herzen; denn das Hohe unter den Menschen-c- ist vor Gott ein Greuel! -a) Lukas 10, 29. b) Psalm 7, 10. c) 1. Samuel 16, 7.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da sagte er zu ihnen: «Ihr seid die Leute, die sich selbst vor den Menschen als gerecht hinstellen, Gott aber kennt eure Herzen; denn was vor den Menschen hoch dasteht, ist ein Greuel vor Gott.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und er sprach zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen, Gott aber kennt eure Herzen; denn was unter den Menschen hoch ist, ist ein Greuel vor Gott.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und er sprach zu ihnen: --Ihr- seid es, die sich selbst -ptp-rechtfertigen vor den Menschen-a-, Gott aber kennt eure Herzen-b-; denn was unter den Menschen hoch ist, ist ein Greuel vor Gott-c-. -a) Lukas 10, 29. b) Lukas 5, 22; Psalm 7, 10. c) Sprüche 6, 16.17.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Und er sagte ihnen: Ihr seid es, die sich selbst vor den Menschen rechtfertigen, Gott nun kennt eure Herzen, dass das unter Menschen Hohe vor Gott ein Gräuel ist.
Interlinear 1979:Und er sagte zu ihnen: Ihr seid die als gerecht Hinstellenden sich selbst vor den Menschen, aber Gott kennt eure Herzen: denn das bei Menschen Hohe ein Greuel vor Gott.
NeÜ 2021:Da sagte er zu ihnen: Ihr wollt den Leuten weismachen, dass ihr die Gerechten seid! Aber Gott kennt eure Herzen. Was bei den Menschen Eindruck macht, ist Gott ein Gräuel.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er sagte zu ihnen: Ihr seid es, die sich selbst rechtfertigen vor den Menschen. Gott kennt aber eure Herzen; was nämlich bei Menschen hoch ist, ist ein Gräuel vor Gott.
-Parallelstelle(n): selbst Lukas 10, 29; Lukas 18, 9; Matthäus 23, 5; Gräuel Sprüche 16, 5.7; 1. Korinther 1, 26-28
English Standard Version 2001:And he said to them, You are those who justify yourselves before men, but God knows your hearts. For what is exalted among men is an abomination in the sight of God.
King James Version 1611:And he said unto them, Ye are they which justify yourselves before men; but God knoweth your hearts: for that which is highly esteemed among men is abomination in the sight of God.
Robinson-Pierpont 2022:Καὶ εἶπεν αὐτοῖς, Ὑμεῖς ἐστε οἱ δικαιοῦντες ἑαυτοὺς ἐνώπιον τῶν ἀνθρώπων, ὁ δὲ θεὸς γινώσκει τὰς καρδίας ὑμῶν· ὅτι τὸ ἐν ἀνθρώποις ὑψηλὸν βδέλυγμα ἐνώπιον τοῦ θεοῦ.
Franz Delitzsch 11th Edition:וַיֹּאמֶר אֲלֵיהֶם אַתֶּם הֵם הַמִּצְטַדְּקִים לִפְנֵי הָאָדָם וֵאלֹהִים יוֹדֵעַ אֶת־לְבַבְכֶם כִּי הַגָּבֹהַּ בָּאָדָם תּוֹעֵבָה הוּא לִפְנֵי הָאֱלֹהִים



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Es handelte sich nicht um eine Selbstrechtfertigung durch Argumente, sondern um ihre Haltung, die nur an dem Eindruck, den sie auf andere machen, interessiert ist. Sie versuchten, sich zu rechtfertigen durch ihr äußeres Verhalten, als ob sie Gott und dem Geld dienen könnten. Sie bemühten sich, sehr fromm zu erscheinen mit ihrer äußeren Hingabe an Gott und das Gesetz. Sie gaben Almosen, um die Menschen zu beeindrucken. Die Pharisäer versuchten, den Anschein von Gerechtigkeit zu erwecken, da ihr geldgieriges Handeln ihnen Kritik einbrachte. Zu ὅτι („dass, weil“): Vielleicht ist die Konsequenz, dass Gott ihre Herzen kennt, implizit: Gott kennt eure Herzen und richtet euch, denn was ihr hochschätzt, verabscheut er. Er gibt einen Grund für einen impliziten Schritt an: Gott kennt eure Herzen, und er sieht eure gierigen Neigungen und eure hohlen Ansprüche auf Heiligkeit, und er verurteilt sie, weil usw. Er erklärt die Bedeutung der Tatsache, dass Gott ihre Herzen kennt. Gott kennt ihre Herzen, und er sieht nicht, wie der Mensch sieht, sondern dass, das was bei den Menschen hoch angesehen ist, ein Gräuel vor Gott ist. Dies ist die einfachere Erklärung und spricht dafür, ὅτι als Inhaltsangabe und weniger als Begründung zu sehen.
John MacArthur Studienbibel:16, 15: sich selbst rechtfertigen. Die Pharisäer glaubten, ihre eigene Gütigkeit würde sie rechtfertigen (vgl. Römer 10, 3). Genau das ist die Definition von »Selbstgerechtigkeit«. Doch Jesus erklärte, dass ihre Gerechtigkeit unecht und nur äußerer Schein war. Um vor Menschen gerecht zu erscheinen, mag sie ausgereicht haben, aber nicht vor Gott, denn er kannte ihre Herzen. Immer wieder rügte Christus ihre Gewohnheit, die Bestätigung durch Menschen zu suchen (vgl. Matthäus 6, 2.5.16; 23, 28).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Lukas 16, 15
Sermon-Online