Lukas 20, 35

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 20, Vers: 35

Lukas 20, 34
Lukas 20, 36

Luther 1984:welche aber gewürdigt werden, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder heiraten noch sich heiraten lassen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):diejenigen aber, welche würdig befunden worden sind, an jener Weltzeit und an der Auferstehung von den Toten-1- teilzunehmen, die heiraten weder noch werden sie verheiratet; -1) = aus der Totenwelt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:die aber würdig geachtet werden, jener Welt-1- teilhaftig zu sein und der Auferstehung aus den Toten-a-, heiraten nicht, noch werden sie verheiratet; -1) o: jenes Zeitalters; gr. -+Aion-. a) Philipper 3, 11.
Schlachter 1952:welche aber gewürdigt werden, jene Weltzeit zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder freien noch sich freien lassen,
Zürcher 1931:Die aber, welche gewürdigt worden sind, jener Welt und der Auferstehung von den Toten teilhaft zu werden, heiraten nicht und werden nicht verheiratet. -Philipper 3, 11.
Luther 1912:welche aber würdig sein werden, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder freien noch sich freien lassen.
Luther 1545 (Original):Welche aber wirdig sein werden, jene welt zu erlangen, vnd die aufferstehung von den Todten, die werden weder freien noch sich freien lassen,
Luther 1545 (hochdeutsch):welche aber würdig sein werden, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder freien noch sich freien lassen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Aber diejenigen, die für würdig erachtet werden, von den Toten aufzuerstehen und an der kommenden Welt teilzuhaben, heiraten dann nicht mehr.
Albrecht 1912/1988:Die aber gewürdigt werden, jene Weltzeit zu erlangen und die Auferstehung, zu der nur eine Auswahl aus den Toten kommt, die freien nicht und lassen sich nicht freien.
Luther 1912 (Hexapla 1989):welche aber würdig sein werden, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder freien noch sich freien lassen.
Meister:Die aber gewürdigt sind an jener Weltzeit teilzuhaben und an der Auferstehung aus Toten, sie freien weder noch lassen sie sich freien!
Menge 1949 (Hexapla 1997):diejenigen aber, welche würdig befunden worden sind, an jener Weltzeit und an der Auferstehung von den Toten-1- teilzunehmen, die heiraten weder noch werden sie verheiratet; -1) = aus der Totenwelt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:die aber würdig geachtet werden, jener Welt-1- teilhaftig zu sein und der Auferstehung aus (den) Toten, heiraten nicht, noch werden sie verheiratet; -1) s. Anm. zu V. 34.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:die aber, die für würdig -ptap-gehalten werden, jener Welt-1- teilhaftig zu sein und der Auferstehung aus den Toten-a-, heiraten nicht, noch werden sie verheiratet; -1) o: jenes Zeitalters; gr. -+Aion-. a) Philipper 3, 11.
Schlachter 1998:welche aber gewürdigt werden, jene Weltzeit zu erlangen und die Auferstehung von den Toten, die werden weder heiraten noch sich heiraten lassen,
Interlinear 1979:aber die für würdig Geachteten, jene Welt zu erlangen und die Auferstehung von Toten, weder heiraten noch lassen sich heiraten;
NeÜ 2021:Aber die Menschen, die für würdig gehalten werden, in der kommenden Welt leben zu dürfen und von den Toten aufzuerstehen, werden nicht mehr heiraten.
Jantzen/Jettel 2016:aber die, die a)gewürdigt wurden, jene Weltzeit und die b)Auferstehung von den Toten zu erlangen, heiraten nicht, noch werden sie verheiratet,
a) Lukas 21, 36; 2. Thessalonicher 1, 5; Offenbarung 3, 4
b) Philipper 3, 11
English Standard Version 2001:but those who are considered worthy to attain to that age and to the resurrection from the dead neither marry nor are given in marriage,
King James Version 1611:But they which shall be accounted worthy to obtain that world, and the resurrection from the dead, neither marry, nor are given in marriage:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:20, 1: an einem jener Tage. Wahrscheinlich der Dienstag der Leidenswoche. Der triumphale Einzug war am Sonntag und die Tempelreinigung am Montag. Die Ereignisse in diesem Kapitel passen in der Chronologie der Leidenswoche am besten auf den Dienstag. Dieses Kapitel beschreibt eine Reihe sorgfältig geplanter Angriffe aus Jesus durch die führenden Juden. die obersten Priester und die Schriftgelehrten samt den Ältesten. S. Anm. zu 19, 47. Jede dieser Gruppen spielte eine besondere Rolle bei den verschiedenen nun folgenden Angriffen. Auch war jede Gruppe im Sanhedrin vertreten, dem jüdischen Hohen Rat (s. Anm. zu Matthäus 26, 59). Das lässt vermuten, dass der Hohe Rat sich bereits versammelt und beschlossen hatte, gegen Jesus vorzugehen. Die Juden griffen ihn mit einer Reihe gezielter Fragen an, um ihn in eine Falle zu locken (s. Anm. zu V. 2.22.33). 20, 1 denn sie fürchteten das Volk. Deshalb verschworen sie sich heimlich und hofften, ihn nach den Festtagen umbringen zu können, wenn Jerusalem nicht mehr so voller Pilger sein würde (vgl. V. 6; Matthäus 26, 4.5; Markus 14, 1.2). Doch die folgenden Ereignisse liefen nicht nach ihrem eigenen, sondern nach Gottes Zeitplan ab (s. Anm. zu Matthäus 26, 2).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Lukas 20, 35
Sermon-Online