Lukas 23, 46

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 23, Vers: 46

Lukas 23, 45
Lukas 23, 47

Luther 1984:Und Jesus rief laut: Vater, -a-ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er. -a) Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 58.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da rief Jesus mit lauter Stimme die Worte aus: «Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist!»-a-, und nach diesen Worten verschied er. -a) Psalm 31, 6.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände übergebe ich meinen Geist-a-! Und als er dies gesagt hatte, verschied er-b-. -a) Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 59. b) Sprüche 14, 32.
Schlachter 1952:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.
Schlachter 1998:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist! Und als er das gesagt hatte, verschied er.
Zürcher 1931:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, «in deine Hände befehle ich meinen Geist!» Und als er dies gesagt hatte, verschied er. -Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 59.
Luther 1912:Und Jesus rief laut und sprach: Vater, a) ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt, verschied er. - a) Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 58.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und Jesus rief laut und sprach: Vater, -a-ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt, verschied er. -a) Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 58.
Luther 1545 (Original):Vnd Jhesus rieff laut, vnd sprach, Vater, Ich befelh meinen Geist in deine Hende. Vnd als er das gesaget, verschied er.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Jesus rief laut und sprach: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt, verschied er.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Jesus rief laut: »Vater, in deine Hände gebe ich meinen Geist!« [Kommentar: Nach Psalm 31, 6.] Mit diesen Worten starb er.
Albrecht 1912/1988:Da rief Jesus mit lauter Stimme: «Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist-a-!» Mit diesen Worten verschied er. -a) Psalm 31, 6.
Meister:Und indem Er mit lauter Stimme rief, sprach Jesus: «Vater, in Deine Hände will Ich Meinen-a- Geist übergeben!» Da Er das ausgesprochen hatte, hauchte-b- Er aus. -a) Psalm 31, 6; 1. Petrus 2, 23. b) Matthäus 27, 50; Markus 15, 37; Johannes 19, 30.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da rief Jesus mit lauter Stimme die Worte aus: «Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist!»-a-, und nach diesen Worten verschied er. -a) Psalm 31, 6.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände übergebe ich-1- meinen Geist! Und als er dies gesagt hatte, verschied er. -1) TR: will ich übergeben.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände übergebe ich meinen Geist-a-! Und als er dies gesagt hatte, verschied er-b-. -a) Psalm 31, 6; Apostelgeschichte 7, 59. b) Sprüche 14, 32.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Und mit einer lauten Stimme gerufen, sagte Jesus: Vater, in deine Hände werde ich meinen Geist übergeben! Und diese (Dinge) gesagt, verschied er.
Interlinear 1979:Und rufend mit lauter Stimme, Jesus sagte: Vater, in deine Hände befehle ich meinen Geist. Dies aber gesagt habend, hauchte er aus den Geist.
NeÜ 2021:Jesus schrie: Vater, in deine Hände gebe ich meinen Geist. Mit diesen Worten starb er.
Jantzen/Jettel 2022:Und nachdem Jesus mit großer, ‹lauter› Stimme gerufen hatte, sagte er: Vater, in deine Hände übergebe ich meinen Geist. Und als er dieses gesagt hatte, hauchte er aus(a).
-Fussnote(n): (a) näml. den Geist.
-Parallelstelle(n): Psalm 31, 6; Johannes 10, 18; Apostelgeschichte 7, 59
English Standard Version 2001:Then Jesus, calling out with a loud voice, said, Father, into your hands I commit my spirit! And having said this he breathed his last.
King James Version 1611:And when Jesus had cried with a loud voice, he said, Father, into thy hands I commend my spirit: and having said thus, he gave up the ghost.
Robinson-Pierpont 2022:Καὶ φωνήσας φωνῇ μεγάλῃ ὁ Ἰησοῦς εἶπεν, Πάτερ, εἰς χεῖράς σου παραθήσομαι τὸ πνεῦμά μου· καὶ ταῦτα εἰπὼν ἐξέπνευσεν.
Franz Delitzsch 11th Edition:וַיִּקְרָא יֵשׁוּעַ בְּקוֹל גָּדוֹל וַיֹּאמֶר אָבִי בְּיָדְךָ אַפְקִיד רוּחִי וַיְהִי כְּכַלּוֹתוֹ לְדַבֵּר וַיִּפַּח נַפְשׁוֹ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Der Schrei war entweder eine eigene Aussage oder mit dem genannten Inhalt. Die Form παραθήσομαι („ich werde übergeben“) ist Futur, d.h. Jesus spricht, was er gleich mit seinem Geist tun würde, nämlich ihn dem Vater zu übergeben. Der Geist Jesu (πνεῦμά) bedeutet seinen unsterbliche Teil der Person im Gegensatz zu seinem sterbenden Körper. Die Formulierung 'in deine Hände' bedeutet, dass Jesus sich in die Obhut des Vaters begab. Nachdem er gefragt hatte: Mein Gott, warum hast du mich verlassen?, rief er später im Sieg: Es ist vollbracht! (Johannes 20.30).
John MacArthur Studienbibel:23, 46: in deine Hände. Ein Zitat aus Psalm 31, 6. Die Art und Weise seines Sterbens entspricht Johannes 10, 18. Gekreuzigte starben normalerweise einen viel langsameren Tod. Jesus aber war hier souverän und gab einfach seine Seele auf (Johannes 10, 18; 19, 30) und befahl sie Gott an. So hat er »sich selbst durch den ewigen Geist als ein makelloses Opfer Gott dargebracht« (Hebräer 9, 14).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Lukas 23, 46
Sermon-Online