Apostelgeschichte 17, 31

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 17, Vers: 31

Apostelgeschichte 17, 30
Apostelgeschichte 17, 32

Luther 1984:Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er den Erdkreis -a-richten will mit Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat jedermann den Glauben angeboten, indem er ihn von den Toten auferweckt hat. -a) Apostelgeschichte 10, 42; Matthäus 25, 31-33.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn er hat einen Tag festgesetzt, an welchem er den Erdkreis mit Gerechtigkeit richten will durch einen Mann, den er dazu ausersehen und den er für alle durch seine Auferweckung von den Toten beglaubigt hat.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:weil er einen Tag gesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird-a- in Gerechtigkeit-b- durch einen Mann, den er (dazu) bestimmt hat-c-, und er hat allen dadurch den Beweis gegeben, daß er ihn auferweckt hat aus den Toten-d-. -a) Matthäus 12, 36. b) Psalm 9, 9. c) Apostelgeschichte 10, 42; Römer 2, 16. d) Apostelgeschichte 2, 24.
Schlachter 1952:weil er einen Tag festgesetzt hat, an welchem er den Erdkreis mit Gerechtigkeit richten wird durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat und den er für jedermann dadurch beglaubigte, daß er ihn von den Toten auferweckt hat.
Zürcher 1931:wie er denn einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis mit Gerechtigkeit richten wird durch einen Mann, den er (dafür) bestimmte. Und er hat ihn für jedermann dadurch beglaubigt, dass er ihn von den Toten auferweckt hat. -Psalm 9, 9;. Johannes 5, 27; Apostelgeschichte 10, 42; 2. Korinther 5, 10.
Luther 1912:darum daß er einen Tag gesetzt hat, an welchem er richten will den Kreis des Erdbodens mit Gerechtigkeit a) durch einen Mann, in welchem er’s beschlossen hat und jedermann b) vorhält den Glauben, nachdem er ihn hat von den Toten auferweckt. - a) Apostelgeschichte 10, 42. b) Römer 10, 14.
Luther 1545 (Original):Darumb, das er einen tag gesetzt hat, auff welchen er richten wil den kreis des Erdboden, mit gerechtigkeit, Durch einen Man, in welchem ers beschlossen hat, vnd jederman furhelt den glauben, nach dem er jn hat von den Todten aufferweckt.
Luther 1545 (hochdeutsch):darum daß er einen Tag gesetzt hat, auf welchen er richten will den Kreis des Erdbodens mit Gerechtigkeit durch einen Mann, in welchem er's beschlossen hat, und jedermann vorhält den Glauben, nachdem er ihn hat von den Toten auferweckt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er hat nämlich einen Tag festgesetzt, an dem er durch einen von ihm bestimmten Mann über die ganze Menschheit Gericht halten und über alle ein gerechtes Urteil sprechen wird. Diesen Mann hat er vor aller Welt 'als den künftigen Richter' bestätigt, indem er ihn von den Toten auferweckt hat.«
Albrecht 1912/1988:Denn er hat einen Tag bestimmt, wo er den Erdkreis richten will in Gerechtigkeit, und zwar durch einen Mann, den er dazu verordnet hat, und an den zu glauben er allen möglich macht, weil er ihn auferweckt hat von den Toten-1- . . .» -1) hier wird Paulus in seiner Rede unterbrochen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):darum daß er einen Tag gesetzt hat, an welchem er richten will den Kreis des Erdbodens mit Gerechtigkeit -a-durch einen Mann, in welchem er's beschlossen hat und jedermann -b-vorhält den Glauben, nachdem er ihn hat von den Toten auferweckt. -a) Apostelgeschichte 10, 42; b) Römer 10, 14.
Meister:Deswegen hat Er einen Tag festgesetzt, an welchem Er den Erdkreis richten will in Gerechtigkeit in einem Manne, welchen Er bestimmt hat, dargebracht, daß jeder glauben kann, daß Er Ihn aus Toten auferweckte.» -Psalm 9, 8; 96, 13; 98, 9; Apostelgeschichte 10, 42;. Johannes 5, 22; Römer 10, 14; 14, 10; 1. Thessalonicher 1, 10; Apostelgeschichte 2, 24.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn er hat einen Tag festgesetzt, an welchem er den Erdkreis mit Gerechtigkeit richten will durch einen Mann, den er dazu ausersehen und den er für alle durch seine Auferweckung von den Toten beglaubigt hat.»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:weil er einen Tag gesetzt hat, an welchem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er (dazu) bestimmt hat, und hat allen den Beweis (davon) gegeben-1-, indem er ihn auferweckt hat aus (den) Toten. -1) aüs: hat allen Glauben dargeboten.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis richten wird-a- in Gerechtigkeit-b- durch einen Mann, den er (dazu) bestimmt hat-c-, und er hat allen dadurch den Beweis gegeben, daß er ihn -pta-auferweckt hat aus den Toten-d-. -a) Matthäus 12, 36. b) Psalm 9, 9. c) Apostelgeschichte 10, 42; Römer 2, 16. d) Apostelgeschichte 2, 24.
Schlachter 1998:weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat und den er für alle beglaubigte, indem er ihn von den Toten auferweckt hat.
Interlinear 1979:deshalb, weil er festgesetzt hat einen Tag, an dem er wird richten die bewohnte mit Gerechtigkeit durch einen Mann, den er bestimmt hat, Beglaubigung erbracht habend allen, auferstehen lassen habend ihn von Toten.
NeÜ 2016:Er hat nämlich einen Tag festgesetzt, an dem er über die ganze Menschheit Gericht halten und ein gerechtes Urteil sprechen wird. Und zum Richter hat er einen Mann bestimmt, den er für die ganze Welt dadurch beglaubigte, dass er ihn von den Toten auferweckt hat.
Jantzen/Jettel 2016:weil er einen Tag festsetzte, an dem er das Weltreich a)richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er bestimmte, und er erbrachte allen eine Beglaubigung ‹und Bestätigung der Zuverlässigkeit davon› dadurch, dass er ihn b)zur Auferstehung von den Toten brachte.“
a) Apostelgeschichte 10, 42*; Psalm 98, 9; Johannes 5, 22*
b) Apostelgeschichte 2, 24*
English Standard Version 2001:because he has fixed a day on which he will judge the world in righteousness by a man whom he has appointed; and of this he has given assurance to all by raising him from the dead.
King James Version 1611:Because he hath appointed a day, in the which he will judge the world in righteousness by [that] man whom he hath ordained; [whereof] he hath given assurance unto all [men], in that he hath raised him from the dead.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.