Römer 6, 5

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 6, Vers: 5

Römer 6, 4
Römer 6, 6

Luther 1984:Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleichgeworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn wenn wir mit ihm zur Gleichheit des Todes verwachsen-1- sind, so werden wir es auch hinsichtlich seiner Auferstehung sein; -1) = aufs engste verbunden.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wenn wir verwachsen sind mit der Gleichheit seines Todes, so werden wir es auch mit der (seiner) Auferstehung sein,
Schlachter 1952:Denn wenn wir mit ihm verwachsen sind zur Ähnlichkeit seines Todes, so werden wir es auch zu der seiner Auferstehung sein,
Zürcher 1931:Denn wenn wir mit der Ähnlichkeit seines Todes verwachsen sind, so werden wir es auch mit der seiner Auferstehung sein, -2. Timotheus 2, 11; Philipper 3, 10.11.
Luther 1912:So wir aber samt ihm gepflanzt werden zu gleichem Tode, so werden wir auch seiner Auferstehung gleich sein, - Philemon 3, 10.11.
Luther 1545 (Original):So wir aber sampt jm gepflantzet werden zu gleichem Tode, So werden wir auch der Aufferstehung gleich sein,
Luther 1545 (hochdeutsch):So wir aber samt ihm gepflanzet werden zu gleichem Tode, so werden wir auch der Auferstehung gleich sein,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn wenn sein Tod gewissermaßen unser Tod geworden ist und wir auf diese Weise mit ihm eins geworden sind, dann werden wir auch im Hinblick auf seine Auferstehung mit ihm eins sein.
Albrecht 1912/1988:Denn ist es wahr, daß wir mit ihm verwachsen sind-a- durch einen Tod, der seinem Tode ähnlich ist, so werden wir auch nicht minder mit ihm verwachsen sein durch eine Auferstehung, die der seinen gleicht. -a) vgl.. Johannes 15, 5.
Luther 1912 (Hexapla 1989):So wir aber samt ihm gepflanzt werden zu gleichem Tode, so werden wir auch seiner Auferstehung gleich sein, -Philipper 3, 10.11.
Meister:Denn wenn wir solche geworden sind, die verwachsen-a- sind mit der Gleichheit Seines Todes, so werden wir es doch auch mit der Auferstehung sein, -a) Philipper 3, 10.11.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn wenn wir mit ihm zur Gleichheit des Todes verwachsen-1- sind, so werden wir es auch hinsichtlich seiner Auferstehung sein; -1) = aufs engste verbunden.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wenn wir mit (ihm) einsgemacht worden-1- sind in der Gleichheit seines Todes, so werden wir es auch in (der) seiner-2- Auferstehung sein, -1) eig: verwachsen. 2) w: der.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn wenn wir verwachsen sind mit der Gleichheit seines Todes, so werden wir es auch mit der (seiner) Auferstehung sein,
Schlachter 1998:Denn wenn wir (mit ihm) einsgemacht worden sind im gleichen Tod wie er-1-, so werden wir es auch in der gleichen Auferstehung sein, -1) w: wenn wir zusammengepflanzt wurden in der Gleichgestalt seines Todes.++
Interlinear 1979:Wenn nämlich Zusammengewachsene wir geworden sind in der Gleichheit seines Todes, aber auch der Auferstehung werden wir sein,
NeÜ 2016:Denn wenn wir mit seinem Tod vereinigt worden sind, werden wir auch eins mit seiner Auferstehung sein.
Jantzen/Jettel 2016:denn wenn wir Zusammengewachsene geworden sind ‹in› der Gleichheit seines a)Todes, werden wir es 1) aber ‹bestimmt› b)auch sein [in der] der Auferstehung,
a) 2. Korinther 5, 14
b) 1. Korinther 6, 17
1) d. h.: Zusammengewachsene
English Standard Version 2001:For if we have been united with him in a death like his, we shall certainly be united with him in a resurrection like his.
King James Version 1611:For if we have been planted together in the likeness of his death, we shall be also [in the likeness] of [his] resurrection:



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.