Römer 10, 12

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 10, Vers: 12

Römer 10, 11
Römer 10, 13

Luther 1984:Es ist hier -a-kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. -a) Apostelgeschichte 10, 34.35; 15, 9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn hier gibt es keinen Unterschied zwischen dem Juden und dem Griechen-a-: sie alle haben ja einen und denselben Herrn, ihn, der sich reich erweist an allen, die ihn anrufen; -a) Römer 1, 16.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn es ist kein Unterschied-a- zwischen Jude und Grieche-1b-, denn er ist Herr über alle-c-, und er ist reich für alle, die ihn anrufen-d-; -1) s. Anm. zu Römer 1, 16. a) Römer 3, 22; Apostelgeschichte 15, 9. b) Galater 3, 28; Kolosser 3, 11. c) Römer 3, 29; Apostelgeschichte 10, 36. d) Psalm 145, 18.
Schlachter 1952:Denn es ist kein Unterschied zwischen Juden und Griechen: alle haben denselben Herrn, der reich ist für alle, die ihn anrufen;
Zürcher 1931:Denn es ist kein Unterschied zwischen Jude und Grieche; denn einer und derselbe ist Herr über alle, der reich ist für alle, die ihn anrufen. -Römer 1, 16; Galater 3, 28; Kolosser 3, 11; Apostelgeschichte 10, 34.35.
Luther 1912:Es ist hier kein Unterschied unter Juden und Griechen; es ist aller zumal a) ein Herr, reich über alle, die ihn anrufen. - a) Apostelgeschichte 10, 34; Apostelgeschichte 15, 9.
Luther 1545 (Original):Es ist hie kein vnterscheid vnter Jüden vnd Griechen, Es ist aller zu mal ein HERR, reich vber alle, die jn anruffen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es ist hier kein Unterschied unter Juden und Griechen; es ist aller zumal ein Herr, reich über alle, die ihn anrufen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ob jemand Jude oder Nichtjude ist, macht dabei keinen Unterschied: Alle haben denselben Herrn, und er lässt alle an seinem Reichtum teilhaben, die ihn 'im Gebet' anrufen.
Albrecht 1912/1988:Denn-1- hier gibt es keinen Unterschied zwischen Juden und Griechen. Sie alle haben denselben Herrn*, und der ist unendlich gnädig gegen alle, die ihn anrufen. -1) mit «denn» wird das «alle» in V. 11 begründet.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Es ist hier -a-kein Unterschied unter Juden und Griechen; es ist aller zumal ein Herr, reich über alle, die ihn anrufen. -a) Apostelgeschichte 10, 34; 15, 9.
Meister:Denn es ist kein Unterschied-a- zwischen einem Juden und einem Griechen; denn Er ist derselbe Herr-b- aller, reich-c- für alle, die Ihn anrufen! -a) Apostelgeschichte 15, 9; Römer 3, 23; Galater 3, 28. b) Apostelgeschichte 10, 36; Römer 3, 29; 1. Timotheus 2, 5. c) Epheser 1, 7; 2, 4.7.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn hier gibt es keinen Unterschied zwischen dem Juden und dem Griechen-a-: sie alle haben ja einen und denselben Herrn, ihn, der sich reich erweist an allen, die ihn anrufen; -a) Römer 1, 16.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn es ist kein Unterschied-a- zwischen Jude und Grieche, denn derselbe Herr von allen ist reich für alle-1-, die ihn anrufen; -1) o: denn derselbe ist der Herr von allen, reich für (o: gegen) alle. a) vgl. Römer 3, 22.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn es ist kein Unterschied-a- zwischen Jude und Grieche-1b-, denn er ist Herr über alle-c-, und er -ptp-ist reich für alle, die ihn -ptp-anrufen-d-; -1) s. Anm. zu Römer 1, 16. a) Römer 3, 22; Apostelgeschichte 15, 9. b) Galater 3, 28; Kolosser 3, 11. c) Römer 3, 29; Apostelgeschichte 10, 36. d) Psalm 145, 18.
Schlachter 1998:Es ist ja kein Unterschied zwischen Juden und Griechen: alle haben denselben Herrn, der reich ist für alle, die ihn anrufen,
Interlinear 1979:Denn nicht ist ein Unterschied zwischen einem Juden und einem Griechen; denn derselbe Herr aller, reich seiend für alle Anrufenden ihn.
NeÜ 2016:Es gibt da keinen Unterschied zwischen Juden und Nichtjuden, denn sie haben alle denselben Herrn und er lässt alle an seinem Reichtum Anteil haben, alle, die ihn anrufen.
Jantzen/Jettel 2016:denn es ist a)kein Unterschied zwischen Jude und Grieche, denn derselbe b)Herr aller ist reich für alle, die ihn anrufen,
a) Apostelgeschichte 15, 9*; Galater 3, 28*
b) Römer 10, 9; 10, 13; Apostelgeschichte 10, 36
English Standard Version 2001:For there is no distinction between Jew and Greek; the same Lord is Lord of all, bestowing his riches on all who call on him.
King James Version 1611:For there is no difference between the Jew and the Greek: for the same Lord over all is rich unto all that call upon him.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 12: Es ist ja kein Unterschied. Vgl. 3, 22.23; Galater 3, 28.29; Epheser 2, 11-13; 3, 4-6. 10, 13 Mit seinem Zitat aus Joel (2, 32) betont Paulus, dass die Errettung für alle Menschen aus allen Nationen und Völkern bereitsteht. den Namen des Herrn anruft. Dieser aus dem AT vertraute Ausdruck (z.B. Psalm 79, 5.6; 105, 1; 116, 4.5) bezeichnet keinen Verzweiflungsruf an irgendeine Gottheit, sondern an den einen wahren Gott, der sich geoffenbart hat und dessen Offenbarung nunmehr das Anerkennen Jesu Christi als Herrn einschließt (V. 9) sowie das Anerkennen des Einen, der Jesus von den Toten auferweckt hat (V. 9).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 10, 12
Sermon-Online