1. Korinther 5, 1

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 5, Vers: 1

1. Korinther 4, 21
1. Korinther 5, 2

Luther 1984:ÜBERHAUPT geht die Rede, daß Unzucht unter euch ist, und zwar eine solche Unzucht, wie es sie nicht einmal unter den Heiden gibt: daß einer -a-die Frau seines Vaters hat. -a) 3. Mose 18, 8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ALLGEMEIN hört man von Unzucht bei euch und noch dazu von einer solchen Unzucht, wie sie selbst bei den Heiden unerhört ist, daß nämlich einer die Frau seines Vaters-1- zum Weibe genommen hat! -1) gemeint ist die Stiefmutter, mit welcher der Unzüchtige in wilder Ehe lebte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ÜBERHAUPT hört man, daß Unzucht-1- unter euch sei, und (zwar) eine solche Unzucht-1-, die selbst unter den Nationen nicht (stattfindet): daß einer seines Vaters Frau habe-a-. -1) o: Hurerei. a) 3. Mose 18, 8; 5. Mose 27, 20; 2. Korinther 12, 21.
Schlachter 1952:ÜBERHAUPT hört man von Unzucht unter euch, und zwar von einer solchen Unzucht, die nicht einmal unter den Heiden vorkommt, daß nämlich einer seines Vaters Frau habe!
Zürcher 1931:ÜBERHAUPT hört man, dass es unter euch Unzucht gibt, und (zwar) eine solche Unzucht, die auch unter den Heiden nicht vorkommt, so, dass einer seines Vaters Frau hat. -1. Thessalonicher 4, 3-5; 3. Mose 18, 7.8.
Luther 1912:Es geht eine gemeine Rede, daß Hurerei unter euch ist, und eine solche Hurerei, davon auch die Heiden nicht zu sagen wissen: daß a) einer seines Vaters Weib habe. - a) 3. Mose 18, 7.8.
Luther 1545 (Original):Es gehet ein gemein geschrey, Das Hurerey vnter euch ist, vnd eine solche hurerey, da auch die Heiden nicht von zu sagen wissen, Das einer seines Vaters weib habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es gehet ein gemein Geschrei, daß Hurerei unter euch ist, und eine solche Hurerei, da auch die Heiden nicht von zu sagen wissen, daß einer seines Vaters Weib habe.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Mir ist noch etwas berichtet worden. Es gibt bei euch doch tatsächlich einen so unglaublichen Fall von Unmoral, dass er nicht einmal bei denen 'toleriert würde', die Gott nicht kennen: Einer von euch hat ein Verhältnis mit seiner eigenen Stiefmutter! [Kommentar: Wörtlich: Einer hat die Frau des Vaters! Es handelt sich wohl nicht um die leibliche Mutter des Betreffenden, sondern um seine Stiefmutter oder um eine zweite Frau seines Vaters. Möglicherweise hat sich der Vater von dieser Frau scheiden lassen, oder er lebt nicht mehr. Vergleiche 3.Mose 18, 8; 5.Mose 23, 1; 27, 20.]
Albrecht 1912/1988:Man hört allgemein davon reden, es werde Unzucht bei euch getrieben, und noch dazu so schrecklicher Art, wie sie nicht einmal bei den Heiden vorkommt: Es soll ja einer mit seines Vaters Frau zusammen leben-1-. -1) gemeint ist die Stiefmutter.
Luther 1912 (Hexapla 1989):ES geht eine gemeine Rede, daß Hurerei unter euch ist, und eine solche Hurerei, davon auch die Heiden nicht zu sagen wissen: daß -a-einer seines Vaters Weib habe. -a) 3. Mose 18, 7.8.
Meister:IM allgemeinen hört man bei euch von Hurerei-a-, und solche Hurerei, die nicht einmal bei den Heiden genannt wird, daß einer das Weib des Vaters-b- hat! -a) 1. Korinther 7, 2; Epheser 5, 3. b) 3. Mose 18, 8; 5. Mose 23, 1; 27, 20.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ALLGEMEIN hört man von Unzucht bei euch und noch dazu von einer solchen Unzucht, wie sie selbst bei den Heiden unerhört ist, daß nämlich einer die Frau seines Vaters-1- zum Weibe genommen hat! -1) gemeint ist die Stiefmutter, mit welcher der Unzüchtige in wilder Ehe lebte.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Überhaupt-1- hört man, (daß) Hurerei unter euch (sei), und eine solche Hurerei, die selbst unter den Nationen nicht (stattfindet)-2-: daß einer seines Vaters Weib habe. -1) o: Allgemein. 2) TR: Nationen nicht genannt wird.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:ÜBERHAUPT hört man, daß Unzucht-1- unter euch ist, und (zwar) eine solche Unzucht-1-, die selbst unter den Nationen nicht (stattfindet): daß einer seines Vaters Frau habe-a-. -1) o: Hurerei. a) 3. Mose 18, 8; 5. Mose 27, 20; 2. Korinther 12, 21.
Schlachter 1998:Überhaupt hört man von Unzucht-1- unter euch, und zwar von einer solchen Unzucht, die selbst unter den Heiden unerhört ist, daß nämlich einer die Frau seines Vaters hat! -1) o: Hurerei (gr. -+porneia-), bez. alle Formen von vor- und außerehelichem Geschlechtsverkehr.++
Interlinear 1979:Überhaupt wird gehört bei euch Unzucht, und solche Unzucht, welche nicht einmal bei den Heiden, daß Frau jemand des Vaters hat.
NeÜ 2016:Ein krasser Fall von Unsittlichkeit Man hört überhaupt schlimme Dinge von euch. Ihr duldet eine derartige sexuelle Unmoral in der Gemeinde, wie sie nicht einmal unter gottlosen Völkern vorkommt, dass nämlich einer mit seiner Stiefmutter zusammenlebt.
Jantzen/Jettel 2016:Überhaupt hört man von Unzucht* unter euch – und solcher Unzucht, die nicht einmal unter denen, die von den Völkern sind, genannt wird, dass nämlich jemand des Vaters Frau habe. a)
a) 3. Mose 18, 8 .9 .10; 5. Mose 27, 20
English Standard Version 2001:It is actually reported that there is sexual immorality among you, and of a kind that is not tolerated even among pagans, for a man has his father's wife.
King James Version 1611:It is reported commonly [that there is] fornication among you, and such fornication as is not so much as named among the Gentiles, that one should have his father's wife.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.