1. Korinther 7, 31

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 7, Vers: 31

1. Korinther 7, 30
1. Korinther 7, 32

Luther 1984:und die diese Welt gebrauchen, als brauchten sie sie nicht. -a-Denn das Wesen dieser Welt vergeht. -a) 1. Johannes 2, 15-17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und die mit der Welt Verkehrenden, als hätten sie nichts mit ihr zu schaffen; denn die Welt in ihrer jetzigen Gestalt geht dem Untergang entgegen!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und die die Welt Nutzenden, als benutzten sie sie nicht-1-; denn die Gestalt dieser Welt vergeht-a-. -1) o: als nutzten sie sie nicht aus; im Gr. steht hier ein stärkeres Wort als in V. 31a. a) Jesaja 51, 6; 1. Johannes 2, 17.
Schlachter 1952:und die diese Welt gebrauchen, als brauchten sie sie gar nicht; denn die Gestalt dieser Welt vergeht.
Zürcher 1931:und die die (Dinge der) Welt benützen, als nützten sie sie nicht aus; denn die Gestalt dieser Welt vergeht. -1. Johannes 2, 15-17.
Luther 1912:und die diese Welt gebrauchen, daß sie dieselbe nicht mißbrauchen. a) Denn das Wesen dieser Welt vergeht. - a) 1. Johannes 2, 15-17.
Luther 1545 (Original):Vnd die dieser Welt brauchen, das sie derselbigen nicht missbrauchen, Denn das wesen in dieser Welt vergehet.
Luther 1545 (hochdeutsch):und die diese Welt gebrauchen, daß sie dieselbige nicht mißbrauchen; denn das Wesen dieser Welt vergehet.
Neue Genfer Übersetzung 2011:und wer von den Dingen dieser Welt Gebrauch macht, darf sich nicht von ihnen gefangen nehmen lassen. Denn die Welt in ihrer jetzigen Gestalt ist dem Untergang geweiht.
Albrecht 1912/1988:kurz, die in der Welt leben, sollen sich so verhalten, als lebten sie nicht darin-1-. Denn die Welt in ihrer jetzigen Gestalt ist im Vergehn begriffen-a-. -1) alle sollen sich einen von den äußern Lebensumständen unabhängigen Sinn bewahren. a) vgl. 2. Petrus 3, 10.13; Offenbarung 21, 1.
Luther 1912 (Hexapla 1989):und die diese Welt gebrauchen, daß sie dieselbe nicht mißbrauchen. -a-Denn das Wesen dieser Welt vergeht. -a) 1. Johannes 2, 15-17.
Meister:und die da die Welt gebrauchen, als gebrauchten sie sie nicht-a-; denn die Gestalt-b- dieser Welt vergeht! -a) 1. Korinther 9, 18. b) Psalm 39, 6; Jakobus 1, 10; 1. Petrus 1, 24; 4, 7; 1. Johannes 2, 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und die mit der Welt Verkehrenden, als hätten sie nichts mit ihr zu schaffen; denn die Welt in ihrer jetzigen Gestalt geht dem Untergang entgegen!
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und die der Welt-1- Gebrauchenden als (ihrer) nicht als Eigentum-2- Gebrauchende; denn die Gestalt dieser Welt vergeht. -1) TR: dieser Welt. 2) o: nicht nach Gutdünken (sondern nur als Gottes Verwalter).++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und die die Welt -ptp-Nutzenden, als benutzten sie sie nicht-1-; denn die Gestalt dieser Welt vergeht-a-. -1) o: als nutzten sie sie nicht aus; im Gr. steht hier ein stärkeres Wort als in V. 31a. a) Jesaja 51, 6; 1. Johannes 2, 17.
Schlachter 1998:und die diese Welt gebrauchen, als brauchten sie sie gar nicht; denn die Gestalt dieser Welt vergeht.
Interlinear 1979:und die Nutzenden die Welt wie nicht Nutzende; denn vergeht die Gestalt dieser Welt.
NeÜ 2021:und wer sich die Welt zunutze macht, soll sich nicht von ihr beschlagnahmen lassen. Denn die Welt in ihrer jetzigen Gestalt wird vergehen.
Jantzen/Jettel 2016:und die, die diese Welt gebrauchen, wie solche, die nicht völligen Gebrauch [von ihr] machen, denn die [äußere] Gestalt dieser Welt a)vergeht.
a) Psalm 102, 27; Jesaja 51, 6; 1. Johannes 2, 17*
English Standard Version 2001:and those who deal with the world as though they had no dealings with it. For the present form of this world is passing away.
King James Version 1611:And they that use this world, as not abusing [it]: for the fashion of this world passeth away.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 25: Paulus hat bereits gezeigt, dass sowohl Ehe als auch Ledigsein vor dem Herrn gut und richtig sind (V. 1-9) und wer die Gabe des Ledigseins hat (V. 7), genießt mit dieser Stellung viele praktische Vorteile. Nun fährt Paulus fort und beantwortet die Fragen, die die Korinther ihm in ihrem Brief gestellt hatten (s. Anm. zu V. 1). Er nennt 6 Gründe, weshalb es besser ist, nicht zu heiraten, sondern – in Anbetracht der Kehrseiten der Ehe – ledig (jungfräulich) zu bleiben: 1.) Druck durch das System (V. 25-27), 2.) Probleme durch das Fleisch (V. 28), 3.) die Vergänglichkeit der Welt (V. 29-31), 4.) die Anforderungen der Ehe (V. 32-35), 5.) die Gelübde der Väter (V. 36-38) und 6.) das dauerhafte Wesen der Ehe (V. 39.40). 7, 25 keinen Befehl des Herrn. S. Anm. zu V. 12. Die hier dargelegte Überzeugung ist kein Gebot, aber es ist ein zutiefst zuverlässiger und gesunder Rat, ledig zu bleiben. Dieser Ratschlag eines vertrauenswürdigen Mannes hat der Heilige Geist bei der Inspiration in Gottes Wort aufgenommen.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Korinther 7, 31
Sermon-Online