2. Korinther 7, 1

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 7, Vers: 1

2. Korinther 6, 18
2. Korinther 7, 2

Luther 1984:Weil wir nun solche Verheißungen haben, meine Lieben, so laßt uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und die Heiligung vollenden in der Furcht Gottes.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da wir nun solche Verheißungen haben, Geliebte, wollen wir uns von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes-1- reinigen-2- und völlige Heiligung-3- bei uns schaffen in der Furcht Gottes! -1) = unsers äußeren und inneren Menschen. 2) o: reinhalten. 3) o: Heiligkeit.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da wir nun diese Verheißung haben, Geliebte, so wollen wir uns reinigen-a- von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes-b- und die Heiligkeit vollenden in der Furcht Gottes-c-. -a) 1. Johannes 3, 3. b) Hebräer 10, 22. c) Hebräer 12, 14.
Schlachter 1952:Weil wir nun diese Verheißungen haben, Geliebte, so wollen wir uns reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes, zur Vollendung der Heiligung in Gottesfurcht.
Zürcher 1931:Da wir nun diese Verheissungen haben, Geliebte, wollen wir uns reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes, indem wir Heiligkeit bewähren in der Furcht Gottes. -1. Johannes 3, 3.
Luther 1912:Dieweil wir nun solche Verheißungen haben, meine Liebsten, so lasset uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und fortfahren mit der Heiligung in der Furcht Gottes.
Luther 1545 (Original):Dieweil wir nu solche Verheissung haben, meine Liebesten, So lasset vns von aller befleckung des fleischs vnd des geistes vns reinigen vnd fort faren mit der Heiligung, in der furcht Gottes. -[Geistes] Das ist der lere vnd glaubens befleckung, wie die falschen Apostel lereten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Dieweil wir nun solche Verheißung haben, meine Liebsten, so lasset uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und fortfahren mit der Heiligung in der Furcht Gottes.
Neue Genfer Übersetzung 2011:So groß sind also die Zusagen, die Gott uns gemacht hat, liebe Freunde! Deshalb wollen wir uns von allem fern halten, was uns in unseren Gedanken und in unserem Tun beschmutzt, und wollen in Ehrfurcht vor Gott ein durch und durch geheiligtes Leben führen.
Albrecht 1912/1988:Weil wir so köstliche Verheißungen haben, Geliebte, wollen wir uns reinigen von allem, was Fleisch und Geist befleckt*, und ein heiliges Leben führen in Gottesfurcht-1-! - -1) 2. Korinther 6, 14 - 7, 1 unterbricht den Gedankenzusammenhang. 2. Korinther 7, 2 setzt 2. Korinther 6, 13 fort.
Luther 1912 (Hexapla 1989):DIEWEIL wir nun solche Verheißungen haben, meine Liebsten, so lasset uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und fortfahren mit der Heiligung in der Furcht Gottes.
Meister:DA wir nun solche Verheißungen haben, Geliebte, halten wir uns selbst rein von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes, indem wir Heiligung in Furcht Gottes zur Vollendung bringen. -1. Johannes 3, 3.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da wir nun solche Verheißungen haben, Geliebte, wollen wir uns von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes-1- reinigen-2- und völlige Heiligung-3- bei uns schaffen in der Furcht Gottes! -1) = unsers äußeren und inneren Menschen. 2) o: reinhalten. 3) o: Heiligkeit.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Da wir nun diese Verheißungen haben, Geliebte, so laßt uns uns selbst reinigen von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes, indem wir die Heiligkeit vollenden in der Furcht Gottes.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Da wir nun diese Verheißung haben, Geliebte, so wollen wir uns reinigen-a- von jeder Befleckung des Fleisches und des Geistes-b- und die Heiligkeit vollenden in der Furcht Gottes-c-. -a) 1. Johannes 3, 3. b) Hebräer 10, 22. c) Hebräer 12, 14.
Schlachter 1998:So laßt uns, Geliebte, da wir nun diese Verheißungen haben, uns selbst reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes und die Heiligkeit verwirklichen-1- in der Furcht Gottes! -1) o: vollbringen, vollenden.++
Interlinear 1979:Also diese Verheißungen habend, Geliebte, laßt uns reinigen uns von jeder Befleckung Fleisches und Geistes, vollendend Heiligung in Furcht Gottes!
NeÜ 2016:Diese Zusagen gelten uns, liebe Geschwister. Darum wollen wir uns von allem rein halten, was Körper und Geist beschmutzt, und in Ehrfurcht vor Gott die Heiligung verwirklichen.
Jantzen/Jettel 2016:Da wir also diese a)Verheißungen haben, Geliebte, sollten wir uns b)reinigen von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes und Heiligkeit c)vervollkommnen 1) in der Furcht Gottes.
a) 2. Petrus 1, 4
b) 1. Johannes 3, 3*
c) Epheser 4, 13; 1. Thessalonicher 3, 13; Philipper 2, 12*
1) o.: vollenden / zu Ende führen / zur Vollendung bringen
English Standard Version 2001:Since we have these promises, beloved, let us cleanse ourselves from every defilement of body and spirit, bringing holiness to completion in the fear of God.
King James Version 1611:Having therefore these promises, dearly beloved, let us cleanse ourselves from all filthiness of the flesh and spirit, perfecting holiness in the fear of God.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 1: diese Verheißungen. Die Verheißungen aus dem AT, die Paulus in 6, 16-18 zitiert hat. Die Schrift ermutigt Gläubige oft zu Handlungen, die auf Gottes Verheißungen basieren (vgl. Römer 12, 1; 2. Petrus 1, 3). wollen wir uns reinigen. Die Form dieses gr. Verbs zeigt, dass es hier um etwas geht, was jeder Christ in seinem eigenen Leben tun muss. Befleckung. Dieses gr. Wort, das nur hier im NT vorkommt, wird im gr. AT dreimal verwendet, um religiöse Verunreinigung zu bezeichnen bzw. unheilige Verbindungen mit Götzen, Götzenfesten, Tempelprostitution, Opfern und Anbetungszeremonien. des Fleisches und des Geistes. Falsche Religionen sprechen die fleischlichen und geistigen Lüste des Menschen an. Zwar können manche Gläubige es eine Zeit lang vermeiden, sich den fleischlichen Sünden falscher Religionen hinzugeben, doch wenn ein Christ sein Denken falschen Lehren aussetzt, kann er in der Regeln nicht verhindern, von teuflischen Ideologien und Gotteslästerungen, die die Reinheit göttlicher Wahrheit angreifen und den Namen Gottes lästern, verunreinigt zu werden. S. Anm. zu 6, 17. Vollendung der Heiligkeit. Das gr. Wort für »Vollendung« bedeutet »beenden« oder »vervollständigen« (vgl. 8, 6). »Heiligkeit« bezieht sich auf die Trennung von allem, was Leib und Sinn verunreinigt. Völlige oder vollkommene Heiligkeit war nur in Christus verkörpert. Deshalb muss der Gläubige ihm nacheifern (vgl. 3, 18; 3. Mose 20, 26; Matthäus 5, 48; Römer 8, 29; Philemon 3, 12-14; 1. Johannes 3, 2.3).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 7, 1
Sermon-Online