2. Thessalonicher 2, 4

Der zweite Brief des Paulus an die Thessalonicher (Zweiter Thessalonicherbrief)

Kapitel: 2, Vers: 4

2. Thessalonicher 2, 3
2. Thessalonicher 2, 5

Luther 1984:Er ist der Widersacher, der -a-sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so daß er -b-sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott. -a) Daniel 11, 36. b) Matthäus 24, 15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):der Widersacher, der sich über alles erhöht-1-, was Gott oder anbetungswürdig-2- heißt, so daß er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich für Gott ausgibt. -1) o: gegen alles erhebt. 2) o: rechtmäßige Gottesverehrung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:der sich widersetzt und sich überhebt über-1- alles, was Gott heißt oder ein Gegenstand der Verehrung ist, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich ausweist, daß er Gott sei-a-. -1) o: gegen. a) Jesaja 14, 14; Hesekiel 28, 2; Daniel 11, 36; Offenbarung 13, 6.
Schlachter 1952:geoffenbart werden, der Widersacher, der sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich selbst als Gott erklärt.
Zürcher 1931:der sich widersetzt und erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum genannt wird, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt, indem er von sich vorgibt, er sei Gott (, so kann der Tag des Herrn nicht kommen). -Jesaja 14, 13.14; Hesekiel 28, 2; Daniel 8, 11; 11, 36; Offenbarung 13, 5-7.
Luther 1912:der da ist der Widersacher und a) sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also daß er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott. - a) Daniel 11, 36.
Luther 1545 (Original):Der da ist ein Widerwertiger, vnd sich vberhebet vber alles das Gott oder Gottesdienst heisset, Also, das er sich setzt in den tempel Gottes, als ein Gott, vnd gibt sich fur, er sey Gott. -[Setzt in Tempel] Das sitzen, ist das Regiment in der Christenheit des Widerchrists, da mit er macht, das sein gebot vber Gottes gebot vnd dienst gehalten wird. Vnd der abfal ist, das man vom glauben auff Menschenlere trit, Wie auch j. Tim. iij. stehet.
Luther 1545 (hochdeutsch):der da ist ein Widerwärtiger und sich überhebet über alles, was Gott oder Gottesdienst heißet, also daß er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich vor, er sei Gott.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er wird sich allem widersetzen und sich über alles erheben, was Gott genannt wird und Gegenstand der Verehrung ist. Mehr noch: Er wird seinen Thron im Tempel Gottes aufstellen und sich selbst als Gott ausgeben. [Kommentar: Vergleiche Jesaja 14, 13.14; Ezechiel 28, 2; Daniel 11, 36.]
Albrecht 1912/1988:jener Widersacher, der sich gegen alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, und der so weit geht, daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott erklärt-a-*. -a) vgl. Daniel 11, 36; Hesekiel 28, 2; Jesaja 14, 14; (Offenbarung 13).
Luther 1912 (Hexapla 1989):der da ist der Widersacher und -a-sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also daß er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott. -a) Daniel 11, 36.
Meister:er, der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott heißt oder Verehrung ist, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt, sich selbst bezeichnet, daß er Gott sei! -Jesaja 14, 13.14; Hesekiel 28, 2; Daniel 6, 8.9; 11, 36; Offenbarung 13, 6.
Menge 1949 (Hexapla 1997):der Widersacher, der sich über alles erhöht-1-, was Gott oder anbetungswürdig-2- heißt, so daß er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich für Gott ausgibt. -1) o: gegen alles erhebt. 2) o: rechtmäßige Gottesverehrung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:welcher widersteht und sich selbst erhöht über-1- alles, was Gott heißt oder ein Gegenstand der Verehrung ist-2-, so daß er sich in den Tempel-3- Gottes setzt-4- und sich selbst darstellt, daß er Gott sei. -1) o: gegen. 2) o: was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt. 3) das Heiligtum; vgl. Anm. zu Matthäus 4, 5. 4) TR fügt hinzu: als Gott.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:der -ptp-sich widersetzt und -ptp-sich überhebt über-1- alles, was Gott -ptpp-heißt oder Gegenstand der Verehrung (ist), so daß er sich in den Tempel Gottes -ifa-setzt und sich -ptp-ausweist, daß er Gott sei-a-. -1) o: gegen. a) Jesaja 14, 14; Hesekiel 28, 2; Daniel 11, 36; Offenbarung 13, 6.
Schlachter 1998:der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel-1- Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt-2-. -1) d.h. das Tempelheiligtum (gr. -+naos-). 2) o: sich zu Gott erklärt/macht.++
Interlinear 1979:der im Widerstreit Liegende und sich Überhebende über alles genannt Werdende Gott oder verehrungswürdiges Wesen, so daß er in den Tempel Gottes sich setzt, ausgebend sich, daß er ist Gott.
NeÜ 2021:Er wird sich auflehnen und über alles hinwegsetzen, was Gott oder Heiligtum genannt wird, bis er sich schließlich im Tempel Gottes niederlässt und für Gott ausgibt.
Jantzen/Jettel 2016:der widerstrebt und sich erhebt über 1) alles, was ‘Gott’ oder ‘Verehrungswürdiges’ heißt, sodass er selbst sich als Gott in das Tempelheiligtum Gottes setzt, ‹damit› anzeigend, dass er selbst Gott sei, - a)
a) Matthäus 24, 15*; Daniel 11, 36 .37; Offenbarung 13, 6; Jesaja 14, 13 .14; Hesekiel 28, 2; 28, 6; 28, 9
1) o. vielleicht: gegen
English Standard Version 2001:who opposes and exalts himself against every so-called god or object of worship, so that he takes his seat in the temple of God, proclaiming himself to be God.
King James Version 1611:Who opposeth and exalteth himself above all that is called God, or that is worshipped; so that he as God sitteth in the temple of God, shewing himself that he is God.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Thessalonicher 2, 4
Sermon-Online