1. Timotheus 1, 4

Der erste Brief des Paulus an die Timotheus (Erster Timotheusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 4

1. Timotheus 1, 3
1. Timotheus 1, 5

Luther 1984:auch nicht achthaben auf die -a-Fabeln und Geschlechtsregister, die kein Ende haben und eher Fragen aufbringen, als daß sie dem Ratschluß Gottes im Glauben dienen. -a) 1. Timotheus 4, 7.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und sich nicht mit Fabeln-1- und endlosen Geschlechtsverzeichnissen zu befassen, die ja doch eher Anlaß zu spitzfindigen Untersuchungen-2- als zu einer im Glauben sich vollziehenden Wirksamkeit eines Haushalters Gottes geben. -1) = Mythen. 2) o: zu Streitigkeiten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:noch mit Fabeln-a- und endlosen Geschlechtsregistern sich abzugeben, die mehr Streitfragen hervorbringen-b-, als sie die Verwaltung-1- Gottes (fördern), die im Glauben ist . . . -1) o: den Haushalt, o. die Haushalterschaft. a) 1. Timotheus 4, 7; 2. Timotheus 4, 4; Titus 1, 14. b) Titus 3, 9.
Schlachter 1952:auch nicht auf Legenden und endlose Geschlechtsregister zu achten, welche mehr Streitfragen hervorbringen als göttliche Erbauung im Glauben;
Zürcher 1931:noch auf Fabeln und endlose Geschlechtsregister zu achten, die vielmehr Streitfragen hervorbringen statt Dienstleistung im Haushalt Gottes, (welche) im Glauben (geschieht) - -1. Timotheus 4, 7; Titus 1, 14.
Luther 1912:auch nicht achthätten auf die a) Fabeln und Geschlechtsregister, die kein Ende haben und Fragen aufbringen mehr denn Besserung zu Gott im Glauben; - a) 1. Tim. 4, 7.
Luther 1545 (Original):auch nicht acht hetten auff die Fabeln vnd der geschlecht Register, die kein ende haben vnd bringen fragen auff, mehr denn besserung zu Gott im glauben.
Luther 1545 (hochdeutsch):auch nicht achthätten auf die Fabeln und der Geschlechtsregister, die kein Ende haben, und bringen Fragen auf, mehr denn Besserung zu Gott im Glauben.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn die Legenden und endlosen Geschlechtsregister, mit denen sie sich befassen, führen nur zu Spekulationen, statt dass sie den Glauben fördern und damit der Verwirklichung von Gottes Plan dienen.
Albrecht 1912/1988:und sich nicht mit Fabeln und endlosen Geschlechterreihen zu befassen-a-. Das gibt nur Anlaß zu allen möglichen Streitfragen und hindert die Wirksamkeit eines Haushalters Gottes, die den Glauben fördern soll. -a) vgl. Titus 1, 14; 3, 9.
Luther 1912 (Hexapla 1989):auch nicht achthätten auf die -a-Fabeln und Geschlechtsregister, die kein Ende haben und Fragen aufbringen mehr denn Besserung zu Gott im Glauben; -a) 1. Timotheus 4, 7.
Meister:noch Fabeln-a- ergeben zu sein und endlosen Geschlechtsregistern, welche Streitereien-b- verursachen mehr als die Haushaltung Gottes im Glauben. -a) 1. Timotheus 4, 7; Titus 1, 14. b) 1. Timotheus 6, 4.20; 2. Timotheus 2, 14.16.23; Titus 3, 9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und sich nicht mit Fabeln-1- und endlosen Geschlechtsverzeichnissen zu befassen, die ja doch eher Anlaß zu spitzfindigen Untersuchungen-2- als zu einer im Glauben sich vollziehenden Wirksamkeit eines Haushalters Gottes geben. -1) = Mythen. 2) o: zu Streitigkeiten.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:noch mit Fabeln und endlosen Geschlechtsregistern sich abzugeben, die mehr Streitfragen hervorbringen, als die Verwaltung-1- Gottes (fördern), die im Glauben ist . . . -1) TR liest «Auferbauung» statt «Verwaltung».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:noch mit Fabeln-a- und endlosen Geschlechtsregistern sich -ifp-abzugeben, die mehr Streitfragen hervorbringen-b-, als (sie den) Verwalterdienst-1- Gottes (fördern), der im Glauben (geschieht). - -1) o: den Haushalt, o: die Haushalterschaft. a) 1. Timotheus 4, 7; 2. Timotheus 4, 4; Titus 1, 14. b) Titus 3, 9.
Schlachter 1998:und sich auch nicht mit Legenden-1- und endlosen Geschlechtsregistern zu beschäftigen, die mehr Streitfragen hervorbringen als göttliche Erbauung im Glauben; -1) o: erfundenen Geschichten, Spekulationen (gr. -+mythos-).++
Interlinear 1979:und nicht zu achten auf Fabeleien und endlose Geschlechtsregister, welche Grübeleien darbieten mehr als den Heilsplan Gottes im Glauben.
NeÜ 2016:Sie sollten sich nicht mit jüdischen Legenden und endlosen Abstammungsregistern abgeben, denn das führt nur zu spekulativen Streitereien und fördert nicht den Heilsplan Gottes, der zum Glauben führt.
Jantzen/Jettel 2016:a)noch auf b)Fabeleien 1) und unendliche 2) Geschlechtsregister zu achten ‹und sich ihnen zu widmen›, was mehr zu Infragestellungen ‹und [strittigen] Untersuchungen› beiträgt als zur Verwalterschaft Gottes, die im Glauben [wahrgenommen wird].
a) Römer 14, 19
b) 1. Timotheus 4, 7*; 2. Timotheus 4, 4; Titus 1, 14; 3, 9*; 2. Petrus 1, 16
1) o.: Mythen
2) im Sinne von: bei dem kommt man nie zu Ende; es hört nie auf
English Standard Version 2001:nor to devote themselves to myths and endless genealogies, which promote speculations rather than the stewardship from God that is by faith.
King James Version 1611:Neither give heed to fables and endless genealogies, which minister questions, rather than godly edifying which is in faith: [so do].


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.