Hebräer 11, 35

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 35

Hebräer 11, 34
Hebräer 11, 36

Luther 1984:Frauen haben -a-ihre Toten durch Auferstehung wiederbekommen. Andere aber sind gemartert worden und haben die Freilassung nicht angenommen, damit sie die Auferstehung, die besser ist, erlangten. -a) 1. Könige 17, 17-24; 2. Könige 4, 8-37.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Frauen haben ihre Toten durch Auferweckung zurückerhalten. Andere haben sich martern lassen und die Befreiung-1- zurückgewiesen, um einer desto herrlicheren Auferstehung teilhaftig zu werden. -1) o: jede Schonung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Frauen erhielten ihre Toten durch Auferstehung wieder-a-; andere aber wurden gefoltert, da sie die Befreiung nicht annahmen, um eine bessere Auferstehung zu erlangen-b-. -a) Lukas 7, 15; 2. Könige 4, 35; 1. Könige 17, 22. b) Matthäus 16, 25.
Schlachter 1952:Frauen erhielten ihre Toten durch Auferstehung wieder; andere aber ließen sich martern und nahmen die Befreiung nicht an, um eine bessere Auferstehung zu erlangen.
Zürcher 1931:Frauen erhielten durch Auferstehung ihre Toten (wieder). Andre aber liessen sich foltern und nahmen die Befreiung nicht an, um eine herrlichere Auferstehung zu erlangen. -1. Könige 17, 17-24; 2. Könige 4, 32-37.
Luther 1912:a) Weiber haben ihre Toten durch Auferstehung wiederbekommen. b) Andere aber sind zerschlagen und haben keine Erlösung angenommen, auf daß sie die Auferstehung, die besser ist, erlangten. - a) 1. Könige 17, 23; 2. Könige 4, 36. b) 2. Makk. 6, 18-7, 42.
Luther 1545 (Original):Die Weiber haben jre Todten von der Aufferstehung wider genomen. Die andern aber sind zurschlagen, vnd haben keine Erlösung angenomen, Auff das sie die Aufferstehung, die besser ist, erlangeten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Weiber haben ihre Toten von der Auferstehung wieder genommen; die andern aber sind zerschlagen und haben keine Erlösung angenommen, auf daß sie die Auferstehung, die besser ist, erlangeten.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Es kam 'sogar' vor, dass Frauen, die Gott vertrauten, ihre verstorbenen Angehörigen zurückerhielten, weil Gott sie wieder lebendig machte. [Kommentar: Siehe z.B. 1.Könige 17, 17-24; 2.Könige 4, 18-37.] Andere, die auch Gott vertrauten, ließen sich lieber zu Tode foltern, als sich von Gott loszusagen, obwohl sie dadurch freigekommen wären. Sie waren bereit, ihr irdisches Leben zu verlieren, um durch die Auferstehung ein besseres Leben zu erhalten.
Albrecht 1912/1988:Frauen haben ihre Toten durch Auferstehung wiedererhalten-a-. Andre haben sich auf der Marterbank zu Tode schlagen lassen* und die ihnen angebotne Lebensrettung zurückgewiesen*, um eine bessere Auferstehung* zu erlangen*. -a) 1. Könige 17, 23; 2. Könige 4, 36.37.
Luther 1912 (Hexapla 1989):-a-Weiber haben ihre Toten durch Auferstehung wiederbekommen. Andere aber sind zerschlagen und haben keine Erlösung angenommen, auf daß sie die Auferstehung, die besser ist, erlangten. -a) 1. Könige 17, 23; 2. Könige 4, 36.
Meister:Weiber empfingen aus Auferstehung ihre Toten-a-; andere aber wurden gemartert-b-, sie, welche die Erlösung nicht annahmen; denn sie erlangten eine bessere Auferstehung. -a) 1. Könige 17, 17.21-23; 2. Könige 4, 34-36. b) Apostelgeschichte 22, 25.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Frauen haben ihre Toten durch Auferweckung zurückerhalten. Andere haben sich martern lassen und die Befreiung-1- zurückgewiesen, um einer desto herrlicheren Auferstehung teilhaftig zu werden. -1) o: jede Schonung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Weiber erhielten ihre Toten wieder durch Auferstehung; andere aber wurden gefoltert, da sie die Befreiung nicht annahmen, auf daß sie eine bessere Auferstehung erlangten.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Frauen erhielten ihre Toten durch Auferstehung wieder-a-; andere aber wurden gefoltert, da sie die Befreiung nicht annahmen, um eine bessere Auferstehung zu -ka-erlangen-b-. -a) Lukas 7, 15; 2. Könige 4, 35; 1. Könige 17, 22. b) Matthäus 16, 25.
Schlachter 1998:Frauen erhielten ihre Toten durch Auferstehung wieder; andere aber ließen sich martern und nahmen die Befreiung nicht an, um eine bessere Auferstehung zu erlangen;
Interlinear 1979:Bekamen Frauen durch Auferstehung ihre Toten; andere aber wurden gefoltert, nicht angenommen habend die Freilassung, damit eine bessere Auferstehung sie erlangten;
NeÜ 2021:Und Frauen erhielten ihre Toten durch Auferstehung zurück.Andere dagegen, die auch Gott vertrauten, wurden zu Tode gefoltert. Sie hofften auf eine bessere Auferstehung, als nur ihre Freiheit wiederzuerlangen.
Jantzen/Jettel 2016:Frauen erhielten ihre Toten durch a)Auferstehung. Aber andere wurden b)gefoltert, da sie, um eine c)bessere Auferstehung zu erlangen, die Erlösung 1) nicht annahmen.
a) 1. Könige 17, 23; 2. Könige 4, 36
b) Jeremia 20, 2; 38, 6
c) Jesaja 26, 19
1) d. i.: die Befreiung von ihrer Lage; vgl. die apokryphen Bücher 2Makk 7, 24; 4Makk 8, 4-14.
English Standard Version 2001:Women received back their dead by resurrection. Some were tortured, refusing to accept release, so that they might rise again to a better life.
King James Version 1611:Women received their dead raised to life again: and others were tortured, not accepting deliverance; that they might obtain a better resurrection:


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 11, 35
Sermon-Online