Offenbarung 13, 10

Die Offenbarung des Johannes (Apokalypse)

Kapitel: 13, Vers: 10

Offenbarung 13, 9
Offenbarung 13, 11

Luther 1984:Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; -a-wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet werden. -b-Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen! -a) 1. Mose 9, 6; Matthäus 26, 52. b) Offenbarung 14, 12.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Wer andere in Gefangenschaft führt, wandert selbst in Gefangenschaft; wer mit dem Schwert tötet, muß selbst durch das Schwert den Tod finden.» Hier ist das standhafte Ausharren und der Glaube der Heiligen erforderlich.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn jemand in Gefangenschaft (geht), so geht er in Gefangenschaft-a-; wenn jemand mit dem Schwert getötet wird-1-, so muß er mit dem Schwert getötet werden-b-. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen-c-. -1) andere gute Hs. lesen: «töten wird». a) Jeremia 43, 11. b) Jeremia 15, 2; Matthäus 26, 52. c) Offenbarung 14, 12; Hebräer 6, 12.
Schlachter 1952:Wer in Gefangenschaft führt, geht in die Gefangenschaft; wer mit dem Schwerte tötet, soll durchs Schwert getötet werden. Hier ist die Standhaftigkeit und der Glaube der Heiligen.
Zürcher 1931:«Wenn jemand in Gefangenschaft (führt), geht er (selbst) in Gefangenschaft»; wenn jemand mit dem Schwerte töten wird, muss er (selbst) mit dem Schwerte getötet werden. Hier ist die Standhaftigkeit und der Glaube der Heiligen (vonnöten). -Jeremia 15, 2; Matthäus 26, 52; Offenbarung 14, 12.
Luther 1912:So jemand in das Gefängnis führt, der wird in das Gefängnis gehen; so a) jemand mit dem Schwert tötet, der muß mit dem Schwert getötet werden. b) Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen. - a) Matthäus 26, 52. b) Offenbarung 14, 12.
Luther 1545 (Original):So jemand in das Gefengnis füret, der wird in das gefengnis gehen, So jemand mit dem Schwert tödtet, der mus mit dem schwert getödtet werden. Hie ist gedult vnd glaube der Heiligen.
Luther 1545 (hochdeutsch):So jemand in das Gefängnis führet, der wird in das Gefängnis gehen; so jemand mit dem Schwert tötet, der muß mit dem Schwert getötet werden. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wenn jemand für die Gefangenschaft bestimmt ist, wird er in Gefangenschaft geraten. Und wenn jemand durch das Schwert umkommen soll, wird er durch das Schwert umkommen.Hier ist die ganze Standhaftigkeit und Treue derer gefordert, die zu Gottes heiligem Volk gehören.
Albrecht 1912/1988:Wer andre in Gefangenschaft führt, soll selbst in die Gefangenschaft wandern-a-; wer andre mit dem Schwerte tötet, soll selbst durchs Schwert getötet werden-1-! Hier gilt es für die Heiligen, Standhaftigkeit und Treue zu beweisen. -1) enthält dies Wort für die Gläubigen eine Warnung vor aller gewaltsamen Selbsthilfe gegenüber der Macht des Tieres? (Matthäus 26, 52). a) 1. Mose 9, 6; Jeremia 15, 2.
Luther 1912 (Hexapla 1989):So jemand in das Gefängnis führt, der wird in das Gefängnis gehen; so -a-jemand mit dem Schwert tötet, der muß mit dem Schwert getötet werden. -b-Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen. -a) Matthäus 26, 52. b) Offenbarung 14, 12.
Meister:Wenn jemand in Gefangenschaft führt-a-, so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwerte-b- tötet, so muß er mit dem Schwerte getötet werden! Hier ist die Beharrung-c- und der Glaube der Heiligen. -a) vergleiche Jesaja 33, 1. b) 1. Mose 9, 6; Matthäus 26, 52. c) Offenbarung 14, 12.
Menge 1949 (Hexapla 1997):«Wer andere in Gefangenschaft führt, wandert selbst in Gefangenschaft; wer mit dem Schwert tötet, muß selbst durch das Schwert den Tod finden.» Hier ist das standhafte Ausharren und der Glaube der Heiligen erforderlich.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wenn jemand in Gefangenschaft [führt], so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwerte töten wird, so muß er mit dem Schwerte getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wenn jemand in Gefangenschaft (geht), so -idp-geht er in Gefangenschaft-a-; wenn jemand mit dem Schwert getötet wird-1-, so muß er mit dem Schwert -ifap-getötet werden-b-. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen-c-. -1) and. gute Hs. lesen: töten wird. a) Jeremia 43, 11. b) Jeremia 15, 2; Matthäus 26, 52. c) Offenbarung 14, 12; Hebräer 6, 12.
Schlachter 1998:Wenn jemand in Gefangenschaft führt, so geht er in die Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwert tötet, so soll er durchs Schwert getötet werden. Hier ist die Standhaftigkeit-1- und der Glaube-2- der Heiligen! -1) o: das Ausharren, die Geduld; das «Darunterbleiben». 2) o: die Treue.++
Interlinear 1979:Wenn jemand in Gefangenschaft, in Gefangenschaft geht er; wenn jemand mit Schwert getötet werden, er mit Schwert getötet wird. Hier ist das geduldige Ausharren und der Glaube der Heiligen.
NeÜ 2021:Wenn einer zur Gefangenschaft bestimmt ist, kommt er in Gefangenschaft. Wer für den Tod durch das Schwert bestimmt ist, wird mit dem Schwert getötet werden. Hier zeigen sich dann die Glaubenstreue und Standhaftigkeit der Menschen, die zu Christus gehören.
Jantzen/Jettel 2016:Wenn jemand in die a)Gefangenschaft führt, geht er in die Gefangenschaft. Wenn jemand mit dem Schwert töten wird, muss er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist die b)Ausdauer 1) und der Glaube 2) der Heiligen.
a) Jesaja 33, 1; Jeremia 15, 2; 43, 11; Matthäus 26, 52*
b) Offenbarung 14, 12; 1, 9*; Matthäus 10, 22*; Hebräer 6, 12
1) o.: das Verharren; das Darunterbleiben
2) o.: die Treue
English Standard Version 2001:If anyone is to be taken captive, to captivity he goes; if anyone is to be slain with the sword, with the sword must he be slain.Here is a call for the endurance and faith of the saints.
King James Version 1611:He that leadeth into captivity shall go into captivity: he that killeth with the sword must be killed with the sword. Here is the patience and the faith of the saints.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 10: Ein Aufruf an die Gläubigen, die Verfolgung durch den Antichristen geduldig und ausharrend zu ertragen. Gott hat manche Gläubigen dazu bestimmt, verhaftet und hingerichtet zu werden, und sie dürfen sich dieser Bestimmung nicht widersetzen (vgl. Matthäus 26, 51-54; 2. Korinther 10, 4), sondern sollen diese Leiden mit Geduld annehmen, so wie Gott es für sie verordnet hat (vgl. 1. Petrus 2, 19-24). 13, 11 ein anderes Tier. Das ist der falsche Prophet der Endzeit (als solcher bezeichnet in 16, 13; 19, 20; 20, 10), der die Macht des Antichristen steigert und die Welt überzeugt, ihn als Gott anzubeten. Dieses zweite »Partner-« Tier wird der bedeutendste, überzeugendste Verfechter der satanischen Religion sein (vgl. 16, 13; 19, 20; 20, 10). Der Antichrist wird in erster Linie ein politischer und militärischer Führer sein, der falsche Prophet hingegen eine religiöse Führungsperson. Politik und Religion werden sich in einer weltweiten Religion der Anbetung des Antichristen vereinen (s. 17, 1-9.15-17). aus der Erde. Wahrscheinlich bezieht sich das wieder auf den Abgrund in der Tiefe der Erde. Der falsche Prophet wird von einem mächtigen Dämonen aus der Unterwelt ausgesandt und gelenkt sein. Die Bildersprache der Erde kann – im Gegensatz zum bedrohlichen, geheimnisvollen Meer in V. 1 – implizieren, dass der falsche Prophet feinsinniger und anziehender ist als der Antichrist mit seinen 10 Hörnern. Ein Lamm hat nur zwei kleine Höcker auf dem Kopf, die im Vergleich zu den 10 Hörnern des Tieres unterlegen erscheinen. gleich einem Lamm. Das Bild des Lammes kann auch bedeuten, dass der falsche Prophet ebenfalls ein falscher Christus ist, der sich als das wahre Lamm ausgibt und verstellt. Im Gegensatz zum Antichristen wird der falsche Prophet nicht als tötende, zerstörende Bestie auftreten, sondern als ein sanftmütiges und trügerisch sympathisches Tier. redete wie ein Drache. Der falsche Prophet wird als Sprachrohr Satans dienen und daher gleicht seine Botschaft dem Drachen, Satan, der Quelle aller falschen Religionen (vgl. 2. Korinther 11, 14).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Offenbarung 13, 10
Sermon-Online