Hebräer 6, 12

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 6, Vers: 12

Hebräer 6, 11
Hebräer 6, 13

Luther 1984:damit ihr nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen ererben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):damit ihr nicht stumpf-1- werdet, sondern dem Vorbild derer nachfolgt, die durch Glauben und standhaftes Ausharren-2- die verheißenen Heilsgüter erben. -1) o: lässig. 2) o: Geduld.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:damit ihr nicht träge werdet-a-, sondern Nachahmer derer, die durch Glauben und Ausharren die Verheißungen erben-b-. -a) Hebräer 13, 16; Galater 6, 9.10. b) Hebräer 10, 36; 11, 33; Offenbarung 13, 10.
Schlachter 1952:daß ihr ja nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, welche durch Glauben und Geduld die Verheißungen ererben.
Schlachter 1998:damit ihr ja nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld-1- die Verheißungen erben. -1) o: Langmut.++
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):damit ihr ja nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben.
Zürcher 1931:damit ihr nicht stumpf werdet, vielmehr das Beispiel derer nachahmt, die durch Glauben und geduldiges Ausharren die Verheissungen ererben. -Hebräer 5, 11.
Luther 1912:daß ihr nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld ererben die Verheißungen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):daß ihr nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld ererben die Verheißungen.
Luther 1545 (Original):Das jr nicht wanckel werdet, sondern Nachfolger dere, die durch den glauben vnd gedult ererben die Verheissungen.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß ihr nicht träge werdet, sondern Nachfolger derer, die durch den Glauben und Geduld ererben die Verheißungen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Werdet also nicht gleichgültig, sondern nehmt euch die zum Vorbild, die unbeirrt und voll Vertrauen auf das ihnen zugesagte Erbe warteten und die es daher auch in Empfang nehmen werden.
Albrecht 1912/1988:Denn ihr sollt nicht träge werden, sondern denen nachfolgen, die durch Glauben und Beharrlichkeit die Verheißungen erben.
Meister:daß ihr nicht träge-a- werdet, Nachahmer aber derer, die durch Glauben und Langmut-b- die Verheißungen-c- erben! -a) Hebräer 5, 11. b) Vers(e) 15; Hebräer 11, 8-10.13. c) Vers(e) 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997):damit ihr nicht stumpf-1- werdet, sondern dem Vorbild derer nachfolgt, die durch Glauben und standhaftes Ausharren-2- die verheißenen Heilsgüter erben. -1) o: lässig. 2) o: Geduld.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:auf daß ihr nicht träge werdet, sondern Nachahmer derer, welche durch Glauben und Ausharren die Verheißungen ererben.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:damit ihr nicht träge -ka-werdet-a-, sondern Nachahmer derer, die durch Glauben und Ausharren die Verheißungen erben-b-. -a) Hebräer 13, 16; Galater 6, 9.10. b) Hebräer 10, 36; 11, 33; Offenbarung 13, 10.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:damit ihr nicht gleichgültig werdet, vielmehr Nachahmer derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben.
Interlinear 1979:damit nicht träge ihr werdet, sondern Nachahmer der durch Glauben und Langmut Ererbenden die Verheißungen.
NeÜ 2021:Dann werdet ihr auch nicht träge, sondern folgt dem Vorbild derer, die durch Glauben und Geduld empfingen, was Gott ihnen zugesagt hatte.
Jantzen/Jettel 2022:damit ihr nicht träge werdet, aber Nachahmer derer, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen erben;
-Parallelstelle(n): träge Hebräer 5, 11; 2. Petrus 1, 10; Geduld Hebräer 10, 36*; Verheißungen Hebräer 6, 15.17; Hebräer 9, 15*
English Standard Version 2001:so that you may not be sluggish, but imitators of those who through faith and patience inherit the promises.
King James Version 1611:That ye be not slothful, but followers of them who through faith and patience inherit the promises.
Robinson-Pierpont 2022:ἵνα μὴ νωθροὶ γένησθε, μιμηταὶ δὲ τῶν διὰ πίστεως καὶ μακροθυμίας κληρονομούντων τὰς ἐπαγγελίας.
Franz Delitzsch 11th Edition:שֶׁלּא תֵּעָצֵלוּ כִּי אִם־תֵּלְכוּ בְּעִקְּבוֹת יוֹרְשֵׁי הַהַבְטָחוֹת בֶּאֱמוּנָה וְאֹרֶךְ נָפֶשׁ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Wenn man die Hoffnung auf die Zukunft verliert, können negative Dinge eintreten, wovor Paulus nun zunächst warnt, aber dann positiv auf die Beispiele anderer hinweist, die die Adressaten nachahmen sollen. Der Gegenbegriff (Antonym) zu „eifrig“ ist νωθρός („gleichgültig“, „faul“, „träge“). Das Wort bedeutet dem Ursprung nach „nicht kümmernd“, d.h. man wird passiv, die Dinge sind egal. Mit der Partikel δὲ (“sondern”) kommt Paulus zum positiven Teil des Eifers, die Zukunftshoffnung nicht zu verlieren, nämlich, indem man aktiv die Vorbilder nachahmt, die geduldig auf die Realisierung der göttlichen Verheißungen warten und im Glauben und geduldig daran festhalten. Ein bekanntes Beispiel aus der Vergangenheit würde Paulus in den nächsten Versen als Vorbild darstellen.
John MacArthur Studienbibel:6, 12: träge. S. Anm. zu 5, 11, wo dasselbe gr. Wort vorkommt. Nachfolger. Der Gedanke der Nachfolge wird in 13, 7 wiederholt und ist ein Wesensmerkmal der Glaubensvorbilder aus Kap. 11. die Verheißungen erben. Das Erbe und die Verheißungen des Heils sind ein Thema dieses Briefes (vgl. V. 13.15.17; 1, 14; 4, 1.3; 9, 15; 10, 36; 11, 7.8.9.11.1 3.17.33.39).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 6, 12
Sermon-Online