4. Mose 32, 1

Das vierte Buch Mose, Numeri

Kapitel: 32, Vers: 1

4. Mose 31, 54
4. Mose 32, 2

Luther 1984:DIE Söhne Ruben und die Söhne Gad hatten sehr viel Vieh und sahen das Land Jaser und Gilead an als gute Weide für ihr Vieh
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DIE Stämme Ruben und Gad besaßen aber außerordentlich viel Vieh. Als sie sich nun die Landschaft Jaser und die Landschaft Gilead ansahen, erkannten sie, daß die Gegend zur Viehzucht geeignet war.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND die Söhne Ruben und die Söhne Gad hatten viel Vieh, sehr zahlreich; und sie sahen das Land Jaser-a- und das Land Gilead-b-, und siehe, die Gegend war eine Gegend für Vieh-c-. -a) 4. Mose 21, 32; Jeremia 48, 32. b) 5. Mose 33, 21; Josua 22, 13; Jeremia 8, 22. c) 1. Chronik 4, 41; Jeremia 50, 19; Micha 7, 14.
Schlachter 1952:DIE Kinder Ruben aber und die Kinder Gad hatten sehr viel Vieh und sahen das Land Jaeser und das Land Gilead, und siehe, es war ein geeignetes Land für ihr Vieh.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Die Söhne Rubens aber und die Söhne Gads hatten viel Vieh, eine gewaltige Menge; und sie sahen das Land Jaeser und das Land Gilead, und siehe, es war ein geeignetes Land für ihr Vieh.
Zürcher 1931:DIE Rubeniten und Gaditen aber hatten grosse, sehr starke Herden, und als sie das Land Jaeser und das Land Gilead besahen, erschien ihnen die Gegend für Herden geeignet.
Luther 1912:Die Kinder Ruben und die Kinder Gad hatten sehr viel Vieh und sahen das Land Jaser und Gilead an als gute Stätte für ihr Vieh
Buber-Rosenzweig 1929:Vielen Herdenstand hatten die Söhne Rubens und die Söhne Gads, sehr mächtigen. Sie sahn das Land Jaser und das Land Gilad: da war die Gegend eine Herdengegend.
Tur-Sinai 1954:Viel Herdenbesitz aber hatten die Söhne Rëubens und die Söhne Gads, gewaltig stark, und sie sahen das Land Ja'ser und das Land Gil'ad, und sieh, die Gegend war eine Gegend für Herden.
Luther 1545 (Original):Die kinder Ruben vnd die kinder Gad hatten seer viel vieh, vnd sahen das land Jaeser vnd Gilead an fur bequeme stet zu jrem vieh,
Luther 1545 (hochdeutsch):Die Kinder Ruben und die Kinder Gad hatten sehr viel Vieh und sahen das Land Jaeser und Gilead an für bequeme Stätte zu ihrem Vieh;
NeÜ 2021:Die Verteilung des Ostjordanlandes: Die Stämme Ruben und Gad hatten sehr große Viehherden. Als sie nun das Land Jaser ("Jaser" bezeichnete hier vielleicht die Gegend um die Stadt Jaser (4. Mose 21, 32) in der Nähe des heutigen Amman.)und Gilead ("Gilead" bezeichnete das mittlere, manchmal auch das ganze Ostjordanland.)sahen, erkannten sie, dass die Gegend für Herden geeignet war.
Jantzen/Jettel 2022:Und die Söhne Rubens und die Söhne Gads hatten viel Vieh; sehr gewaltig. Und sie sahen das Land Jaser und das Land Gilead, und - siehe! - der Ort war ein Ort für Vieh.
-Parallelstelle(n): Jaser 4. Mose 32, 3.35; 4. Mose 21, 32; Gilead 5. Mose 3, 12.13; Josua 22, 13; Vieh Jeremia 50, 19; Micha 7, 14
English Standard Version 2001:Now the people of Reuben and the people of Gad had a very great number of livestock. And they saw the land of Jazer and the land of Gilead, and behold, the place was a place for livestock.
King James Version 1611:Now the children of Reuben and the children of Gad had a very great multitude of cattle: and when they saw the land of Jazer, and the land of Gilead, that, behold, the place [was] a place for cattle;
Westminster Leningrad Codex:וּמִקְנֶה רַב הָיָה לִבְנֵי רְאוּבֵן וְלִבְנֵי גָד עָצוּם מְאֹד וַיִּרְאוּ אֶת אֶרֶץ יַעְזֵר וְאֶת אֶרֶץ גִּלְעָד וְהִנֵּה הַמָּקוֹם מְקוֹם מִקְנֶֽה



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 4. Mose 32, 1
Sermon-Online