5. Mose 33, 21

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 33, Vers: 21

5. Mose 33, 20
5. Mose 33, 22

Luther 1984:Und -a-er ersah sich ein Erstlingserbe; denn daselbst war für ihn eines Anführers Teil. Und es versammelten sich die Häupter des Volks, und er vollstreckte die Gerechtigkeit des HERRN und seine Gerichte zusammen mit Israel. -a) 4. Mose 32, 29-32.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er hat sich das Erstlingsgebiet ersehen; / denn dort ward ihm sein Anteil vom Anführer bestimmt. / Doch ist er zu den Häuptern des Volkes gekommen, / hat die Gerechtigkeit des HErrn vollstreckt / und seine Strafgerichte gemeinsam mit Israel.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er ersah sich einen Erstlingsanteil-a-; denn dort war der Anteil eines Anführers aufbewahrt. Und er zog an die Spitze-1- des Volkes-b-, er vollstreckte die Gerechtigkeit des HERRN und seine Gerichte mit-2- Israel. -1) o: er kam zu den Häuptern. 2) o: dessen Recht zusammen mit. a) 4. Mose 32, 1. b) Josua 4, 12.
Schlachter 1952:Und er ersah sich das erste Stück; / daselbst lag das Teil eines Anführers bereit; / und er trat an die Spitze des Volkes, / vollstreckte des HERRN Gerechtigkeit / und seine Gerichte, vereint mit Israel.
Schlachter 2000 (05.2003):»Gepriesen sei, der Gad Raum schafft! Wie eine Löwin legt er sich nieder und zerreißt Arm und Scheitel. Und er ersah sich das beste Stück; denn dort lag das Teil eines Anführers bereit; und er kam an die Spitze des Volkes, vollstreckte die Gerechtigkeit des HERRN und seine Gerichte, vereint mit Israel.«
Zürcher 1931:Und er ersah sich den Erstlingsteil; / denn daselbst ward ihm sein Teil bestimmt, / und es versammelten sich die Häupter des Volkes. / Er vollstreckte die Gerechtigkeit des Herrn / und seine Gerichte vereint mit Israel.
Luther 1912:und er ersah sich das erste Erbe - denn daselbst war ihm eines Fürsten Teil aufgehoben -, und er kam mit den Obersten des Volks und vollführte die Gerechtigkeit des Herrn und seine Rechte an Israel. - 4. Mose 32.
Buber-Rosenzweig 1929:Er ersah sich das Vorderstück, ja, dort ist, vom Richtstab zugeteilt, ein Aufgespartes: schreiten darf nun er zuvorderst dem Volk. Bewährung tat er vor IHM, seine Rechtsgeheiße bei Jissrael.
Tur-Sinai 1954:Er hat das Erste sich ersehen, Denn dort war eines Führers Teil bewahrt; Da zog er an des Volkes Spitze aus, Vollstreckte die Gerechtigkeit des Ewgen Und sein Gericht mit Jisraël.»
Luther 1545 (Original):Vnd er sahe das jm ein Heubt gegeben war, ein Lerer der verborgen ist, welcher kam mit den Obersten des Volcks, vnd verschafft die Gerechtigkeit des HERRN, vnd seine Rechte an Jsrael.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er sah, daß ihm ein Haupt gegeben war, ein Lehrer, der verborgen ist, welcher kam mit den Obersten des Volks und verschaffte die Gerechtigkeit des HERRN und seine Rechte an Israel.
NeÜ 2021:Das erste Stück hat er sich ausgesucht, / denn wo der Anteil des Anführers war, / sammelten sich die Häupter des Volkes. / Er vollstreckte die Gerechtigkeit Jahwes, / zusammen mit Israel seine Gerichte.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er ersah für sich ein Erstlings[gebiet], [sah], dass dort der Anteil eines Anführers aufbewahrt sei. Und er zog an der Spitze des Volkes, vollzog die Gerechtigkeit Jahwehs und seine Gerichte - zusammen mit Israel.
-Parallelstelle(n): Erstl. 1. Mose 43, 11; 4. Mose 32, 2; zog 4. Mose 32, 17; 4. Mose 32, 31.32; Josua 4, 12
English Standard Version 2001:He chose the best of the land for himself, for there a commander's portion was reserved; and he came with the heads of the people, with Israel he executed the justice of the LORD, and his judgments for Israel.
King James Version 1611:And he provided the first part for himself, because there, [in] a portion of the lawgiver, [was he] seated; and he came with the heads of the people, he executed the justice of the LORD, and his judgments with Israel.
Westminster Leningrad Codex:וַיַּרְא רֵאשִׁית לוֹ כִּי שָׁם חֶלְקַת מְחֹקֵק סָפוּן וַיֵּתֵא רָאשֵׁי עָם צִדְקַת יְהוָה עָשָׂה וּמִשְׁפָּטָיו עִם יִשְׂרָאֵֽל



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:33, 1: In seinen letzten Worten an das Volk nennt Mose den Segen für jeden einzelnen Stamm, mit der Ausnahme Simeons (V. 6-25). Einleitung und Abschluss dieser Segnungen bilden Passagen, in denen Gott gepriesen wird (V. 2-5.26-29). Dass Moses Segen in diesem Kapitel nicht von ihm selbst aufgeführt wird, ist daran zu erkennen, dass in V. 1 von seinem Tod die Rede ist. Außerdem steht Moses Worten immer der Zusatz »er sprach« voran (V. 2.7.8.12.13.18.20.22.23.24). 33, 1 der Mann Gottes. Dieser Ausdruck wird hier zum ersten Mal in der Schrift verwendet. Im weiteren Verlauf des AT findet er sich noch etwa 70-mal, Botschafter Gottes (besonders Propheten) werden »Mann Gottes« genannt (1. Samuel 2, 27; 9, 6; 1. Könige 13, 1; 17, 18; 2. Könige 4, 7). Das NT gebraucht diesen Titel für Timotheus (1. Timotheus 6, 11; 2. Timotheus 3, 17). Zum Schluss des Buches wurde Mose zu diesen Propheten gerechnet (s. 34, 10).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 5. Mose 33, 21
Sermon-Online