Nehemia 8, 6

Das Buch Nehemia

Kapitel: 8, Vers: 6

Nehemia 8, 5
Nehemia 8, 7

Luther 1984:Und Esra lobte den HERRN, den großen Gott. Und alles Volk antwortete: «Amen! Amen!» und sie hoben ihre Hände empor und neigten sich und beteten den HERRN an mit dem Antlitz zur Erde.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Danach pries Esra den HErrn, den großen Gott, und das ganze Volk antwortete: «Amen, Amen!» unter Emporheben der Hände; dann verneigten sie sich und warfen sich vor dem HErrn nieder, das Angesicht zur Erde gewandt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Esra pries den HERRN-1-, den großen Gott-a-, und das ganze Volk antwortete: Amen, Amen-b-! - wobei sie ihre Hände emporhoben-c-. Und sie verneigten sich und warfen sich vor dem HERRN nieder mit dem Gesicht zur Erde-d-. -1) o: segnete den HERRN; o: dankte dem HERRN. a) 1. Chronik 29, 20; 2. Chronik 6, 4; 29, 10; Psalm 95, 3. b) Nehemia 5, 13; 1. Chronik 29, 10; 1. Korinther 14, 16. c) Psalm 134, 2. d) 2. Chronik 20, 18.
Schlachter 1952:Und Esra lobte den HERRN, den großen Gott; und alles Volk antwortete mit aufgehobenen Händen: Amen! Amen! Und sie verneigten sich und beteten den HERRN an, das Angesicht zur Erde gewandt.
Zürcher 1931:Darnach pries Esra den Herrn, den grossen Gott. Und alles Volk antwortete mit erhobenen Händen: Amen! Amen! Dann warfen sie sich nieder und neigten ihr Angesicht vor dem Herrn zur Erde.
Luther 1912:Und Esra lobte den Herrn, den großen Gott. Und alles Volk antwortete: Amen, amen! mit ihren Händen empor und neigten sich und beteten den Herrn an mit dem Antlitz zur Erde.
Buber-Rosenzweig 1929:Esra segnete IHN, den großen Gott, und alles Volk antwortete: »Jawahr, jawahr!«, die Hände erhoben, sie verneigten sich und warfen sich nieder vor IHM, Stirn zur Erde.
Tur-Sinai 1954:Dann pries Esra den Ewigen, den großen Gott, und alles Volk erwiderte: «Amen! Amen!», mit Erheben ihrer Hände, neigten sich und warfen sich nieder vor dem Ewigen, mit dem Antlitz zur Erde.
Luther 1545 (Original):Vnd Esra lobet den HERRN den grossen Gott, vnd alles Volck antwortet, Amen, Amen, mit jren henden empor, vnd neigeten sich, vnd beten den HERRN an mit dem andlitz zur erden.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Esra lobete den HERRN, den großen Gott. Und alles Volk antwortete: Amen, Amen! mit ihren Händen empor; und neigeten sich und beteten den HERRN an mit dem Antlitz zur Erde.
NeÜ 2021:Zuerst pries Esra Jahwe, den großen Gott, und alle antworteten mit erhobenen Händen: Amen, Amen! Dann warfen sie sich vor Jahwe auf die Knie, und beugten sich mit dem Gesicht bis auf die Erde.
Jantzen/Jettel 2016:Und Esra a)pries JAHWEH, den b)großen Gott, und das ganze Volk antwortete: Amen, d)Amen!, wobei sie ihre Hände c)emporhoben, und sie verneigten sich und warfen sich vor JAHWEH nieder, mit dem e)Gesicht zur Erde.
a) pries 2. Chronik 6, 3-4;
b) großen Psalm 95, 3; 135, 5;
c) aufgehoben 2. Chronik 30, 8; Psalm 134, 2;
d) Amen! 1. Chronik 16, 36; 1. Korinther 14, 16;
e) Angesicht 2. Chronik 20, 18
English Standard Version 2001:And Ezra blessed the LORD, the great God, and all the people answered, Amen, Amen, lifting up their hands. And they bowed their heads and worshiped the LORD with their faces to the ground.
King James Version 1611:And Ezra blessed the LORD, the great God. And all the people answered, Amen, Amen, with lifting up their hands: and they bowed their heads, and worshipped the LORD with [their] faces to the ground.
John MacArthur Studienbibel:8, 1 – 10, 39: Unter Esras geistlicher Führung schenkte Gott eine Erweckung. 8, 1 Die Erweckung begann damit, dass das Wort Gottes ausgelegt wurde. 8, 1 der siebte Monat. Der Monat Tischri (Sept./Okt.) 445 v.Chr.; das war weniger als eine Woche nach Fertigstellung der Mauern (vgl. 6, 15). Das Laubhüttenfest begann gewöhnlich am 15. Tag (vgl. 6, 14 mit 3. Mose 23, 33-44), hier jedoch bereits am 2. (vgl. 8, 13) und war ein Fest, zu dem die ganze Nation berufen war. Das Fest des Posaunenhalls wurde gewöhnlich am ersten Tag gefeiert (vgl. 3. Mose 23, 23-25). 8, 1 das Buch … das Gesetz. Auf die Bitte des Volkes hin brachte Esra das Gesetz des Herrn, das zu studieren, zu praktizieren und weiterzuvermitteln er sich in seinem Herzen vorgenommen hatte (vgl. Esra 7, 10). Damals war das Gesetz eine Rolle, im Gegensatz zu einem Buch aus gebundenen Seiten. Ein solches Vorlesen war alle 7 Jahre beim Laubhüttenfest erforderlich (vgl. 5. Mose 31, 10-13), doch war es seit der babylonischen Gefangenschaft bis jetzt versäumt worden. 8, 1 Wassertor. S. Anm. zu 3, 26. Esra. Hier wird Esra zum ersten Mal im Buch Nehemia erwähnt, obwohl er seit 458 v.Chr. in Jerusalem wirkte (vgl. Esra 7, 1 – 13, 44).




Predigten über Nehemia 8, 6
Sermon-Online