Psalm 32, 3

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 32, Vers: 3

Psalm 32, 2
Psalm 32, 4

Luther 1984:Denn als ich es wollte verschweigen, / verschmachteten meine Gebeine durch mein tägliches Klagen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Solange ich Schweigen übte, verzehrte sich mein Leib, / weil es unaufhörlich in mir schrie; /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als ich schwieg, zerfielen meine Gebeine / durch mein Gestöhn den ganzen Tag. /
Schlachter 1952:Als ich es verschweigen wollte, verschmachteten meine Gebeine / durch mein täglich Heulen. /
Zürcher 1931:Da ich's verschwieg, zerfiel mein Gebein / ob meines unablässigen Stöhnens; / -Psalm 31, 11.
Luther 1912:Denn da ich’s wollte verschweigen, a) verschmachteten meine Gebeine durch mein täglich Heulen. - a) Psalm 31, 11; Psalm 51, 10.
Buber-Rosenzweig 1929:Als ichs verschweigen wollte, morschten meine Gebeine von meinem Geschluchz alletag,
Tur-Sinai 1954:Denn ich erstummte, lahmt' mein Kiefer / von meinem Schreien alletag. /
Luther 1545 (Original):Denn da ichs wolt verschweigen, verschmachten meine Gebeine, Durch mein teglich heulen. -[Verschweigen,] Das ist, Da ich nicht wolt bekennen das eitel sünde mit mir were, hatte mein Gewissen kein ruge, bis ichs muste bekennen vnd allein auff Gottes güte trawen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn da ich's wollte verschweigen, verschmachteten meine Gebeine durch mein täglich Heulen.
NeÜ 2021:Solange ich schwieg, / verfiel auch mein Leib, / denn unaufhörlich schrie es in mir.
Jantzen/Jettel 2016:Als ich schwieg, verfielen meine Gebeine 1) durch mein Stöhnen 2) den ganzen Tag, a)
1) w.: schwand mein Gebein
2) o.: bei meinem Stöhnen; o.: während ich stöhnte
a) 1. Mose 3, 8; Hiob 31, 33; Sprüche 28, 13; Psalm 31, 10 .11; 51, 10; Klagelieder 3, 4; Psalm 38, 9
English Standard Version 2001:For when I kept silent, my bones wasted away through my groaning all day long.
King James Version 1611:When I kept silence, my bones waxed old through my roaring all the day long.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 1: Dieser Psalm wurde von der Urgemeinde als einer von 7 Bußpsalmen eingeordnet (vgl. Psalm 6; 38; 51; 102; 130; 143). Unter diesen sind Psalm 32 und 51 besonders herausragende Bußgebete. Da Psalm 51 historisch mit dem Leben Davids zu tun hat und insbesondere mit seiner Sünde mit Bathseba verbunden ist (vgl. 2. Samuel 11-12), ist Psalm 51 älter als Psalm 32. Der Gesamttenor, die Absicht und Entwicklung von Psalm 32 kann wie folgt zusammengefasst werden: David teilt geschickt in zwei Herangehensweisen die wichtigsten Lektionen des Lebens über Sünde, Bekenntnis und Vergebung mit. I. Die erste Herangehensweise: Erinnern an diese Lektionen (32, 1-5) A. Lektionen über Ergebnisse (32, 1.2) B. Lektionen über Widerstand (32, 3.4) C. Lektionen über Reaktionen (32, 5) II. Die zweite Herangehensweise: Weitervermitteln dieser Lektionen (32, 6-11) A. Lektionen über Reaktionen (32, 6.7) B. Lektionen über Widerstand (32, 8.9) C. Lektionen über Ergebnisse (32, 10-11) 32, 1 Maskil. Dieser Ausdruck in der Überschrift führt einen neuen technischen Begriff ein. Möglicherweise weist er darauf hin, dass Psalm 32 ein »besinnliches Gedicht« war oder ein »Psalm der Einsicht« oder ein »geschickter Psalm«. 32, 1 Übertretung … Sünde … Schuld. Diese drei Schlüsselbegriffe im AT für Sünde beschreiben Sünde jeweils als Rebellion, Versagen und Verdrehung.




Predigten über Psalm 32, 3
Sermon-Online