Psalm 85, 7

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 85, Vers: 7

Psalm 85, 6
Psalm 85, 8

Luther 1984:Willst du uns denn nicht wieder erquicken, / daß dein Volk sich über dich freuen kann? /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Willst du uns nicht wieder neu beleben / daß dein Volk sich deiner mag freuen? /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Willst du uns nicht wieder beleben, / daß dein Volk sich in dir freue-a-? / -a) Jeremia 33, 10.11.
Schlachter 1952:Willst du uns nicht wieder neu beleben, / daß dein Volk sich deiner freuen kann? /
Zürcher 1931:Willst du uns nicht wieder beleben, / dass sich dein Volk deiner freue? /
Luther 1912:Willst du uns denn nicht wieder erquicken, daß sich dein Volk über dich freuen möge?
Buber-Rosenzweig 1929:Willst nicht du, wiederkehrend du uns beleben, daß dein Volk an dir sich erfreue?
Tur-Sinai 1954:Wirst du nicht wieder uns beleben / daß sich an dir dein Volk erfreu? /
Luther 1545 (Original):Wiltu vns denn nicht wider erquicken? Das sich dein Volck vber dir frewen möge.
Luther 1545 (hochdeutsch):Willst du uns denn nicht wieder erquicken, daß sich dein Volk über dir freuen möge?
NeÜ 2021:(7) Willst du uns nicht wieder beleben, / damit dein Volk sich über dich freut?
Jantzen/Jettel 2016:Wirst DU uns nicht wieder beleben, dass dein Volk sich erfreue an dir? a)
a) Psalm 71, 20; 80, 19; Hesekiel 37, 3; Hosea 6, 2; Psalm 149, 2; Jeremia 33, 10 .11
English Standard Version 2001:Will you not revive us again, that your people may rejoice in you?
King James Version 1611:Wilt thou not revive us again: that thy people may rejoice in thee?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:85, 1: Der Psalmist bittet, dass Gott Israel wieder seine Bundesliebe erweist. Gott war in der Vergangenheit barmherzig; gegenwärtig ist er zornig; aber in der Zukunft wird er Israel wiederherstellen (vgl. 5. Mose 30; Hosea 3, 4.5). Obwohl Gott richtet, ist er seinen Verheißungen treu. Die in diesem Psalm beschriebenen Gefühle sind die der Juden, die aus dem babylonischen Exil zurückkehren. Obwohl sie für die Wiederherstellung in ihrem Land dankbar waren, waren sie enttäuscht, dass die Lebensumstände nicht an die Herrlichkeit des dortigen Lebens vor dem Exil heranreichten (vgl. Esra 3, 12.13). I. Rückblick auf Gottes frühere Gnadenerweise (85, 2-4) II. Anerkennung von Gottes gegenwärtigem Zorn (85, 5-8) III. Offenbarung von Gottes künftigem Heil (85, 9-14) 85, 1 Söhnen Korahs. S. Anm. zu Psalm 84, 1.




Predigten über Psalm 85, 7
Sermon-Online