Psalm 90, 16

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 90, Vers: 16

Psalm 90, 15
Psalm 90, 17

Luther 1984:Zeige deinen Knechten -a-deine Werke / und deine Herrlichkeit ihren Kindern. / -a) Jesaja 5, 12.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Laß deinen Knechten dein Walten sichtbar werden / und ihren Kindern deine Herrlichkeit! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Laß an deinen Knechten sichtbar werden dein Tun, / und deine Majestät über ihren Söhnen. /
Schlachter 1952:Zeige deinen Knechten dein Werk / und deine Herrlichkeit ihren Kindern! /
Schlachter 2000 (05.2003):Lass deinen Knechten dein Walten sichtbar werden, und deine Herrlichkeit ihren Kindern!
Zürcher 1931:Lass deine Knechte dein Walten schauen / und ihre Kinder deine Herrlichkeit. /
Luther 1912:Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Ehre ihren Kindern.
Buber-Rosenzweig 1929:Sichtbar werde deinen Knechten dein Wirken, dein Glanz über ihren Kindern!
Tur-Sinai 1954:Laß deinen Knechten sichtbar sein dein Wirken / und deinen Glanz ob ihren Kindern! /
Luther 1545 (Original):Zeige deinen Knechten deine Wercke, Vnd deine Ehre jren Kindern. -[Deine Werck] Das ist, leben vnd hülffe, vnd alles guts.
Luther 1545 (hochdeutsch):Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Ehre ihren Kindern!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Lass deine Diener dein mächtiges Handeln erleben, über ihren Kindern lass deine Herrlichkeit sichtbar werden!
NeÜ 2021:Lass an deinen Dienern sichtbar werden, was du tust, / an ihren Kindern deine Herrlichkeit!
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Lass deinen Knechten sichtbar werden dein Tun und deine Pracht ihren Söhnen.
-Parallelstelle(n): 4. Mose 14, 20-24; 4. Mose 23, 23; 5. Mose 32, 4; 5. Mose 33, 11; Pracht Jesaja 40, 5
English Standard Version 2001:Let your work be shown to your servants, and your glorious power to their children.
King James Version 1611:Let thy work appear unto thy servants, and thy glory unto their children.
Westminster Leningrad Codex:יֵרָאֶה אֶל עֲבָדֶיךָ פָעֳלֶךָ וַהֲדָרְךָ עַל בְּנֵיהֶֽם



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:90, 1: Der Hauptsinn dieses großartigen Gebets ist die Bitte an Gott, Erbarmen mit den schwachen Menschen zu haben, die in einer wegen der Sünde verfluchten Welt leben. Mose beginnt den Psalm mit einer Reflexion über Gottes ewiges Wesen, beschreibt dann seine düsteren Gedanken über die Sorgen und Kürze des Lebens in Beziehung zu Gottes Zorn und endet mit einer Bitte, dass Gott sein Volk befähigen möge, ein sinnvolles Leben zu führen. Der Psalm wurde anscheinend verfasst, als die ältere Generation von Israeliten, die aus Ägypten ausgezogen waren, in der Wüste allmählich ausstarb (4. Mose 14). I. Die Anbetung von Gottes ewigem Wesen (90, 1.2) II. Die Betrachtung der Schwäche des Menschen (90, 3-12) III. Die Bitte um Gottes Erbarmen (90, 13-17) 90, 1 Moses, des Mannes Gottes. Der Prophet Mose (5. Mose 18, 1522) war darin einzigartig, dass der Herr ihn »von Angesicht zu Angesicht« kannte (5. Mose 34, 10-12). »Mann Gottes« (5. Mose 33, 1) ist ein Terminus technicus, der im AT über 70-mal vorkommt und stets jemanden bezeichnet, der für Gott spricht. Im NT wird er nur für Timotheus verwendet (1. Timotheus 6, 11; 2. Timotheus 3, 17). unsere Zuflucht. Gott ist unser Heiligtum, das uns Schutz, Lebensunterhalt und Sicherheit bietet (vgl. 5. Mose 33, 27; Psalm 91, 9).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Psalm 90, 16
Sermon-Online