5. Mose 33, 27

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 33, Vers: 27

5. Mose 33, 26
5. Mose 33, 28

Luther 1984:Zuflucht ist bei dem alten Gott und unter den ewigen Armen. Er hat vor dir her deinen Feind vertrieben und geboten: Vertilge!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Eine Zuflucht für dich ist der Gott der Urzeit, / und unter dir sind ewige Arme ausgebreitet; / er hat den Feind vor dir her vertrieben / und dir geboten: ,Vertilge!' /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Eine Zuflucht ist der Gott der Urzeit-a-, und unter (dir) sind ewige Arme-b-. Und er vertreibt vor dir den Feind-c- und spricht: Vernichte-d-! -a) Psalm 68, 34; 90, 1.2; Jesaja 26, 4; Micha 5, 1. b) Hosea 11, 3. c) 2. Mose 23, 28. d) Jeremia 50, 21.
Schlachter 1952:Eine Zuflucht ist der alte Gott, / und unter dir breitet er ewige Arme aus. / Er hat die Feinde vor dir her gejagt / und zu dir gesagt: Vertilge sie! /
Zürcher 1931:Eine Zuflucht ist der ewige Gott, / und unten walten ewige Arme. / Er vertrieb den Feind vor dir / und sprach: Vertilge! /
Luther 1912:Zuflucht ist bei dem alten Gott und unter den ewigen Armen. Und er wird vor dir her deinen Feind austreiben und sagen: Sei vertilgt!
Buber-Rosenzweig 1929:Schirmburg ist der Gott des Ursprungs, ringsunten er ewige Arme. Er vertrieb dir vorm Antlitz den Feind, er sprach: Vertilge!
Tur-Sinai 1954:Der Zuflucht vor der Vorzeit Göttern war, Die unten nun, der Urzeit Arme; Er hat den Feind vor dir vertrieben Und sprach: ,Vernichte!'
Luther 1545 (Original):Das ist die Wonung Gottes von anfang, vnd vnter den Armen ewiglich. Vnd er wird fur dir her deinen Feind austreiben, vnd sagen, Sey vertilget. -[Die Wonung Gottes] Gottes wonung ist im volck Jsrael von anfang, vnter welcher sie bleiben ewiglich, als die Hünlin vnter den Armen oder Flügeln der Hennen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Das ist die Wohnung Gottes von Anfang und unter den Armen ewiglich. Und er wird vor dir her deinen Feind austreiben und sagen: Sei vertilget!
NeÜ 2021:Der Gott der Urzeit ist deine Zuflucht / und darunter sind ewige Arme. / Er vertrieb deine Feinde / und sagte: 'Vernichte!'
Jantzen/Jettel 2016:Eine Wohnung ‹und Zufluchtsstätte› ist der Gott der Vorzeit. Und unten sind ewige Arme. Und er hat vor dir den Feind vertrieben und [zu dir] gesagt: „Vertilge [ihn]!“ a)
a) Zuflucht Psalm 36, 8; 91, 1 .2; Jesaja 26, 4; Joel 4, 16; Hebräer 6, 18
English Standard Version 2001:The eternal God is your dwelling place, and underneath are the everlasting arms. And he thrust out the enemy before you and said, Destroy.
King James Version 1611:The eternal God [is thy] refuge, and underneath [are] the everlasting arms: and he shall thrust out the enemy from before thee; and shall say, Destroy [them].



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:33, 1: In seinen letzten Worten an das Volk nennt Mose den Segen für jeden einzelnen Stamm, mit der Ausnahme Simeons (V. 6-25). Einleitung und Abschluss dieser Segnungen bilden Passagen, in denen Gott gepriesen wird (V. 2-5.26-29). Dass Moses Segen in diesem Kapitel nicht von ihm selbst aufgeführt wird, ist daran zu erkennen, dass in V. 1 von seinem Tod die Rede ist. Außerdem steht Moses Worten immer der Zusatz »er sprach« voran (V. 2.7.8.12.13.18.20.22.23.24). 33, 1 der Mann Gottes. Dieser Ausdruck wird hier zum ersten Mal in der Schrift verwendet. Im weiteren Verlauf des AT findet er sich noch etwa 70-mal, Botschafter Gottes (besonders Propheten) werden »Mann Gottes« genannt (1. Samuel 2, 27; 9, 6; 1. Könige 13, 1; 17, 18; 2. Könige 4, 7). Das NT gebraucht diesen Titel für Timotheus (1. Timotheus 6, 11; 2. Timotheus 3, 17). Zum Schluss des Buches wurde Mose zu diesen Propheten gerechnet (s. 34, 10).




Predigten über 5. Mose 33, 27
Sermon-Online