Psalm 92, 16

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 92, Vers: 16

Psalm 92, 15
Psalm 93, 1

Luther 1984:daß sie verkündigen, wie der HERR es recht macht; / -a-er ist mein Fels, und kein Unrecht ist an ihm. -a) 5. Mose 32, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):um zu verkünden, daß der HErr gerecht-1- ist, / mein Fels, an dem kein Unrecht haftet. -1) o: untadelig.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:um zu verkünden, daß der HERR gerecht ist. / Er ist mein Fels, und kein Unrecht ist an ihm-a-. -a) 5. Mose 32, 4; Hiob 34, 10; Zephanja 3, 5.
Schlachter 1952:zu verkünden, daß der HERR gerecht-1- ist, / mein Fels, und daß nichts Verkehrtes an ihm ist. -1) w: gerade, rechtschaffen.++
Zürcher 1931:zu verkünden, wie gerecht der Herr, / mein Fels, an dem kein Unrecht ist. -5. Mose 32, 4.
Luther 1912:daß sie verkündigen, daß der Herr so fromm ist, mein Hort, und ist kein Unrecht an ihm. - 5. Mose 32, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:zu vermelden, daß ein Gerader ER ist, mein Fels, Falsch ist an ihm nicht.
Tur-Sinai 1954:Zu künden, daß gerecht der Ewige / mein Fels, kein Unrecht ist an ihm.»
Luther 1545 (Original):Das sie verkündigen das der HERR so from ist, Mein Hort, vnd ist kein vnrecht an jm. -[Kein vnrecht] Er sihet keine Person an, vnd hilfft der Gottlosen sache nicht, wie sie doch meinen.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß sie verkündigen, daß der HERR so fromm ist, mein Hort, und ist kein Unrecht an ihm.
NeÜ 2016:um zu verkünden, dass Jahwe gerecht ist, / mein Fels, an dem es nichts Unrechtes gibt.
Jantzen/Jettel 2016:um kundzutun, dass der HERR gerade* ist, mein Fels 1), und es ist kein Unrecht in 2) ihm. a) 3)
1) o.: mein Hort
2) ‹und an›
a) Psalm 25, 8; 119, 137; 145, 17; 5. Mose 32, 4; Hiob 34, 10; Zephanja 3, 5; Jakobus 1, 17; Psalm 18, 3*
3) Zahlen zu Psalm 92108 Wörter; 15 Verszeilen; 15 + 1 + 15 = 31 Zeilen;4 Zentrumswörter (von den 108 [= 52 + 4 + 52] Wörter): V. 9 „Aber du, HERR, bist hoch ewiglich.“ (Vgl. Psalm 23 und 81.);Mittelverszeile (von den 7 + 1 + 7 hebr. Verszeilen): V. 9;2 Teile mit einem Zentrum dazwischen:1. Teil: V. 1-8: 7 Verszeilen, 15 Zeilen, 52 (= 2x26) Wörter;Zentrum: V. 9: 1 Verszeilen, 1 Zeilen, 4 Wörter;2. Teil: V. 10-16: 7 Verszeilen, 15 Zeilen, 52 (= 2x26) Wörter;7 Strophen (chiastisch aufgebaut n. Menora-Muster):V. 2-4 | V. 5.6 | V. 7.8 || V. 9 (Mittelstrophe) || V. 10-12 | V. 13.14 | V. 15.16;JAHWEH kommt 7mal vor, das mittlere (4.) Vorkommen im Zentrumsvers 9.
English Standard Version 2001:to declare that the LORD is upright; he is my rock, and there is no unrighteousness in him.
King James Version 1611:To shew that the LORD [is] upright: [he is] my rock, and [there is] no unrighteousness in him.