Psalm 138, 8

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 138, Vers: 8

Psalm 138, 7
Psalm 139, 1

Luther 1984:Der HERR wird meine Sache hinausführen. HERR, deine Güte ist ewig. / Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Der HErr wird's mir zum Heil vollführen; / o HErr, deine Gnade walte für immer: / laß die Werke deiner Hände nicht fahren-1-! -1) = nicht im Stich.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Der HERR wird's für mich vollenden-a-. / HERR, deine Gnade (währt) ewig-b-. / Gib die Werke deiner Hände-1- nicht auf-c-! -1) o: du wirst . . . nicht aufgeben. a) Psalm 57, 3; Philipper 1, 6. b) Psalm 100, 5. c) Hiob 10, 3.
Schlachter 1952:Der HERR wird es für mich vollführen! / HERR, deine Gnade währt ewiglich; / das Werk deiner Hände wirst du nicht lassen!
Zürcher 1931:Der Herr wird es für mich vollenden. / Herr, deine Güte währet ewig; / lass nicht fahren das Werk deiner Hände!
Luther 1912:Der Herr wird’s a) für mich vollführen. Herr, deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen. - a) Philemon 1, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:- ER vollbringt es für mich! - DU, deine Huld währt in Weltzeit: was deine Hände haben bereitet, lasse nimmer davon!
Tur-Sinai 1954:Der Ewige vollbringt für mich / o Ewger, deine Liebe ist für immer! / Laß nicht die Werke deiner Hände!»
Luther 1545 (Original):Der HERR wirds ein ende machen vmb meinen willen, HERR deine güte ist ewig, Das werck deiner Hende woltestu nicht lassen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der HERR wird's ein Ende machen um meinetwillen. HERR, deine Güte ist ewig. Das Werk deiner Hände wollest du nicht lassen!
NeÜ 2016:Jahwe vollbringt es für mich. / Deine Liebe hat niemals ein Ende. / Gib die Werke deiner Hände nicht auf!
Jantzen/Jettel 2016:Der HERR wird es für mich vollenden. HERR, deine Freundlichkeit 1)* währt ewiglich. Die Werke deiner Hände wollest du nicht lassen 2)! a) 3)
1) ‹und Gnade›
2) im Sinne von: im Stich lassen; aufgeben; [davon] ablassen
a) Psalm 57, 3 .4; Philipper 1, 6; Psalm 100, 5*; 103, 17; Psalm 27, 9; 71, 9; 119, 8; Hiob 10, 3; Epheser 2, 10*
3) Zahlen zu Psalm 138Psalm 138 ist der erste der 8 Davidpsalmen dieser Reihe (138-145). 75 Wörter; 21 Zeilen;Zentrumswort (von den 37 + 1 + 37 Wörtern): „deines Mundes“ (V. 4b);Mittelzeile (von den 10 + 1 + 10 Zeilen): V. 5a;2 Mittelverszeile (von den 4 + 2 + 4 hebr. Verszeilen): V. 4.5;Schließt man die 1-Wort-Überschrift ein, stehen die V. 4.5 genau in der Mitte und werden von je 30 Versen umgeben (76 = 30 + 16 + 30 Wörter). Möglicherw. wurde die 1-Wort-Überschrift bewusst so gewählt. Erweitertes Zentrum ist die Mittelstrophe: V. 4-6, bestehend aus 24 Wörter, umrahmt von insges. 51 [= 3x17] Wörter, näml. 29 Wörter (V. 1-3) + 22 (V. 7.8). 3 Strophen: V. 1-3 || V. 4-6 || V. 7.8.
English Standard Version 2001:The LORD will fulfill his purpose for me; your steadfast love, O LORD, endures forever. Do not forsake the work of your hands.
King James Version 1611:The LORD will perfect [that which] concerneth me: thy mercy, O LORD, [endureth] for ever: forsake not the works of thine own hands.