Sprüche 3, 6

Das Buch der Sprüche, das Buch der Sprichwörter, die Sprüche Salomos

Kapitel: 3, Vers: 6

Sprüche 3, 5
Sprüche 3, 7

Luther 1984:sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denke an ihn auf allen deinen Wegen, so wird er dir die Pfade ebnen. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade!-a- -a) Jesaja 26, 7.
Schlachter 1952:erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen.
Schlachter 2000 (05.2003):erkenne Ihn auf allen deinen Wegen, so wird Er deine Pfade ebnen.
Zürcher 1931:Denke an ihn auf all deinen Wegen, / so wird er deine Pfade ebnen. /
Luther 1912:sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.
Buber-Rosenzweig 1929:Ihn erkenne auf all deinen Wegen, und selber macht er deine Pfade gerad.
Tur-Sinai 1954:auf allen deinen Wegen merk auf ihn / und er wird deine Pfade ebnen. /
Luther 1545 (Original):Sondern gedencke an jn in allen deinen wegen, So wird er dich recht füren.
Luther 1545 (hochdeutsch):sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.
NeÜ 2021:Such ihn zu erkennen bei dem, was du tust, / dann räumt er dir die Hürden aus dem Weg!
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Erkenne ihn auf allen deinen Wegen(a), so wird er deine Pfade ebnen!
-Fussnote(n): (a) o.: habe ihn in Kenntnis; o.: nimm Notiz von ihm; achte auf ihn.
-Parallelstelle(n): Sprüche 16, 3; 1. Chronik 28, 9; Philipper 4, 6; Kolosser 3, 17.23; Jakobus 1, 5; ebnen Sprüche 3, 6; Psalm 25, 8-10; Psalm 32, 8; Jesaja 26, 7; Jesaja 30, 21; Jesaja 48, 17
English Standard Version 2001:In all your ways acknowledge him, and he will make straight your paths.
King James Version 1611:In all thy ways acknowledge him, and he shall direct thy paths.
Westminster Leningrad Codex:בְּכָל דְּרָכֶיךָ דָעֵהוּ וְהוּא יְיַשֵּׁר אֹֽרְחֹתֶֽיךָ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: Hier wird das Studium der Wahrheit, das zur Weisheit führt, allen empfohlen. Untermauert wird dies durch eine Gegenüberstellung des Schicksals der Weisen mit dem der Gottlosen. 3, 1-20 Salomo sagte, dass Weisheit: 1.) ihre Wurzeln in gesunder Lehre hat (V. 1-4); 2.) im Vertrauen auf Gott ruht (V. 5.6) und 3.) Gehorsam belohnt (V. 7-10). Obschon Weisheit Zucht verlangt, bringt sie tiefreichenden Nutzen (V. 13-18); auch ihre herausragende Bedeutung ist klar, da sie an Gottes Schöpfung beteiligt war (V. 19.20). 3, 1 meine Lehre. Das hebr. »torah« stammt von dem Verb »werfen, verteilen, lehren«, wovon sich das Wort »Lehre« ableitet. Oft wird es für Gottes Gesetz benutzt (29, 18), aber hier, wie auch in 2, 1, wird es in Bezug auf die Lehren und Grundsätze gebraucht, die Gott durch Salomo gab. Herz. S. Anm. zu 4, 21-23.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Sprüche 3, 6
Sermon-Online