Jeremia 15, 6

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 15, Vers: 6

Jeremia 15, 5
Jeremia 15, 7

Luther 1984:Du hast mich verlassen, spricht der HERR, und bist von mir abgefallen; darum habe ich meine Hand gegen dich ausgestreckt, um dich zu verderben; ich bin des Erbarmens müde.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Du selbst hast mich ja verworfen» - so lautet der Ausspruch des HErrn -, «hast mir den Rücken zugekehrt; darum habe ich meine Hand gegen dich erhoben und dich zerschmettert: ich war's müde, mich erbitten zu lassen!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Du hast mich verworfen, spricht der HERR-1-, du hast mir den Rücken zugekehrt-2a-. So werde ich meine Hand gegen dich ausstrecken-3- und dich zugrunde richten-b-. Ich bin es müde-c-, Mitleid zu haben. -1) w: ist der Ausspruch des HERRN. 2) o: gehst rückwärts. 3) w: und so habe ich . . . ausgestreckt; die Verben stehen in der Vergangenheit bis zum Schluß von V. 8. a) Jeremia 2, 13; 7, 24. b) Jeremia 13, 14. c) Jeremia 44, 22; Amos 7, 8.
Schlachter 1952:Du hast mich zurückgestoßen, spricht der HERR; du bist rückwärts gegangen; darum habe ich meine Hand wider dich ausgestreckt, dich zu verderben. Ich bin des Erbarmens müde geworden.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Du hast mich zurückgestoßen, spricht der HERR; du bist rückwärtsgegangen; darum habe ich meine Hand gegen dich ausgestreckt, um dich zu verderben. Ich bin des Erbarmens müde geworden.
Zürcher 1931:Du selbst hast mich verworfen, spricht der Herr, hast mir den Rücken gewandt. Darum reckte ich meine Hand aus und vernichtete dich, war müde der Nachsicht.
Luther 1912:Du hast mich verlassen, spricht der Herr, und bist von mir abgefallen; darum habe ich meine Hand ausgestreckt wider dich, daß ich dich verderben will; ich bin des Erbarmens müde.
Buber-Rosenzweig 1929:Du, du hast mich verstoßen, ist SEIN Erlauten, rückwärts bist du gegangen. Nun strecke ich meine Hand über dich und verderbe dich, ich bin erschöpft, mirs leidsein zu lassen.
Tur-Sinai 1954:Du hast mich verlassen / ist des Ewigen Spruch / bist rückwärts geschritten / so streck ich gegen dich die Hand / verderbe dich / laß nimmer michs geleiden! /
Luther 1545 (Original):Du hast mich verlassen, spricht der HERR, vnd bist mir abgefallen, Darumb hab ich meine Hand ausgestreckt wider dich, das ich dich verderben wil, Ich bin des erbarmens müde.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du hast mich verlassen, spricht der HERR, und bist mir abgefallen; darum habe ich meine Hand ausgestreckt wider dich, daß ich dich verderben will; ich bin des Erbarmens müde.
NeÜ 2021:Du hast mich zurückgestoßen, / spricht Jahwe, / du hast mir den Rücken gekehrt. / Deshalb habe ich dich angegriffen (Es handelt sich bis V. 8 offenbar um ein prophetisches Perfekt, d.h. Zukünftiges wird als bereits geschehen geschildert.)/ und zugrunde gerichtet. / Ich bin es leid, nachsichtig zu sein!
Jantzen/Jettel 2022:„Du hast mich aufgegeben“, ist der Spruch Jahwehs, „du hast dich zurückgewandt(a), ‹so› strecke ich meine Hand gegen dich aus und richte dich zugrunde. Ich bin es müde, Mitleid zu haben.
-Fussnote(n): (a) o.: du hast mir den Rücken zugekehrt
-Parallelstelle(n): Jeremia 2, 13; Jeremia 7, 24; Jesaja 1, 4; müde Jeremia 13, 14; Jeremia 44, 22
English Standard Version 2001:You have rejected me, declares the LORD; you keep going backward, so I have stretched out my hand against you and destroyed you I am weary of relenting.
King James Version 1611:Thou hast forsaken me, saith the LORD, thou art gone backward: therefore will I stretch out my hand against thee, and destroy thee; I am weary with repenting.
Westminster Leningrad Codex:אַתְּ נָטַשְׁתְּ אֹתִי נְאֻם יְהוָה אָחוֹר תֵּלֵכִי וָאַט אֶת יָדִי עָלַיִךְ וָֽאַשְׁחִיתֵךְ נִלְאֵיתִי הִנָּחֵֽם



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 1: Zu diesem Zeitpunkt war es sinnlos, sich für das Volk zu verwenden. Selbst Mose (vgl. 4. Mose 14, 11-25) und Samuel (vgl. 1. Samuel 12, 1925), die für ihre Fürsprache bekannt waren, würden das Gericht nicht hinausschieben, wenn die Unbußfertigkeit anhielte (vgl. 18, 8; 26, 3). Einer der Hauptgründe für das Gericht war die überaus große Sünde von König Manasse (695-642 v.Chr.). Diese Provokation wird in V. 4 erwähnt und in 2. Könige 21, 1-18 detailliert beschrieben (vgl. 2. Könige 23, 26). Der Herr sagt, dass sein Zorn deswegen nicht nachlässt (s. auch 2. Könige 24, 3.4).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jeremia 15, 6
Sermon-Online