Maleachi 3, 24

Das Buch des Propheten Maleachi

Kapitel: 3, Vers: 24

Maleachi 3, 23
Matthäus 1, 1

Luther 1984:Der soll -a-das Herz der Väter bekehren zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern, auf daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage. -a) Lukas 1, 17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):der wird das Herz der Väter den Söhnen und das Herz der Söhne ihren Vätern wieder zuwenden, damit ich nicht kommen muß und das Land mit dem Bannfluch schlage-1-!» -1) d.h. dem Untergang preisgebe.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er wird das Herz der Väter zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern umkehren lassen-a-, damit ich nicht komme und das Land mit dem Bann schlage-1-. -1) d.h. damit ich nicht, wenn ich komme, den Bann an dem Land vollstrecken muß. a) Lukas 1, 17.
Schlachter 1952:der soll das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Banne schlagen muß!
Zürcher 1931:Und er wird das Herz der Väter den Söhnen und das Herz der Söhne den Vätern wieder zuwenden, dass ich nicht komme und das Land mit dem Banne schlage. -Lukas 1, 17.
Luther 1912:Der a) soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage. - - a) Lukas 1, 17.
Buber-Rosenzweig 1929:daß er umkehren lasse der Väter Herz zu den Söhnen, der Söhne Herz zu ihren Vätern, - sonst komme ich und schlage das Land mit dem Bann.
Tur-Sinai 1954:Und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder den Vätern zukehren, ehe ich komme und das Land mit Bann schlage.»
Luther 1545 (Original):Der sol das hertz der Veter bekeren zu den Kindern, vnd das hertz der Kinder zu jren Vetern, Das ich nicht kome, vnd das Erdreich mit dem Bann schlahe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.
NeÜ 2021:(3, 24) Er wird das Herz der Väter den Söhnen zuwenden und das Herz der Söhne den Vätern. Er wird sie miteinander versöhnen, damit ich nicht den Bann (Das bedeutete die vollständige Vernichtung von Menschen, Tieren und Gütern.)am Land vollstrecken muss, wenn ich komme. (Wird im Neuen Testament von den Jüngern des Herrn Jesus Christus erwähnt: Matthäus 17, 10-11.)
Jantzen/Jettel 2016:Und er wird das Herz der Väter zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern wenden, damit ich nicht komme und das Land mit dem Bann schlage. a)
a) zuwend . Lukas 1, 17; Bann 3. Mose 26, 25-32; 5. Mose 13, 15-17; Matthäus 24, 22
English Standard Version 2001:And he will turn the hearts of fathers to their children and the hearts of children to their fathers, lest I come and strike the land with a decree of utter destruction.
King James Version 1611:And he shall turn the heart of the fathers to the children, and the heart of the children to their fathers, lest I come and smite the earth with a curse.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 16: Maleachi schloss mit einem mutmachenden Wort an den treuen Überrest. 3, 16 Gedenkbuch. In den Herzen der wahren und gerechten Anbeter, die Gott liebten und ihm in Israel dienten, riefen die Gerichtsankündigungen die Furcht hervor, dass auch sie mit dem kommenden Zorn Gottes hinweggerissen werden könnten. Um den frommen Überrest zu ermutigen, bemerkte Maleachi, dass der Herr jene, die »den HERRN fürchten und seinen Namen hochachten« nicht vergessen hatte. Das Buch könnte ein Hinweis auf das »Buch des Lebens« sein, in dem die Namen der Kinder Gottes aufgeschrieben sind (z.B. 2. Mose 32, 32-34; Nehemia 13, 14; Psalm 69, 29; Daniel 12, 1). Die Perser hatten den Brauch, in einem Buch alle Taten einer Person festzuhalten, die zukünftig belohnt werden sollten (z.B. Esther 6, 1.2). Auch der Psalmist wusste von einem solchen Buch (Psalm 56, 9).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Maleachi 3, 24
Sermon-Online