Johannes 3, 27

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 3, Vers: 27

Johannes 3, 26
Johannes 3, 28

Luther 1984:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel gegeben ist.-a- -a) Hebräer 5, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da gab Johannes ihnen zur Antwort: «Kein Mensch kann sich etwas nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel her gegeben ist.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts empfangen, es sei ihm denn aus dem Himmel gegeben-a-. -a) Matthäus 21, 25.
Schlachter 1952:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts empfangen-1-, es sei ihm denn vom Himmel gegeben. -1) o: nehmen.++
Zürcher 1931:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, es sei ihm denn vom Himmel gegeben. -Johannes 6, 65; 19, 11; 1. Korinther 4, 7; Hebräer 5, 4.
Luther 1912:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, es werde ihm denn gegeben vom Himmel. - Hebräer 5, 4.
Luther 1545 (Original):Johannes antwortet, vnd sprach, Ein Mensch kan nichts nemen, es werde jm denn gegeben vom Himel.
Luther 1545 (hochdeutsch):Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, es werde ihm denn gegeben vom Himmel.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Johannes erwiderte: »Ein Mensch kann sich nicht das Geringste selber nehmen; es muss ihm vom Himmel her gegeben werden.
Albrecht 1912/1988:Da antwortete Johannes: «Kein Mensch kann etwas nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel her gegeben ist*.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts nehmen, es werde ihm denn gegeben vom Himmel. -Hebräer 5, 4.
Meister:Johannes antwortete und sprach: «Ein Mensch vermag nichts zu nehmen-a-, es sei ihm denn vom Himmel her gegeben! -a) 1. Korinther 4, 7; Hebräer 5, 4; Jakobus 1, 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da gab Johannes ihnen zur Antwort: «Kein Mensch kann sich etwas nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel her gegeben ist.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts empfangen-1-, es sei ihm denn aus dem Himmel gegeben. -1) o: nehmen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts -ifp-empfangen, auch nicht eins, es sei ihm denn aus dem Himmel gegeben-a-. -a) Matthäus 21, 25.
Schlachter 1998:Johannes antwortete und sprach: Ein Mensch kann nichts empfangen-1-, es sei ihm denn vom Himmel gegeben. -1) o: nehmen.++
Interlinear 1979:Antwortete Johannes und sagte: Nicht kann ein Mensch nehmen auch nicht eines, wenn nicht es ist gegeben ihm vom Himmel.
NeÜ 2021:Johannes entgegnete: Kein Mensch kann sich auch nur das Geringste nehmen, wenn es ihm nicht vom Himmel gegeben ist.
Jantzen/Jettel 2016:Johannes antwortete* und sagte: Ein Mensch kann nichts empfangen, es sei ihm denn aus dem Himmel gegeben. a)
a) Johannes 19, 11; 1. Korinther 3, 5; 4, 7; Hebräer 5, 4
English Standard Version 2001:John answered, A person cannot receive even one thing unless it is given him from heaven.
King James Version 1611:John answered and said, A man can receive nothing, except it be given him from heaven.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 22: In diesem Evangelium bildet dieser Abschnitt das letzte Zeugnis Johannes des Täufers über Christus. Während sich sein Dienst dem Ende zuneigte, rückte das Wirken Jesu in den Vordergrund. Trotz der Tatsache, dass Johannes der Täufer einen weitläufigen Ruhm in Israel erwarb und von der einfachen Bevölkerung und den sozial Verstoßenen im Allgemeinen akzeptiert wurde, verwarf man sein Zeugnis über Jesus, besonders die Führer Israels (vgl. Matthäus 3, 5-10; Lukas 7, 29). 3, 22 in das Land Judäa. Während die vorangegangene Episode mit Nikodemus in Jerusalem stattfand (2, 23), das zu Judäa gehörte, meint dieser Ausdruck, dass Jesus in die ländlichen Gebiete dieser Region hinausging. taufte. Kap. 4, 2 sagt ausdrücklich, dass Jesus nicht persönlich taufte, sondern dass seine Jünger diese Arbeit verrichteten.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 3, 27
Sermon-Online