Galater 5, 5

Der Brief des Paulus an die Galater (Galaterbrief)

Kapitel: 5, Vers: 5

Galater 5, 4
Galater 5, 6

Luther 1984:Denn wir warten im Geist durch den Glauben auf die Gerechtigkeit, auf die man hoffen muß.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn wir erwarten durch den Geist das Hoffnungsgut der Gerechtigkeit auf Grund des Glaubens.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wir nämlich erwarten durch (den) Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit-a-. -a) Römer 5, 1.2.
Schlachter 1952:Wir aber erwarten im Geiste durch den Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit;
Zürcher 1931:Denn wir erwarten vermöge des Geistes aus Glauben die (Erfüllung der) Hoffnung auf Gerechtigkeit. -Römer 5, 1; 8, 25.
Luther 1912:Wir aber warten im Geist durch den Glauben der Gerechtigkeit, auf die man hoffen muß.
Luther 1545 (Original):Wir aber warten im Geist, durch den glauben, der Gerechtigkeit der man hoffen mus.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wir aber warten im Geist durch den Glauben der Gerechtigkeit, der man hoffen muß.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wir hingegen warten auf die Gerechtigkeit, die Gott für uns bereithält [Kommentar: Zur Gerechtigkeit als noch ausstehendem Hoffnungsgut vergleiche z.B. Matthäus 25, 31-46; Römer 2, 5-16; 2. Timotheus 4, 8.] , und diese Hoffnung verdanken wir dem Geist Gottes; sie ist uns aufgrund des Glaubens geschenkt.
Albrecht 1912/1988:Im Besitz des (Heiligen) Geistes-a- warten wir sehnsuchtsvoll darauf, die (volle) Gerechtigkeit als eine Frucht des Glaubens zu empfangen-b-*. -a) Römer 8, 23; 2. Korinther 1, 22; 5, 2.5; Epheser 1, 13.14; 4, 30. b) vgl. Philipper 3, 9-14.20f; Römer 8, 22-24; 2. Timotheus 4, 8.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wir aber warten im Geist durch den Glauben der Gerechtigkeit, auf die man hoffen muß.
Meister:Denn wir im Geist erwarten aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit! -Römer 8, 24.25; 2. Timotheus 4, 8.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn wir erwarten durch den Geist das Hoffnungsgut der Gerechtigkeit auf Grund des Glaubens.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wir erwarten durch (den) Geist aus-1- Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit. -1) o: auf dem Grundsatz des.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wir nämlich erwarten durch (den) Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit-a-. -a) Römer 5, 1.2.
Schlachter 1998:Wir aber erwarten im Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit;
Interlinear 1979:Wir aber im Geist aufgrund Glaubens Hoffnung auf Gerechtigkeit erwarten.
NeÜ 2021:Wir dagegen haben folgende Hoffnung: Wir erwarten aufgrund des Glaubens durch den Geist Gottes die Gerechtigkeit, die vor Gott Bestand hat.
Jantzen/Jettel 2016:denn wir, durch den Geist [und] aus Glauben warten wir ‹mit Geduld› auf die Hoffnung der Gerechtigkeit 1); a)
a) Römer 5, 2; 8, 23 .24 .25; Philipper 3, 9
1) Der Wesfall darf auch i. S. e. Gleichsetzung aufgefasst werden: auf die Hoffnung [d. h.: auf das Hoffnungsgut], [nämlich] die Gerechtigkeit.
English Standard Version 2001:For through the Spirit, by faith, we ourselves eagerly wait for the hope of righteousness.
King James Version 1611:For we through the Spirit wait for the hope of righteousness by faith.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 5: aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit. Christen besitzen bereits die angerechnete Gerechtigkeit Christi, doch sie erwarten noch die vollständige und vollkommene Gerechtigkeit, die noch bei der Verherrlichung aussteht (Römer 8, 18.21).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Galater 5, 5
Sermon-Online