1. Timotheus 4, 3

Der erste Brief des Paulus an die Timotheus (Erster Timotheusbrief)

Kapitel: 4, Vers: 3

1. Timotheus 4, 2
1. Timotheus 4, 4

Luther 1984:Sie gebieten, nicht zu heiraten und -a-Speisen zu meiden, die Gott geschaffen hat, daß sie mit Danksagung empfangen werden von den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. -a) 1. Mose 9, 3; 1. Korinther 10, 30.31; Kolosser 2, 23.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Es sind dies Leute, die das Heiraten verbieten und Enthaltsamkeit von Speisen (gebieten), welche Gott doch dazu geschaffen hat, daß die Gläubigen und alle, welche die Wahrheit erkannt haben, sie mit Danksagung genießen sollen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:die verbieten, zu heiraten, und (gebieten), sich von Speisen zu enthalten-a-, die Gott geschaffen hat zur Annahme mit Danksagung für die, welche glauben und die Wahrheit erkennen-1b-. -1) o: «anerkennen», «genau erkennen». a) Kolosser 2, 16. b) 1. Mose 9, 3; 1. Korinther 10, 30.31.
Schlachter 1952:die verbieten, zu heiraten und Speisen zu genießen, welche doch Gott geschaffen hat, damit sie von den Gläubigen und denen, welche die Wahrheit erkennen, mit Danksagung gebraucht werden.
Zürcher 1931:die verbieten, zu heiraten, und gebieten, sich von Speisen zu enthalten, die (doch) Gott für die, welche gläubig sind und die Wahrheit erkannt haben, geschaffen hat, damit sie mit Danksagung genossen werden. -1. Korinther 7, 28.36.38; 10, 30.31; Kolosser 2, 16.20-23; 2.Johannes 1.
Luther 1912:die da gebieten, nicht ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die a) Gott geschaffen hat, zu nehmen b) mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. - a) 1. Mose 9, 3. b) 1. Korinther 10, 30.31.
Luther 1545 (Original):vnd verbieten Ehelich zu werden, vnd zu meiden die Speise, die Gott geschaffen hat, zu nemen mit Dancksagung, den gleubigen vnd denen die die warheit erkennen,
Luther 1545 (hochdeutsch):und verbieten, ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die Gott geschaffen hat, zu nehmen mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Diese Leute verbieten das Heiraten und fordern den Verzicht auf bestimmte Speisen auf Speisen, die doch von Gott geschaffen wurden, sodass die, die an ihn glauben und die Wahrheit erkannt haben, sie mit Dankbarkeit genießen können.
Albrecht 1912/1988:Diese Leute verbieten die Ehe und den Genuß von Speisen, die doch Gott geschaffen hat, damit sie von den Gläubigen, die die Wahrheit erkannt haben, mit Danksagung genossen werden-1-. -1) in der nachapostolischen Zeit waren Saturnin, Marzion und die Enkratiten Feinde der Ehe und des Fleischgenusses.
Luther 1912 (Hexapla 1989):die da gebieten, nicht ehelich zu werden und zu meiden die Speisen, die -a-Gott geschaffen hat zu nehmen -b-mit Danksagung, den Gläubigen und denen, die die Wahrheit erkennen. -a) 1. Mose 9, 3. b) 1. Korinther 10, 30.31.
Meister:die es verhindern zu heiraten-a-, (befehlen,) sich von Speisen zu enthalten-b-, welche Gott geschaffen hat zum Genuß-c- mit Danksagung-d- für die Gläubigen und, die da erkannt haben die Wahrheit. -a) 1. Korinther 7, 28.36.38; Hebräer 13, 4. b) Römer 14, 3.17; 1. Korinther 8, 8; Kolosser 2, 20.21. c) 1. Mose 1, 29; 9, 3. d) Römer 14, 6; 1. Korinther 10, 30.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Es sind dies Leute, die das Heiraten verbieten und Enthaltsamkeit von Speisen (gebieten), welche Gott doch dazu geschaffen hat, daß die Gläubigen und alle, welche die Wahrheit erkannt haben, sie mit Danksagung genießen sollen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:verbieten zu heiraten, (und gebieten,) sich von Speisen zu enthalten, welche Gott geschaffen hat zur Annehmung mit Danksagung für die, welche glauben und die Wahrheit erkennen-1-. -1) o: anerkennen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:die verbieten, zu heiraten, und (gebieten), sich von Speisen zu -ifp-enthalten-a-, die Gott -a-geschaffen hat zur Annahme mit Danksagung für die, welche -sad-glauben und die Wahrheit -ppf-erkennen-1b-. -1) o: anerkennen, genau erkennen. a) Kolosser 2, 16. b) 1. Mose 9, 3; 1. Korinther 10, 30.31.
Schlachter 1998:Sie verbieten, zu heiraten und Speisen zu genießen, die doch Gott geschaffen hat, damit sie mit Danksagung gebraucht werden von denen, die gläubig sind und die Wahrheit erkennen.
Interlinear 1979:Hindernden zu heiraten, sich zu enthalten von Speisen, die Gott geschaffen hat zur Entgegennahme mit Danksagung für die Gläubigen und erkannt Habenden die Wahrheit.
NeÜ 2016:Diese Lügner verbieten das Heiraten und fordern den Verzicht auf bestimmte Speisen, die Gott doch geschaffen hat, damit sie von denen, die an ihn glauben und die Wahrheit erkannt haben, mit Dankbarkeit genossen werden.
Jantzen/Jettel 2016:die wehren zu heiraten, [fordern], sich von Speisen zu enthalten, die Gott für die, die glauben und die Wahrheit erkannt haben, schuf zum Einnehmen mit Dank, a)
a) 1. Korinther 7, 28; 7, 36; Hebräer 13, 4
b) 1. Mose 9, 3; Kolosser 2, 16*; 2, 23
English Standard Version 2001:who forbid marriage and require abstinence from foods that God created to be received with thanksgiving by those who believe and know the truth.
King James Version 1611:Forbidding to marry, [and commanding] to abstain from meats, which God hath created to be received with thanksgiving of them which believe and know the truth.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.