1. Mose 39, 3

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 39, Vers: 3

1. Mose 39, 2
1. Mose 39, 4

Luther 1984:Und sein Herr sah, daß der HERR mit ihm war; denn alles, was er tat, das ließ der HERR in seiner Hand glücken,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Weil nun sein Herr sah, daß Gott mit ihm war und daß Gott alles, was er vornahm, ihm gelingen ließ,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als nun sein Herr sah, daß der HERR mit ihm war-a- und daß der HERR alles, was er tat, in seiner Hand gelingen ließ-b-, -a) V. 21.23; 1. Mose 21, 20; 26, 24; Josua 1, 9; 1. Samuel 3, 19; 2. Könige 18, 7; 1. Chronik 9, 20; 2. Chronik 1, 1; Apostelgeschichte 7, 9. b) 1. Mose 21, 22; 5. Mose 2, 7; Psalm 1, 3.
Schlachter 1952:Und als sein Gebieter sah, daß der HERR mit ihm war, und daß der HERR in seiner Hand alles gelingen ließ, was er unternahm,
Schlachter 2000 (05.2003):Und als sein Gebieter sah, dass der HERR mit ihm war und dass der HERR in seiner Hand alles gelingen ließ, was er unternahm,
Zürcher 1931:Als nun sein Gebieter sah, dass der Herr mit ihm war und dass der Herr alles, was er tat, in seiner Hand wohl gelingen liess,
Luther 1912:Und sein Herr sah, daß der Herr mit ihm war; denn alles, was er tat, dazu gab der Herr Glück durch ihn,
Buber-Rosenzweig 1929:sah sein Herr, daß ER mit ihm ist und alles, was er zu tun hat, ER in seiner Hand gelingen läßt.
Tur-Sinai 1954:Als nun sein Herr sah, daß der Ewige mit ihm war, und daß der Ewige ihm alles, was er unternahm, gelingen ließ,
Luther 1545 (Original):Vnd sein Herr sahe, das der HERR mit jm war, denn alles was er thet, da gab der HERR glück zu durch jn.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sein Herr sah, daß der HERR mit ihm war; denn alles, was er tat, da gab der HERR Glück zu durch ihn,
NeÜ 2021:Und weil der Ägypter sah, dass Jahwe Josef beistand und ihm alles gelingen ließ,
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und sein Herr sah, dass Jahweh mit ihm war und dass Jahweh alles, was er tat, in seiner Hand gelingen ließ.
-Parallelstelle(n): 1. Mose 26, 28
English Standard Version 2001:His master saw that the LORD was with him and that the LORD caused all that he did to succeed in his hands.
King James Version 1611:And his master saw that the LORD [was] with him, and that the LORD made all that he did to prosper in his hand.
Westminster Leningrad Codex:וַיַּרְא אֲדֹנָיו כִּי יְהוָה אִתּוֹ וְכֹל אֲשֶׁר הוּא עֹשֶׂה יְהוָה מַצְלִיחַ בְּיָדֽוֹ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:39, 2: der HERR war mit Josua eph. Jegliche Gedanken, dass Josua eph, der zweimal Unrecht zum Opfer fiel, vom Herrn verworfen worden sei, werden komplett verbannt durch Ausdrücke, die betonen, dass Gott Josua ephs Umstände ganz in seiner Hand hatte: Z.B. »mit ihm« (V. 3.21), »alles gelingen ließ, was er unternahm« (V. 3.23), »fand/gab Josua eph Gnade« (V. 4.21), »segnete/Segen« (V. 5) und »schenkte ihm Gnade« (V. 21). Weder der Verkauf in die Sklaverei und die gewaltsame Wegführung aus dem Land (37, 28) noch die falsche Bezichtigung sexueller Belästigung und anschließende Einkerkerung (V. 13-18) signalisierten auch nur einen zeitweiligen Verlust von Gottes souveräner Führung von Josua ephs Leben oder von Gottes Absicht mit seinem Volk Israel. 39, 2 gelingen … Aufseher über sein Haus. Das umfasste Autorität über den gesamten Besitz und dessen treuhänderische Verwaltung (V. 5: »Haus … Güter« und V. 9: »niemand größer«). Eine Voraussetzung dafür war Vertrauen. Zweifellos beherrschte Josua eph die ägyptische Sprache (s. Anm. zu 29, 9).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Mose 39, 3
Sermon-Online